Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wer hat am meisten gefunden?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von Atti » Di 23. Jun 2009, 16:00

De Nordlichters hat geschrieben:Wollte man aus Geocaching einen sauberen Sport machen, dann bräuchte es mehr Regeln. Mir fällt da spontan ein, daß ein Team nur loggen darf, wenn alle vor Ort waren, oder sich zwischendurch persönlich getroffen haben (um z.B. das Navi als Staffelstab weiterzugeben) etc. Irgendwie nicht zum Totlachen.
Es gibt bei den grandfathered virtuals die Regel, daß man vor Ort gewesen sein muß, um loggen zu dürfen. Da man bei physical caches das Logbuch signieren muß, impliziert dies, daß zumindest ein Teammitglied vor Ort physikalisch beim Fund anwesend war.

Wenn also ein Teammitglied loggt, ist das vollkommen in Ordnung, wenn jemand für dieses Teammitglied mitloggt und das Teammitglied steht daneben, ok.
Aber wenn jemand andere loggen läßt, ohne daß auch nur ein Mitglied des Teams physikalisch anwesend war (und das wurde hier angedeutet), dann ist das nicht GS-regelkonform.

Und das ist es, worüber sich hier aufgeregt wird. Meiner Meinung nach durchaus zu recht.

LG
Atti

Werbung:
Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von JR849 » Di 23. Jun 2009, 17:36

Tja, ich sag mal Glückwunsch an spuchtfink, jetzt ist er zumindest im Ranking endlich auf dem langersehnten 1. Platz! :lachtot:

Nicole
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: Di 16. Jun 2009, 20:06

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von Nicole » Di 23. Jun 2009, 18:38

Erst ranklotzen wie ein Geistesgestörter und jetzt ist alles egal und unwichtig? So unwichtig, dass man sich aus dem Ranking entfernen läßt. Soll das gönnerhaft sein?
Nein, irgendwie ist das Verhalten davor und danach ziemlich krank und sollte behandelt werden.

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von imprinzip » Di 23. Jun 2009, 18:58

Aus die Maus!
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Gravy
Geocacher
Beiträge: 125
Registriert: Mi 8. Nov 2006, 22:08
Wohnort: Lichtenstein
Kontaktdaten:

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von Gravy » Di 23. Jun 2009, 19:22

JR849 hat geschrieben:Tja, ich sag mal Glückwunsch an spuchtfink, jetzt ist er zumindest im Ranking endlich auf dem langersehnten 1. Platz! :lachtot:
muttu warten bis der reto loggt ;)
dann darf jeder mal über platz 1 rutschen :p
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von radioscout » Di 23. Jun 2009, 22:44

Border hat geschrieben:Das Problem liegt meines Erachtens ganz wo anders:

Es gibt keine klaren Regeln und deshalb ist alles möglich. Statistiken können dem einen oder anderen völlig egal sein, aber es gibt auch diejenigen, die sich auf Grund der Statistik einen fairen "Wettkampf" liefern wollen. Und das ist so nicht möglich, weil es keine klaren Regeln gibt, es ist auch "Doping" egal in welcher Form erlaubt.
Bei einem sportlichen Wettkampf treten alle Teilnehmer unter so gut wie möglich gleichen Bedingungen gegeneinander an.

Beim "Geocaching-Wettkampf" ist das nicht der Fall: der eine hat viel Zeit und Geld, wohnt im 1/1-Drive-In-Micro-Paradies und ist seit 2000 dabei, der andere hat wenig Zeit, wenig Geld, wohnt im Multi- und "?"-verseuchten Gebiet und ist erst seit wenigen Jahren dabei.
Wie kann man hier sinnvoll vergleichen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Zerber
Geomaster
Beiträge: 391
Registriert: Di 3. Jan 2006, 17:24

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von Zerber » Mi 24. Jun 2009, 18:45

spuchtfink hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben: Ich kenne Landmaus, ich habe ihn oft getroffen, ich hab nie für ihn geloggt,
1.ich kenne niemand der für ihn geloggt hat"
2. er hat mich nie gefragt, ob ich für ihn logge,
3. er hat auch keinen Hofstaat,
4. er kommt allein zum event und geht dann cachen....
Ich mache mich jetzt mal sehr unbeliebt, da ich Roß und Reiter nenne:

1. Hier seine 'Helfer' beim Powercachen vom 1. bis zum 3. Mai:
Pfleger - moorea_netti - ramires - ARK11 - und schon länger sein größter Helfer: Die_4_Schwoba
2. Nein, DAS tut er auch nicht ( er ist ja Jurist ! ) - er sorgt nur per Sprinter dafür, dass die Fahrräder und Helfer an die richtigen Ausgangsorte kommen - des Abends wird zusammengetragen - macht dann > 660 caches in drei Tagen !
Beim loggen haben sie das dann auf fünf Tage verteilt ...
3. siehe oben
4. :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Bürsch chen - wie blauäugig bist Du ????

spuchtfink
Hallo Spuchtfink,

Gratulation zum zweiten Platz, diesmal ist der Retobea noch vor Dir.
Aber sag, wie kommt es denn, dass Du plötzlich wieder deutlich unter 10.000 Founds hast?
Ich habe das Ranking aus Spaß an der Freude regelmäßig angeschaut und dabei gesehen das Du doch auch schon deutlich über 10.000 Founds hattest.
Sind die verloren gegangen oder sind wir auch nur alle blauäugig?
Erzähl doch mal. ;)
Es gibt zu viele Wichtigtuer, die überhaupt nichts Wichtiges tun!

Benutzeravatar
Border
Geoguru
Beiträge: 3823
Registriert: Mi 15. Sep 2004, 17:37
Wohnort: 73240 Wendlingen
Kontaktdaten:

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von Border » Mi 24. Jun 2009, 19:14

Zerber hat geschrieben:Hallo Spuchtfink,

Gratulation zum zweiten Platz, diesmal ist der Retobea noch vor Dir.
Aber sag, wie kommt es denn, dass Du plötzlich wieder deutlich unter 10.000 Founds hast?
Ich habe das Ranking aus Spaß an der Freude regelmäßig angeschaut und dabei gesehen das Du doch auch schon deutlich über 10.000 Founds hattest.
Sind die verloren gegangen oder sind wir auch nur alle blauäugig?
Erzähl doch mal. ;)
Mutdu lesen und in den Archiven stöbern, dann wirst Du feststellen, dass Deine Frage echt blauäugig war......
Bild
Wenn Du schon kein gutes Beispiel sein kannst,
dann sei wenigstens eine grausame Warnung!

Benutzeravatar
Zerber
Geomaster
Beiträge: 391
Registriert: Di 3. Jan 2006, 17:24

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von Zerber » Mi 24. Jun 2009, 19:18

Border hat geschrieben:
Zerber hat geschrieben:Hallo Spuchtfink,

Gratulation zum zweiten Platz, diesmal ist der Retobea noch vor Dir.
Aber sag, wie kommt es denn, dass Du plötzlich wieder deutlich unter 10.000 Founds hast?
Ich habe das Ranking aus Spaß an der Freude regelmäßig angeschaut und dabei gesehen das Du doch auch schon deutlich über 10.000 Founds hattest.
Sind die verloren gegangen oder sind wir auch nur alle blauäugig?
Erzähl doch mal. ;)
Mutdu lesen und in den Archiven stöbern, dann wirst Du feststellen, dass Deine Frage echt blauäugig war......
Ja hilf mal, ich bin ja schon von Natur aus mit blauen Augen gesegnet..... :roll:
Den Fred hier habe ich komplett durchgelesen, aber die plötzlich fehlenden weit über 500 Founds vom Spuchtfink habe ich da nicht gefunden, auch keinen Hinweis darauf.

Wo issen des Archiv wo das steht? :hilfe:
Es gibt zu viele Wichtigtuer, die überhaupt nichts Wichtiges tun!

Benutzeravatar
Border
Geoguru
Beiträge: 3823
Registriert: Mi 15. Sep 2004, 17:37
Wohnort: 73240 Wendlingen
Kontaktdaten:

Re: Wer hat am meisten gefunden?

Beitrag von Border » Mi 24. Jun 2009, 19:46

PN
Bild
Wenn Du schon kein gutes Beispiel sein kannst,
dann sei wenigstens eine grausame Warnung!

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder