Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von Teddy-Teufel » Di 2. Jun 2009, 20:56

ElliPirelli hat geschrieben: Erst nen Stein wollen, dann mit waymarking nicht zufrieden sein. Ja, was denn nun??? :kopfwand:
Dann wundert sich der Topp über den Tiegel, dabei ist er selber schwarz.

Was is'n nu mit den Minimal-Logs? Ich kenne einen Cache da schreibt der Owner, daß er auch "." akzeptieren würde, warum regen wir uns hier dann eigentlich über Kurzlogs auf? :irre:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Werbung:
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von argus1972 » Mi 3. Jun 2009, 11:40

ElliPirelli hat geschrieben:
-jha- hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben: Abgesehen davon, denke ich mal, daß es kaum die Members sind, die so Minimal Logs schreiben. Ganz häufig begegnet mir sowas bei Leuten, die Powercachingtouren von über 20 Dosen am Tag machen... :roll:
Und die sind meist PM, da sie sich ja die Touren zusammenstellen...
Sehe ich ähnlich! :2thumbs:
Und beim Stammtisch wird dann geprahlt, dass man noch die 138 Dosen vom letzten WE nachloggen muss. Da kann mir doch keiner mehr erzählen, dass da ein individueller Log herauskommt, wenn man sich eh an 84% der Caches nicht mal mehr grob erinnern kann (was natürlich auch viel über die Caches aussagt :lol: )
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von radioscout » Mi 3. Jun 2009, 19:44

ElliPirelli hat geschrieben: Als ich für meine Kinder dann doch loggte, dank eines Schlupfloches, bat mich der Owner, die Logs zu löschen, da es unfair den anderen gegenüber sei! :???: :irre: Muß man nicht verstehen, aber bitte. Konnte mir dann allerdings nicht eine deutliche Note bei dem Cache verkneifen, die er auch stehen ließ....
Loggen und den User darauf hinweisen, daß gc diese Möglichkeit bietet damit z.B. andere Familienmitglieder den Cache auch loggen können.
Sollte er darauf bestehen, daß das Log gelöscht wird oder es selber machen: Mail an Groundspeak. Die werden ihm das dann erklären.

Die SOC-Funktion dient ausschließlich dazu, regelmäßig gemuggelte Caches zu schützen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von radioscout » Mi 3. Jun 2009, 19:47

ElliPirelli hat geschrieben: Hast Du schon mal versucht einen PMO Cache zu loggen, wenn Du nicht PM bist?
Du bekommst das Listing doch schon gar nicht gezeigt...
Richtig. Das Listing denn der Cache soll geschützt werden und nicht das Onlinelog.
ElliPirelli hat geschrieben: Ich weiß zwar, daß es einen Trick gibt, den ich auch bisher bei den wenigen angewendet habe, wo meine Kinder mit dabei waren, aber es ist halt nur ein Schlupfloch, daß sich nicht so ohne weiteres auftut...
Irgendwo im Blauen Forum wurde angekündigt, dieses absichtlich geöffnete Schlupfloch zu erweitern und IIRC stand irgendwo auch was von Plänen einer Art "Familienmitgliedschaft".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von stoerti » Mi 3. Jun 2009, 21:36

Wir sollten wieder zum Thema kommen.
Ich mach den Anfang - weil ich eben cachen war
HHL hat mich im Interview erleuchtet, daher logge ich dieses Ding jetzt nicht "+1" oder "scheisse" sondern ich sehe ein, dass es ganz bestimmt Leute gibt, die gerne auf einen Müllhaufen klettern, sich mit den Ratten um den Platz streiten, eine olle Plastikdose mit ohne Logbuch dafür mit loser Zettelsammlung gaaaaaaaaaaanz toll finden.
Ich gehöre nicht dazu.
Und ich gehöre auch nicht zu den Leuten, die diesen Platz als schön erachten.
Ich habe trotzdem meinen Namen auf einem der Zettel hinterlassen - immerhin gehts hier um die Statistik und zu verschenken hab ich auch nix.

(1 Sternchen bei GCVote)
Heute war ich zufällig hier und wollte den loggen.
Naja. Gut, viele DNF in letzter Zeit.
Genau gesagt, seit Anfang März nur DNF und NM Logs und vom Owner passiert gar nichts - wie man das so gewohnt ist in Berlin.

Ich denke, 3 Monate sollten reichen, in denen gar nichts passiert ist.
Also ein weiterer SBA in Berlin.

Beschwerden werden ja sowieso wieder in Foren und per Mail abgelassen - aber ich muss es doch für die Statistik tun - sorry.
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von ElliPirelli » Mi 3. Jun 2009, 22:22

stoerti hat geschrieben:Wir sollten wieder zum Thema kommen.
Ich mach den Anfang - weil ich eben cachen war
HHL hat mich im Interview erleuchtet, daher logge ich dieses Ding jetzt nicht "+1" oder "scheisse" sondern ich sehe ein, dass es ganz bestimmt Leute gibt, die gerne auf einen Müllhaufen klettern, sich mit den Ratten um den Platz streiten, eine olle Plastikdose mit ohne Logbuch dafür mit loser Zettelsammlung gaaaaaaaaaaanz toll finden.
Ich gehöre nicht dazu.
Und ich gehöre auch nicht zu den Leuten, die diesen Platz als schön erachten.
Ich habe trotzdem meinen Namen auf einem der Zettel hinterlassen - immerhin gehts hier um die Statistik und zu verschenken hab ich auch nix.

(1 Sternchen bei GCVote)
Das ist richtig gut. :up:
stoerti hat geschrieben:
Heute war ich zufällig hier und wollte den loggen.
Naja. Gut, viele DNF in letzter Zeit.
Genau gesagt, seit Anfang März nur DNF und NM Logs und vom Owner passiert gar nichts - wie man das so gewohnt ist in Berlin.

Ich denke, 3 Monate sollten reichen, in denen gar nichts passiert ist.
Also ein weiterer SBA in Berlin.

Beschwerden werden ja sowieso wieder in Foren und per Mail abgelassen - aber ich muss es doch für die Statistik tun - sorry.
Den letzten Satz hätt ich ja nun wieder weggelassen. :roll:
Das hätt nicht sein müssen...
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von stoerti » Mi 3. Jun 2009, 22:56

Es gibt über diesen Cache irgendwo hier einen Thread - scheinbar ist der wohl nicht schlecht. Dummerweise nur seit 3 Monaten ausschliesslich DNF und NM geloggt.
Weil es aber einen Thread gibt, wird es einen Aufschrei geben, wenn die richtigen sehen, dass ich den SBA geloggt habe.
Und Angriff ist die beste Verteidigung :D
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von radioscout » Mi 3. Jun 2009, 23:52

Soll ich mal so gegen Multis und "?"-Caches wettern wie bestimmte User das hier gegen Micros machen? :D
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von stoerti » Do 4. Jun 2009, 00:31

Du, gerne, mach das - ich unterstütz Dich dabei :D

Ich zeig Dir mal ne Mail, die ich die Tage bekommen habe:
Hallo Störti!
Mal wieder die Frage nach meinem Blueman TB, dem kleinen Stofftier. Es wäre schön,
wenn du ihn bald mal ablegen würdest. Du hast ihn jetzt schon mehr als 1 Monat.
Denn er soll ja reisen und nicht verweilen.
Schöne Grüße
Meine Antwort war: Leider passt der in die ganzen Micros nich rein.

Aber es geht hier nicht grundsätzlich um die Micros als solches. Es geht mir um die Qualitätscaches in Berlin.
Gut, um in den Worten HHLs zu sprechen, die Interessen gehen auseinander.
Richtig.
Magst Du mal einen Durchschnittscache in Berlin sehen?
Und der ist noch überdurchschnittlich.

http://www.stoerti.com/Berlin/Cache1/
(Flash-Video)
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Sind Minimal-Logs zur Zeit in?

Beitrag von t31 » Do 4. Jun 2009, 00:38

stoerti hat geschrieben:http://www.stoerti.com/Berlin/Cache1/
(Flash-Video)
Hammer! Aber stoerti, das ist ein Geo Cash. ;)
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

Antworten