Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schlimmster Feind des Geocachers!??

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Greendragon68
Geocacher
Beiträge: 50
Registriert: Di 25. Sep 2007, 21:29
Wohnort: Hannover

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von Greendragon68 » So 7. Jun 2009, 18:35

2008 habe ich nach über 30 Zecken, die mich gebissen hatten, aufgehört zu zählen.
Dieses Jahr waren es erst 4 oder 5 und ich habe ein paar gefunden, die noch nicht gebissen hatten. Sowas gab es 2008 gar nicht.

Was ich dagegen tue? Ab und zu Antibrumm, lange Hosen und konsequent mehrmals im Abstand von einigen Stunden absuchen.
Ich habe inzwischen akzeptiert, dass es nach dem Cachen Zecken gibt. Seitdem finde ich viel weniger. :D

Werbung:
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von argus1972 » So 7. Jun 2009, 18:49

Ich bleibe schon unterwegs wachsam und schaue sofort nach, wenn es irgendwo juckt. Auf die Weise kann ich die Biester schon zum Teil im Krabbelstadium entfernen.
Nach dem Cachen dann gründlich duschen und sich absuchen.

Trotzdem habe ich pro Woche mindestens eine, die sich festgebissen hat. Manchmal erst einen oder zwei Tage nach dem letzten Ausflug ins Gebüsch.
Wo die dann noch herkommen, ist mir ein Rätsel. Wahrscheinlich sitzen sie im Gewebe der Schuhe, anders kann ich mir das nicht erklären.
Die angebissenen Zecken hole ich mir mit der Zeckenzange, dem Multitool und zur Not auch mal mit dem Opinell heraus, indem ich neben der Zecke in die Haut steche und sie heraushebele.

Ansonsten hohe Schuhe tragen, lange Hosen und ruhig auch Autan auf die Waden und die Hosenbeine. Die Chemie ist aber wahrscheinlich eh nur für die Nerven.

Ich glaube, dagegen ist kein Kraut gewachsen. Man muss als Cacher halt damit leben, oder nur Citymicros suchen.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von ElliPirelli » So 7. Jun 2009, 19:11

Greendragon68 hat geschrieben:Ich habe inzwischen akzeptiert, dass es nach dem Cachen Zecken gibt. Seitdem finde ich viel weniger. :D
Was findest Du weniger? :???:
Zecken oder Caches?
:D
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Greendragon68
Geocacher
Beiträge: 50
Registriert: Di 25. Sep 2007, 21:29
Wohnort: Hannover

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von Greendragon68 » So 7. Jun 2009, 19:17

Was findest Du weniger? :???:
Zecken oder Caches?
Festgebissene Zecken natürlich. :D

utter

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von utter » So 7. Jun 2009, 19:28

ich hatte in den letzten 8 jahren gerade einmal zwei zecken, die ich aber noch rechtzeitig entdeckte bevor sie angedockt hatten. vielleicht mögen die mich nicht ...

der schlimmste feind des geocachers ist meiner meinung nach übrigens der geocacher selbst. nämlich der, der nicht sorgsam mit der natur umgeht, dosen auf einer querfeldeinstrecke in den wald legt, in horden auftritt, herumlärmt, schlicht und einfach nicht passend auftritt und letztenendes die "zunft" so in verruf bringt.

Muckefuck
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Do 4. Okt 2007, 22:13

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von Muckefuck » So 7. Jun 2009, 19:47

boehsepiraten hat geschrieben: Wie ist eure Meinung und wie schützt ihr euch!???

Auf Grund der erhöhten Zeckengefahr dieses Jahr, habe ich meine Caching-Schutzausrüstung um eine Zeckenschutzanzug erweitert.

Ich muss sagen, seit dem ich das Ding trage, nervt mich keine Zecke mehr. Auch keine Muggel. Mhm, ok. Die anderen Cacher sprechen mich allerdings auch nicht mehr an. Und mit dem Ding ins Auto ist auch doof.
Bild

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von argus1972 » So 7. Jun 2009, 19:49

der schlimmste feind des geocachers ist meiner meinung nach übrigens der geocacher selbst. nämlich der, der nicht sorgsam mit der natur umgeht, dosen auf einer querfeldeinstrecke in den wald legt und die "zunft" so in verruf bringt.
Prinzipiell gebe ich Dir recht, wenn es sich um Naturschutzgebiete handelt. Aber das, was wir weiläufig "Wald" und "Natur" nennen, ist eigentlich weitestgehend eine Monokultur speziell angebauter Agrargüter. Jetzt kann man natürlich sagen, dass man keinem Bauern durch die bestellten Felder rennt, stimmt ja auch, aber in diesem Fall stehen die Anbauprodukte häufig insgesamt ausreichend weit auseinander, so dass kein Schaden angerichtet wird, wenn ein Mensch hindurch läuft. Jedenfalls habe ich bei meinen Querfeldeineinlagen bislang nur selten einen Baum umgerannt oder zertrampelt. ;)

Trotzdem: Im Prinzip hast Du vollkommen recht.

Insgesamt halten sich diese Caches ja von der Anzahl her auch in Grenzen und werden kaum gesucht, weil eben kein drive-in und kein schneller Punkt.
Zum Glück beschäftigt sich ein erheblicher Teil der Zunft ortsbedingt hauptsächlich mit Plastikmüll in urbanem Umfeld, in Fachkreisen auch Innenstadtmicros genannt. :roll:

Wir werden off-topic. Eigentlich ging es um Zecken, wenn ich mich recht entsinne.
Ich habe übrigens gerade meinen Superbonus der heutigen Wanderung mit dem Opinel gepflückt. Selbst bei diesem drissnassen Wetter sind die Biester aktiv. :igitt:
Caching-Schutzausrüstung
WO GIBT ES DAS?? HABEN WOLLEN!! :lachtot:
Ich stelle mir gerade vor, wenn einem in dem Dress dann handelsübliche Sonntagsspaziergänger begegnen. :headbash:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
boehsepiraten
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Sa 1. Mär 2008, 09:29
Kontaktdaten:

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von boehsepiraten » So 7. Jun 2009, 20:18

Sieht aus wie aus den Fetisch Shop!
Bild



<a href="http://thueringencacher.de" target="_blank"><img src="http://statistik.thueringencacher.de/st ... hsepiraten" border="0"></a>

Benutzeravatar
Aga & Deti
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 22:02
Wohnort: Hanau-Steinheim und Mülheim/Ruhr

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von Aga & Deti » So 7. Jun 2009, 20:57

Den Schutzanzug gibts doch bestimmt bald bei ALDI oder?

Daß die Zecken teilweise nach 1-2 Tagen auftauchen hatte ich auch schon.
Ich vermute, daß ich sie mit ins Auto geschleppt hab und sie sich dann später wieder an mich geschmissen haben...
Dre... Viecher...!

Benutzeravatar
Aisling
Geomaster
Beiträge: 327
Registriert: So 30. Nov 2008, 19:52

Re: Schlimmster Feind des Geocachers!??

Beitrag von Aisling » So 7. Jun 2009, 21:03

Nachdem ich mir im Mai bei einem Ausflug gleich drei Zecken geholt hatte, bin ich sehr vorsichtig geworden. Sprich lange Hose, Socken, festes Schuhwerk und Autan. Seitdem mag meine Katze mich nicht mehr, wenn ich nach Hause komme, aber ich habe auch meine Ruhe vor den Zecken...
Bild

Thirdly, the Code is more
what you'd call guidelines
than actual rules.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder