Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von izaseba » Mo 25. Mai 2009, 18:11

@DerPeser,
Du hast den Eröffnungspost hier nicht gelesen...
Es geht sich hier nicht um Leitplankenmikros und sonstigen Dreck...
Wir persönlich haben kein Problem mit logen solcher Pseudocaches.
Man kann sehr gut auf diesen "Punkt" verzichten und ohne zu suchen weiterziehen, die Ignoreliste freut sich ;)

Und wenn ich vor Ort merke, daß mir die Dose noch nicht mal ein "Danke" wert ist, warum suche ich danach, wegen der Statistik ?
Dann loge ich lieber DNF und schreibe, was mir daran nicht gefallen hat.
Das ist Wirkungsvoller als ein +1

Werbung:
Benutzeravatar
matlock75
Geowizard
Beiträge: 1992
Registriert: So 20. Mai 2007, 17:04
Wohnort: 76593 Gernsbach
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von matlock75 » Mo 25. Mai 2009, 19:21

KaPsTeam hat geschrieben:
Glaub mir, die Notes werden gelesen. Und wenn´s die nächsten Suchenden sind.

Leute erziehen zu wollen zu ausführlicheren Logs, ist ein Kampf gegen Windmühlen.
Dazu sind mir die Kurzlogger zu unwichtig.
Wichtig sind mir die Leute, die sich auch bei ihrem Log bemühen. Und die hebe ich gerne hervor. Egal ob sie es dann lesen oder nicht.
@ Elli
Ja klar, lese ich die Logs zu meinen Caches. Also die Online Logs. Möchte doch wissen, wie meine Caches ankommen!

@KaPsTeam
Dann hab ich mich vielleicht falsch ausgedrückt. Es geht ja nicht um Erziehung. Es geht ganz einfach darum, dass Leute mit einem Hobby anfangem wo sie sich noch nicht mal rein gelesen haben. Hier kann man ganz einfach und schnell via Paste and Copy auf den Mißstand hindeuten.

Leider scheint daran niemand ein Interesse zu haben.
Wenn wir hier nicht anfangen die Leute darauf hin zu weisen, brauchen wir uns auch nicht über solche Logs auslassen.
Ich logge teilweise auch sehr kurz, wenn mir der Cache gar nicht gefallen hat.
Hier ein Log, der von der Umgebung her Spaß gemacht hat. Allerdings lag mitten im Wald ein Micro. Ohne auf einen bestimmten Punkt aufmerksam zu machen. Die Gegend an sich war toll. Dennoch hätte man locker eine Munkiste legen können. Darf halt kein Geld kosten....
HI all,


heute von Rengershausen aus angegangen. War ein netter kleiner Spaziergang.
Schade, dass es "nur" für nen MIcro gereicht hat.
Hat dennoch Spaß gemacht. Danke fürs zeigen, dieses Platzes!

FOUND: May/14/2009 #193
Kein Handel

Matlock75
Euer Matlock75 aka Holger, Coin Mod

BildBild Bild

http://www.Matlock75.de

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von radioscout » Mo 25. Mai 2009, 19:52

matlock75 hat geschrieben: Ich denke. Wir haben nur eine Chance, wenn wir die Cacher, die uns auffallen, anschreiben und dann hierhin verweisen. Also ein wenig bei der Hand nehmen. Auch wenn man das anders erwarten könnte.

Wie wäre es, wenn wir uns was gemeinsames einfallen lassen, und dann die Cacher via Paste & Copy über deren Fehler aufklären. Wenn keiner was sagt, sich aber jeder nur aufregt, erreichen wir nichts.
Jeder darf loggen wie er will. Ich finde es ziemlich unpassend (anmaßend?), sowas als Fehler zu bezeichnen und Cacher, die ihre Logs anders schreiben als man selbst, "bei der Hand nehmen" zu wollen. Das sind nahezu immer erwachsene Menschen und keine kleinen Kinder.

Oder sollte ich auch mal alle Owner von Multis und "?"-Caches und allem über D/T 2/2 mit einem vorgefertigten Text über ihren Fehler informieren und etwas "bei der Hand nehmen"?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
matlock75
Geowizard
Beiträge: 1992
Registriert: So 20. Mai 2007, 17:04
Wohnort: 76593 Gernsbach
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von matlock75 » Mo 25. Mai 2009, 19:57

radioscout hat geschrieben:
matlock75 hat geschrieben: Ich denke. Wir haben nur eine Chance, wenn wir die Cacher, die uns auffallen, anschreiben und dann hierhin verweisen. Also ein wenig bei der Hand nehmen. Auch wenn man das anders erwarten könnte.

Wie wäre es, wenn wir uns was gemeinsames einfallen lassen, und dann die Cacher via Paste & Copy über deren Fehler aufklären. Wenn keiner was sagt, sich aber jeder nur aufregt, erreichen wir nichts.
Jeder darf loggen wie er will. Ich finde es ziemlich unpassend (anmaßend?), sowas als Fehler zu bezeichnen und Cacher, die ihre Logs anders schreiben als man selbst, "bei der Hand nehmen" zu wollen. Das sind nahezu immer erwachsene Menschen und keine kleinen Kinder.

Oder sollte ich auch mal alle Owner von Multis und "?"-Caches und allem über D/T 2/2 mit einem vorgefertigten Text über ihren Fehler informieren und etwas "bei der Hand nehmen"?
Hmmmm, sehe ich anders. Nur denke ich sollte sich dann auch niemand beklagen. Aber anscheinend gibt es ja genügend, die sich hier beklagen, das die Logs so kurz sind, oder sehe ich das falsch?
Die Cacher, die ich bisher angeschrieben hatte, waren jedenfalls dankbar, da sie neu waren. Ich seh das auch nicht gerade als anmaßend, sorry!
Was das nun mit den Ownern von Multis etc. zu tun hat, verstehe ich allerdings an dieser Stelle nicht wirklich! :???:
Euer Matlock75 aka Holger, Coin Mod

BildBild Bild

http://www.Matlock75.de

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von radioscout » Mo 25. Mai 2009, 20:15

matlock75 hat geschrieben: Hmmmm, sehe ich anders. Nur denke ich sollte sich dann auch niemand beklagen. Aber anscheinend gibt es ja genügend, die sich hier beklagen, das die Logs so kurz sind, oder sehe ich das falsch?
Richtig. Ich habe das auch schon lange vor diesem Fred mal im Blauen Forum erwähnt.
Aber nicht vorgeschlagen, zu versuchen, das zu ändern.
Jeder hat das Recht so lang oder kurz zu loggen wie er will.

Und wer gerne schöne lange Logs haben will, soll schöne Caches verstecken bei denen man gar nicht anders kann als viel dazu zu schreiben.


Wenn Du bisher nur positive Erfahrungen mit Deinen Hinweisen hattest: Du hast die richtigen Leute richtig angeschrieben. Die Reaktionen können aber auch anders ausfallen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
matlock75
Geowizard
Beiträge: 1992
Registriert: So 20. Mai 2007, 17:04
Wohnort: 76593 Gernsbach
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von matlock75 » Mo 25. Mai 2009, 20:20

radioscout hat geschrieben:
matlock75 hat geschrieben: Hmmmm, sehe ich anders. Nur denke ich sollte sich dann auch niemand beklagen. Aber anscheinend gibt es ja genügend, die sich hier beklagen, das die Logs so kurz sind, oder sehe ich das falsch?
Richtig. Ich habe das auch schon lange vor diesem Fred mal im Blauen Forum erwähnt.
Aber nicht vorgeschlagen, zu versuchen, das zu ändern.
Jeder hat das Recht so lang oder kurz zu loggen wie er will.

Und wer gerne schöne lange Logs haben will, soll schöne Caches verstecken bei denen man gar nicht anders kann als viel dazu zu schreiben.


Wenn Du bisher nur positive Erfahrungen mit Deinen Hinweisen hattest: Du hast die richtigen Leute richtig angeschrieben. Die Reaktionen können aber auch anders ausfallen.
Hast ja irgendwo recht (oder?), dennoch ist es ärgerlich. Wenn diese Cacher mal den ersten Cache verstecken, wollen sie mit Sicherheit auch angemessene Logs sehen, und nicht nur TFTC...

Ich für meinen Teil, werde die Cacher weiterhin anschreiben. Hab kein Problem damit, mal ne Packung zu bekommen :D
Euer Matlock75 aka Holger, Coin Mod

BildBild Bild

http://www.Matlock75.de

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von ElliPirelli » Mo 25. Mai 2009, 20:54

radioscout hat geschrieben:....Und wer gerne schöne lange Logs haben will, soll schöne Caches verstecken bei denen man gar nicht anders kann als viel dazu zu schreiben....
Da kann ich Dir nun gar nicht zustimmen. Ich kenne hier in der Gegend einige wirklich anspruchsvoll ausgearbeitete Multis, mit phantasievollen Stationen...

Aber die Logs sind meist recht kurz und nichtssagend außer das vielleicht die Rudelmitglieder aufgezählt werden...
matlock75 hat geschrieben:Was das nun mit den Ownern von Multis etc. zu tun hat, verstehe ich allerdings an dieser Stelle nicht wirklich! :???:
RS mag Multis und Mysteries nun mal nicht so gerne...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von stoerti » Mo 25. Mai 2009, 21:20

Ich logge sogar DNF-Logs lang :D
Unter den wachsamen Augen einer anatolischen Grossfamilie hat sich mir die Dose nicht gezeigt. Leider hatte ich meine Schutzkleidung nicht dabei, ich hätte mich sehr gerne noch ein wenig in den gebrauchten Parisern, Taschentüchern, welche augenscheinlich einer anderen Bestimmung zugeführt wurden und ausgeweideten Tieren gesuhlt.
Für diesen Cache vergebe ich daher ein sehr gut!
(1 Sternchen bei GCVote)
Ok, der ist zwar disabled aber es gibt 2 Fundlogs.
Und weil ich heute genau da vorbei kam, hab ich mir den mal angesehen.
Auf die zahlreich anwesenden Muggels habe ich geachtet.
Ich bat sie freundlich, mich mal da drunter kriechen zu lassen und mir nicht im Weg zu stehen.
Irgendwann wurden sie dann so zudringlich, dass mir das selbst zu doof wurde, zumal ich nichts fand.

Ich warte dann mal, bis er wieder aktiv ist und ziehe mir dann aber mein T-Shirt mit der Aufschrift "Geocacher bei der Arbeit" an, damit mir die Muggels nicht so auf die Nerven gehen.
Aber wahrscheinlich tun sie es trotzdem.....
Zuletzt geändert von stoerti am Mo 25. Mai 2009, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
Freundchen
Geowizard
Beiträge: 2302
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 01:09
Wohnort: 38120 Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von Freundchen » Mo 25. Mai 2009, 21:25

May 24 by FLUB (1 found)
Unser erster Cache, im dritten (!) Anlauf hat's geklappt - ist halt noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Vielen Dank für den Cache im schönen Timmerlah,
FLUB
Es geht auch anders!!!
Diesen Log gerade von einem "Newbie" erhalten!
Im Gegensatz zu einem einfachen
+1
den ich Gestern von einem mit 1600 Fund erhalten habe! :motz:
Mal drüber nachdenken, es ist beim Tippen noch nie jemand aus'm Sessel gefallen!!!
Hochzieher und X Team

Bild

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von Beleman » Mo 25. Mai 2009, 22:37

radioscout hat geschrieben:Jeder hat das Recht so lang oder kurz zu loggen wie er will.
Stimmt schon. Aber ich darf mich doch ein klein wenig ärgern über das "COOL TFTC" Log, das ich gerade bei meinem Earthcache erhalten habe?
Nicht dass es viel zu erzählen gäbe bei vielen Earthcaches, aber ein wenig enttäuscht ist man dann doch.

Antworten