Cacheklau durch Geocacher !?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

D-Buddi

Cacheklau durch Geocacher !?

Beitrag von D-Buddi » Mo 27. Jun 2005, 19:27

Hi,

heute ist mein erste Cache aufgeflogen... Erstaunlicherweise tippe ich fast auf einen Cacher, weil:

1. Der Ort wird wirklich von fast niemandem besucht, es handelt sich um eine abgelegene Kirschbaumwiese :!:
2. Der Logstreifen war in einem ausgehöhlten Pfosten, also nicht "mal eben" zu sehen :!:
3. Der Cache wurde geöffnet, der Logstreifen geklaut und alles wieder fein säuberlich verschlossen. :!:
4. Sah die Umgebung aus als ob ein frustrierter Cacher randaliert hätte.

Interessieren würde mich wie die Erfahrungen hier so sind. d.h. habt ihr auch mal Caches verloren bei denen man das Gefühl hat ein Cacher hätte ihn geklaut ??

MfG Jörg :evil:

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 27. Jun 2005, 19:44

Das kann ich mir absolut nicht vor stellen.
Kein Geocacher würde so was machen. Die Spuren können von einem anderen Cacher kommen, der vorher gesucht hat und Probleme hatte.

Allein das Risiko, erwischt zu werden, ist doch viel zu gross.

Und es gibt keine Location, wo keiner hin kommt. Die Kinder aus der Umgebung finden alles.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

D-Buddi

Beitrag von D-Buddi » Mo 27. Jun 2005, 20:27

Hi,

ganz so schnell würde ich auch nicht auf die Idee kommen, aber in der Nähe dieser Location gibt es schlicht nichts. Im nächsten Dorf bin ich aufgewachsen und nie wäre ein Kind auch nur auf die Idee gekommen in die Nähe dieser Location zu laufen weil sie wirklich völliges Nichts ist, d.h. es gibt dort nicht mal was Interessantes für Kinder... Der Weg wird höchsten mal von einem Liebespärchen das sich verstecken muß genutzt :oops: , aber die werden nich fast 10 Meter durch dichtes Unterholz krabbeln um dort zu prüfen ob ein Pfosten vielleicht hohl ist...

MfG Jörg

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 27. Jun 2005, 20:38

Oder jemand, der gezielt Caches zerstört?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten » Mo 27. Jun 2005, 20:49

Vielleicht wars ein Pirat?
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Mo 27. Jun 2005, 21:37

radioscout hat geschrieben:Und es gibt keine Location, wo keiner hin kommt. Die Kinder aus der Umgebung finden alles.

Ich dachte beim Sportstudio auch: Das findet niemand zufällig. Und prompt haben die Kiddies aus der Umgebung das Teil gefunden und fleißig Fotos gemacht.
Schnüffelstück

Bild

ts1
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Fr 10. Jun 2005, 16:14

Re: Cacheklau durch Geocacher !?

Beitrag von ts1 » Di 28. Jun 2005, 09:13

D-Buddi hat geschrieben:Interessieren würde mich wie die Erfahrungen hier so sind. d.h. habt ihr auch mal Caches verloren bei denen man das Gefühl hat ein Cacher hätte ihn geklaut ??
Ja, definitiv.
Ich habe z.B. einen Cache, der nur durch Kletterei (UIAA II-III) zu erreichen ist und für uneingeweihte kein interessantes Ziel ist.
Trotzdem wird er jedes Jahr einmal geplündert.
MfG Thomas

Benutzeravatar
Cachemaus
Geomaster
Beiträge: 310
Registriert: So 12. Jun 2005, 11:49
Wohnort: N48 33. E8 51.
Kontaktdaten:

Re: Cacheklau durch Geocacher !?

Beitrag von Cachemaus » Di 28. Jun 2005, 09:18

D-Buddi hat geschrieben:3. Der Cache wurde geöffnet, der Logstreifen geklaut und alles wieder fein säuberlich verschlossen. :!:


Vielleicht war es auch ein Versehen des Cachers? Ich habe auch schon einmal aus Versehen einen Bleistift eingesteckt (ihn allerdings am nächsten Morgen, als ich es bemerkte, wieder zurückgetragen).
Liebe Grüße,
Achim

Bild

http://www.cachemaus.de

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Di 28. Jun 2005, 10:08

Sowas ist schon sehr eigenartig.

Passierte mir auch vor kurzem: So gut wie ALLE Stationslaminate für James Bond jagd Dr. Darkfield waren weg. Sogar diejenigen, die vergraben waren (nur mit Metalldedektor zu finden oder durch pflügen, was im Wald ja nicht vorkommt). Dagegen waren ALLE Reflektoren unbeschädigt.

Seltsamerweise waren die zwei Hinweise noch da, an Orten die ich eigentlich für am Unsichersten hielt, weil da Kinder spielen.

Ergebnis: 6 Karten verschollen und das in einem Zeitraum von der letzten Kontrolle bis zum frustrierten Cacher mit dem ersten NotFound von 12 Tagen.

Mein erster gedanke war dann auch, wer von den cachern ist da sauer auf mich. Dann aber, nach Nachdenken war klar: Die Münchner cacherszene ist nett, pflegt sogar anderer Leute caches und KEINER würde mutwillig einen fremden Cache aus Frust demolieren.

ich rästel daher immer noch, wer das gewesen sein könnte. Vieleicht ein Zufallsfund per google, also ein Einmalcacher der nur zerstören wollte? Das ist für mich die plausibelste Erklärung.

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Benutzeravatar
balu
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 13:48

Beitrag von balu » So 3. Jul 2005, 03:48

radioscout hat geschrieben:Das kann ich mir absolut nicht vor stellen.
Kein Geocacher würde so was machen.


Nachdem hier in der Gegend mehrere Caches ziemlich gezielt verschwunden sind, glaube ich auch bald, dass hier ein gelangweilter Cacher am Werk ist, der es lustig findet anderer Leute Caches verschwinden zu lassen.

Idioten gibt es ueberall.

Balu
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder