Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

account_deleted

Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von account_deleted » Mo 11. Mai 2009, 22:15

Eigentlich kennen wir Minimal-Logs nur bei extrem schlechten Caches wie z.B. TFTC, +1 etc.
Seit einiger Zeit fallen uns aber immer wieder extrem kurze Logs auf wie "found it", "TFTC", "netter Cache" jedoch z.B.bei langen aufwändigen Multis, schwierigen Mysteries, einfach bei Caches, zu denen es eigentlich mehr zu sagen gibt als nur 1-5 Wörter. Selbst im richtigen (!) großen Papierlogbuch vor Ort findet man nur Einträge mit Namen und Datum, so mehrfach in Berlin gesehen.
Kommt so etwas durch neue Geräte wie Colorado & Oregon, die ein automatisches Loggen erlauben oder ist das momentan einfach Mode sich kurz zu halten? Man stellt sich zwangsläufig die Frage, warum wird dann überhaupt noch geloggt, wenn es nichts zu sagen gibt?

Werbung:
Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von BlueGerbil » Mo 11. Mai 2009, 22:43

Homer Jay hat geschrieben: Man stellt sich zwangsläufig die Frage, warum wird dann überhaupt noch geloggt, wenn es nichts zu sagen gibt?
Für den Punkt in der Statistik.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7846
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von Zappo » Mo 11. Mai 2009, 22:49

Homer Jay hat geschrieben:Kommt so etwas durch neue Geräte wie Colorado & Oregon, die ein automatisches Loggen erlauben oder ist das momentan einfach Mode sich kurz zu halten?
Da ist vielleicht was dran - Hints und Spoilerfotos sowie auch der Listingtext haben seit damals mit Einführung von "Direkt-aufs-GPS-ziehen-von-Zielkoords" auch an Wichtigkeit verloren - dementsprechend siehts auch vor Ort aus.


Zappo

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zappos Ergänzung zu Morsix 4 Gesetzen :D

"Der Log ist die Visitenkarte des Cachers - und sollte in der Länge dem Erlebten und dem Aufwand des Ausarbeitens entsprechen"
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

GeoScrobbler
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: So 15. Feb 2009, 22:06

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von GeoScrobbler » Mo 11. Mai 2009, 22:55

Selbst im richtigen (!) großen Papierlogbuch vor Ort findet man nur Einträge mit Namen und Datum, so mehrfach in Berlin gesehen.
Dazu muss ich ganz ehrlich sagen dass ich in den Papierlogs immer nur Name/Datum/Uhrzeit eintrage, egal wie viel Platz ist. Draussen bin ich um zu Cachen und nicht um Romane zu schreiben.

Beim Online Log halte ich es so: Wenn ich etwas zu sagen habe, dann mach ich das auch. D.h. ich schreibe, wenn mir was besonders gut gefallen hat, oder etwas aussergewöhnliches passiert ist. Wenn es nix zu sagen gibt, kommt halt nur ein kurzer Standardtext hin. Keiner kann erwarten, dass man zu jeder Dose einen Roman schreibt, besonders wenn es die x-te Filmdose unter einer Baumwurzel ist.

Wenn es aufgrund der Cachebeschaffenheit eigentlich etwas zu sagen geben sollte und trotzdem nur ein kurzer Standardtext hingerotzt wird, kann das ärgerlich sein, klar. Aber letztendlich solls jeder machen wie er will.

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von ElliPirelli » Mo 11. Mai 2009, 23:05

Dieses Thema beschäftigt quer durch die Republik alle möglichen Leute...

Im Papierlog fasse ich mich auch immer kurz. Name, Datum, Uhrzeit und dann noch rein und raus.

Aber im online Log versuche ich schon, immer etwas ausführlicher zu schreiben...

Ob das an Neucachern oder Powercachern, oder schlechten Manieren, oder Spiel nicht verstanden, oder den neuen Geräten liegt, will ich gar nicht festmachen.
Nerven tut es auf jeden Fall... :kopfwand:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
PzAufkl
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: So 6. Apr 2008, 22:34
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von PzAufkl » Mo 11. Mai 2009, 23:18

Ich kann ja verstehen, wenn auf einem Papierlog lange nicht soviel geschrieben wird wie im Internet-Log (Muggelgefahr usw.), aber mehr als zwei oder drei dahingerotzte Worte wie "Cache schnell gefunden" dürfen es in jedem Fall sein - die Motivation des Owners zum Legen von neuen Caches wird schnell gen Null tendieren, wenn seine Logs ausschließlich mit solchen Textbausteinen versehen werden. ;)

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von stoerti » Mo 11. Mai 2009, 23:20

Also im Buch draussen schreibe ich auch nur Name und Datum, manchmal noch "stoerti was here".
Die einzige Ausnahme bilden die wirklichen Outdoor-Caches, also die richtig weit weg liegen und wo man auch mal n paar Meter für laufen muss.
Da schreibe ich dann auch draussen was von Wetter und besonderen Vorkomnissen.
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

maierkurt
Geowizard
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 09:55
Ingress: Resistance

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von maierkurt » Mo 11. Mai 2009, 23:39

ElliPirelli hat geschrieben:Aber im online Log versuche ich schon, immer etwas ausführlicher zu schreiben...
... und die anderen Finder haben es auch versucht, es ist nur nicht ganz geglückt.
Meine Güte! Jetzt will ich mal Haare spalten: Du "versuchst" es?
Ein Versuch glückt nicht immer; und nicht jeder ist eine notorische Quasselstrippe oder der perfekte Textkünstler!
Läuft!

cyberberry
Geomaster
Beiträge: 596
Registriert: So 6. Mai 2007, 22:21
Wohnort: N48.9135° E008.98492°
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von cyberberry » Di 12. Mai 2009, 00:29

Ich glaube wir verfassen mal ein paar Artikel zu den ungeschriebenen Geocaching-Gesetzen, z.B. wie man ordentlich loggt.... :motz:

Wie wir auf diversen Events erfahren mussten, wissen das die Newbies oft einfach nicht besser. Natürlich kann man ihnen vorhalten, dass sie sich besser informieren könnten, aber nicht jeder neue Geocacher kennt alle relevanten Seite, FAQs, Foren oder Blogs.

Ärgerlich bleibt es trotzdem! :hilfe:

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von greiol » Di 12. Mai 2009, 00:36

cyberberry hat geschrieben:Ich glaube wir verfassen mal ein paar Artikel zu den ungeschriebenen Geocaching-Gesetzen, z.B. wie man ordentlich loggt.... :motz:
so eine art logging-charta? *duckundweg*
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder