Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Asalis Herrchen
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Do 29. Mai 2008, 16:02
Wohnort: Hannover

Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von Asalis Herrchen » Fr 29. Mai 2009, 18:59

Hallo,

ich bin noch ein Neuling in Sachen Geocaching und habe 17 Caches gefunden. Da ich hier schon so ein bißchen gestöbert und gemerkt habe, daß es hier die verschiedensten Meinungen zum Cachen gibt, wollte ich mal fragen, was für EUCH für Regeln gelten.

Wie loggt ihr z.B.? (vor Ort/im Netz)
Wie handhabt ihr es mit nicht gefundenen Caches?
Wie tauscht ihr?
Informiert ihr euch, bevor ihr ihn mitnehmt, über das Ziel eines TB? Und wenn ja wie?
Wie geht ihr vor bevor ihr ein Cache legt?
Welche Ort sind für euch als "Cache-Lege-Orte" super bzw. doof? Wonach wählt ihr das aus? (Keine Angst ich möchte nicht die Welt mit Unmengen von kleinen Döschen überhäufen ;) )

etc.

Und natürlich alles was ihr noch so für sinnvoll erachtet. Ich möchte damit im übrigen keine Diskussion lostreten, von wegen, dein Verhalten ist ja nun mal total bescheuert oder so, denn jeder handhabt ja SEIN Hobby irgendwie anders, sondern ich möchte mir Anregungen holen, wie ICH mich bei diesem schönen Hobby am Besten verhalte. D.h. ich versuche mir dann aus euren Antworten meine eigenen "Regeln" zusammen zu basteln, je nachdem was mir davon als sinnvoll bzw. höflich oder nützlich erscheint.

Danke schon mal für eure Antworten.
LG

Jonas


Bild

Werbung:
GEOGEO
Geomaster
Beiträge: 398
Registriert: Di 29. Jul 2008, 09:42

Re: Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von GEOGEO » Fr 29. Mai 2009, 19:19

Asalis Herrchen hat geschrieben:Hallo,
Wie loggt ihr z.B.? (vor Ort/im Netz)
Wie handhabt ihr es mit nichtgefundenen Caches?
Wie tauscht ihr?
Informiert ihr euch bevor ihr ihn mitnehmt über das Ziel eines TB? Und wenn ja wie?
Wie geht ihr vor bevor ihr ein Cache legt?
Welche Ort sind für euch als "Cache-Lege-Orte" super bzw. doof? Wonach wählt ihr das aus? (Keine angst .
1. vor Ort und Netz
2. bei schlechetr Suche <Note, bei langem Suchen und nicht finden DNF
3.gar nicht, gleichwertig oder höher
4. Manchmal vorher übers Internet, über beiliegende Zettel
5. Ideen sammeln, Locations suchen, Koords messen, alles verstecken, zum reviewen schicken
6. super: Lost Places, tolle Wälder kommt ganz drauf an. Wo man einen Zugang finden muss, wo man eine schöne aussicht hat, gennerell natur
scheisse: Pissecken, Orte ohne Sinn, eklig, extrem vermuggelt
Zum Verstehen meiner postings muss man wissen, dass ich (erst) 15 Jahre alt bin.
Übrigens:
Auf geocaching.com heisse ich GEOGEO33

Nescafe
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 10:10

Re: Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von Nescafe » Fr 29. Mai 2009, 19:24

Wie loggt ihr z.B.?
vor Ort > Kurz
im Netz > ausführlicher
Wie handhabt ihr es mit nicht gefundenen Caches? > DNF
Wie tauscht ihr? > meist garnicht
Informiert ihr euch, bevor ihr ihn mitnehmt, über das Ziel eines TB? Und wenn ja wie?
> Nö, bleiben meist liegen

Gruß
Nescafe

Benutzeravatar
DasBoenni
Geocacher
Beiträge: 111
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 12:28
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von DasBoenni » Fr 29. Mai 2009, 19:26

1. beides
2. falls möglich einen Tag später nochmal wieder kommen, eventuell mit Verstärkung :D Ansonsten DNF
3. Manchmal garnicht, manchmal nehm ich mir einige Trades mit die dann je nach dem, ob der Cache genügend Volumen bietet, dann getauscht werden.
4. In der Beschreibung des TB im Netz
5. Hab ich noch nicht, bin aber dabei :roll: Das versteck wird sorgfältig gewählt und die Location muss was hergeben :D
6. Die Location muss was besonderes bieten bzw. die Strecke zum Cache sollte anpsruchsvoll bzw. lohnenswert sein.

Gruß
Lasst uns aufstoßen und ins Horn brechen.

galadhdil
Geomaster
Beiträge: 380
Registriert: Mi 29. Nov 2006, 02:56
Wohnort: München

Re: Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von galadhdil » Fr 29. Mai 2009, 19:30

Asalis Herrchen hat geschrieben:Wie loggt ihr z.B.? (vor Ort/im Netz)
Beides, so ausführlich wie es der Cache meiner Meinung nach verdient, auch dann höflich, wenn mir der Cache nicht sooo gefallen hat.
Asalis Herrchen hat geschrieben:Wie handhabt ihr es mit nichtgefundenen Caches?
Wenn ich weiter interessiert daran bin, aber längere Zeit nicht wiederkommen kann, logge ich einen DNF für mich selbst. Wenn anzunehmen ist, dass der Cache nicht auffindbar sein könnte, logge ich einen DNF für den Owner bzw. die nächsten Sucher. Wenn beides nicht der Fall ist, lass ich es oder schreibe evtl. eine note.
Asalis Herrchen hat geschrieben:Wie tauscht ihr?
Fast gar nicht mehr, aber wenn, dann natürlich gleichwertig.
Asalis Herrchen hat geschrieben:Informiert ihr euch bevor ihr ihn mitnehmt über das Ziel eines TB? Und wenn ja wie?
Ja. Im Idealfall ist ein Zettel mit dem Ziel dran oder ich habe im Listung bereits gesehen, wohin er will. Wenn gar nichts zu erkennen ist nehme ich ihn manchmal auch so mit. (z.B. aus selten besuchten Caches)
Asalis Herrchen hat geschrieben:Wie geht ihr vor bevor ihr ein Cache legt?
Ich beherzige folgende
Morsix 4 Gesetze :D
- Ist die Lokation besonders interessant (Landschaftlich, kulturell,architektonisch, sonst wie von Interesse?
- Ist es eine besondere Herausforderung an die Dose zu kommen (und damit meine ich nicht zum 1000sten Mal Muggelalarmdose)
- Hat die Dose irgendeinen besonderen Witz, eine obergeile Tarnung oder etwas anderes?
- Ist die Dose besonders spannend, ein Nachtcache vieleicht oder irgendwelche elektronischen Spielereien?
Wenn Du eine Frage davon mit Ja beantwortest, dann leg eine Dose, SONST LASS ES.
erweitert durch meinen eigenen Punkt 5: - Hast du dir eine ansprechende oder witzige Geschichte einfallen lassen, die einen Zusammenhang zum Cache hat, bzw. hat der Cache einen Zusammenhang zu einem kreativen Rätsel.
Asalis Herrchen hat geschrieben:Welche Ort sind für euch als "Cache-Lege-Orte" super bzw. doof? Wonach wählt ihr das aus? (Keine angst ich möchte nicht die welt mit Unmengen von kleinen Döschen überhäufen ;) )
super: unerwartet, idyllisch, "lost", besonders. doof: vollgemuggelt (Ausnahmen bestätigen die Regel...)

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von ElliPirelli » Fr 29. Mai 2009, 20:40

Asalis Herrchen hat geschrieben:Wie loggt ihr z.B.? (vor Ort/im Netz)
Im Papierlog vermerke ich Name, Datum, Uhrzeit, in, out, eventuell Danke, wenn das Logbuch das hergibt. (Kein Micro)
Online logge ich bei GC.com, da darf es dann auch gern etwas ausführlicher sein, egal ob kritisch oder lobend.
Eigentlich passiert immer irgend was, was man erwähnen könnte...
Manchmal hatte ich auch die Camera dabei, dann gibts auch Photos.
Aber nie von der Cachelocation, um nicht zu spoilern.
Asalis Herrchen hat geschrieben:Wie handhabt ihr es mit nichtgefundenen Caches?
Alle nicht gefundenen bekommen ein DidNotFind Log. Wenn ich nur zu wenig Zeit für ne ausführliche Suche hatte, dann wird das im DNF erwähnt.
Asalis Herrchen hat geschrieben:Wie tauscht ihr?
Meist nur rein oder gar nicht. Eher selten nehm ich auch mal was mit.
Asalis Herrchen hat geschrieben:Informiert ihr euch bevor ihr ihn mitnehmt über das Ziel eines TB? Und wenn ja wie?
Wenn ich das Listing aufmache, seh ich nach welche Reisenden eingeloggt sind.
Wenn ich nur eine alte Koordinate aus dem GPSr oder Notizbuch habe, dann natürlich nicht, mitnehmen tu ich fast immer, es sei denn ich kann von vornherein sehen, daß ich der Mission nicht helfen kann.
Asalis Herrchen hat geschrieben:Wie geht ihr vor bevor ihr ein Cache legt?
Zunächst braucht man einen Ort, den man anderen zeigen möchte.
Dann wird die Dose vorbereitet, versteckt und eingemessen.
Dann das Listing geschrieben und zum Review freigegeben.
Asalis Herrchen hat geschrieben:Welche Ort sind für euch als "Cache-Lege-Orte" super bzw. doof? Wonach wählt ihr das aus?
Was super ist, kommt auf die Situation drauf an.
Bin ich beruflich stark eingespannt, freu ich mich über einen schnellen Hin und Mit Cache am Straßenrand. Oder Autobahnrastplätze. Nichts ist schöner, als eine Fahrt für einen kleinen Cache zu unterbrechen.
Hab ich Zeit, nehm ich gern die Hunde mit in Wald und Feld und suche dort nach Dosen. Das dürfen dann auch gern Wandermultis sein.
Schön find ich auch, wenn ich etwas Interessantes aus der Umgebung kennen lerne.
Also nicht nur den Ort gezeigt bekomme, sondern auch ein Geschichtchen lesen kann, warum dieser Ort was Besonderes ist.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Asalis Herrchen
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Do 29. Mai 2008, 16:02
Wohnort: Hannover

Re: Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von Asalis Herrchen » Fr 29. Mai 2009, 20:47

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten, habt ihr noch irgendwelche Sachen von denen ihr meint, daran sollte man sich beim Cachen auf jeden Fall halten, außer natürlich daß man möglichst keine Natur zerstört und seinen eventuellen Müll mitnimmt?
LG

Jonas


Bild

Benutzeravatar
Murphy T. Fox
Geocacher
Beiträge: 87
Registriert: Di 1. Mär 2005, 09:56
Wohnort: Kassel

Re: Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von Murphy T. Fox » Fr 29. Mai 2009, 21:38

Asalis Herrchen hat geschrieben: Wie loggt ihr z.B.? (vor Ort/im Netz)
Beides ... Am Cache eher sehr kurz, im Netz mit wenigstens ein zwei Zeilen / Sätzen.
Wie handhabt ihr es mit nicht gefundenen Caches?
Kommt darauf an ... Bei manchen Caches, die ich trotz nichtfund in nächster Zeit nochmal angehen will, schonmal ein DNF, um dem Owner die Möglichkeit zu geben, nachzusehen, ob vielleicht was nicht stimmt (und mir eine Art Erinnerung zu setzen, es nochmal zu versuchen). Ansonsten eher: Versucht, nicht gefunden, kein DNF, abwarten, ob es nach mir wer schafft, vielleicht nochmal versuchen.
Wie tauscht ihr?
Ich versuche wenigstens gleichwertig zu tauschen, wenn ich nichts zum tauschen dabei hab, laß ich das Tauschen. TBs oder Coins würde ich schon mitnehmen, auch ohne was dazulassen. Manchmal wollen die einfach nur weiter, und bevor die in einem Cache versauern / festsitzen, nehm ich sie mit und schau dann online genauer nach, was mit ihnen passieren soll, wenn sie nicht schon einen Aufgabenzettel dabei haben.
Informiert ihr euch, bevor ihr ihn mitnehmt, über das Ziel eines TB? Und wenn ja wie?
TBs / Coins stehen "normalerweise" im Inventory, und man kann sich darüber informieren, was mit ihnen passieren soll. Aber siehe vorherige Antwort. Manchmal kann es aber passieren, daß man einen Cache wegen einem TB / Coin angeht, und dann hat ein Vorfinder vergessen, ihn auszuloggen.
Wie geht ihr vor bevor ihr ein Cache legt?
Einen Ort wählen, der nicht so bekannt (und dementsprechend nicht so überlaufen (vermuggelt)) ist, und dennoch was besonderes bietet.
Welche Ort sind für euch als "Cache-Lege-Orte" super bzw. doof? Wonach wählt ihr das aus?
Schön finde ich:
- Caches in der Natur, mit mehr oder weniger langen Wanderungen bis zum Cache, wo man was besonderes sieht / kennenlernt, was man vorher noch nicht kannte.
- Gerne auch schön gemachte Multi-Caches mit eindeutigen Aufgaben-Stellungen mit Überprüfungs-Möglichkeiten der errechnet Ergebnissen
- Lost Place-Caches (aufgegebene / verlassene Industrie- und Bunkeranlagen)

Doof:
- Caches, bei denen es vor Menschen nur so wimmelt
- Caches, die außer einem Statistik-Punkt nicht wirklich viel bringen
- Caches mit irgendwelchen Rätseln, wo ich nicht weiß, wie ich ohne Hilfe auf eine Lösung kommen soll
- Multis mit Micros am Ende ... Wenn ich schon sowas mache, möcht ich auch was tauschen können (ob ich dann was tauschen möchte, eine andere Frage)

Grüße,
Murphy
Mehr Mut zu DNF / Note / Need Maintenance ... Tun nicht weh, beißen nicht, sind ungiftig, abwaschbar, geben kein schlechtes Karma, fügen der Cacherehre keinen Schaden zu, sind CO2-Neutral und erst recht nicht ungesund.

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von DunkleAura » Fr 29. Mai 2009, 23:34

Asalis Herrchen hat geschrieben:
  1. Wie loggt ihr z.B.? (vor Ort/im Netz)
  2. Wie handhabt ihr es mit nicht gefundenen Caches?
  3. Wie tauscht ihr?
  4. Informiert ihr euch, bevor ihr ihn mitnehmt, über das Ziel eines TB? Und wenn ja wie?
  5. Wie geht ihr vor bevor ihr ein Cache legt?
  6. Welche Ort sind für euch als "Cache-Lege-Orte" super bzw. doof?
  7. Wonach wählt ihr das aus?
nummerierung von mir

1) je nach lust und laune
2) je nach lust und laune
3) gar nicht
4) nein, nehme ich nicht mit
5) je nach lust und laune, ich sehe einen ort der mir gefällt oder ich bock zu habe, dann lege da halt einen (ps: multi und mysteries sind unsozial!)
6) mir egal, hauptsache ich komme raus und bewege mich etwas. schöner ort super, wenn nicht pech. doof lange wander multis, doof blödes googlecaching oberbescheuert lange langweilige abzähl multis. gut irgendwo ein tradi.
7) was? versteck oder dosen?
versteck: je nach lust und laune
dosen: tradi <= 2.5/2.5 normalerweise
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Welche "Regeln" gelten für euch beim Geocaching?

Beitrag von radioscout » Sa 30. Mai 2009, 00:11

Asalis Herrchen hat geschrieben: Wie loggt ihr z.B.? (vor Ort/im Netz)
Im Papierlogbuch und im Internet.
Ich logge prinzipiell nie NM oder SBA, Probleme werden dem Owner per PM oder Email mitgeteilt.
Asalis Herrchen hat geschrieben: Wie handhabt ihr es mit nicht gefundenen Caches?
DNF loggen.
Asalis Herrchen hat geschrieben: Wie tauscht ihr?
Gleichwertig oder höherwertig aber in letzter Zeit selten weil aufgrund der vermuggelten Locations die Zeit dazu fehlt.
Asalis Herrchen hat geschrieben: Informiert ihr euch, bevor ihr ihn mitnehmt, über das Ziel eines TB? Und wenn ja wie?
Wenn ein Zettel am TB hängt oder ich zufällig das Listing des TBs vorher lese.
Asalis Herrchen hat geschrieben: Wie geht ihr vor bevor ihr ein Cache legt?
Ich suche ein passendes Versteck an einer möglichst muggelfreien Location und verstecke den Micro.
Asalis Herrchen hat geschrieben: Welche Ort sind für euch als "Cache-Lege-Orte" super bzw. doof? Wonach wählt ihr das aus? (Keine Angst ich möchte nicht die Welt mit Unmengen von kleinen Döschen überhäufen ;) )
Gut: einfach erreichbare und muggelfreie Locations
Schlecht: illegale, vermuggelte und schwierig erreichbare Locations
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder