Qualität vs Quantität, wohin geht die Entwicklung?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Sanne
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Mär 2005, 18:58
Wohnort: Lübeck

Beitrag von Sanne » Mi 29. Jun 2005, 15:45

uli hat geschrieben:Logger sind für mich die einzige Erklärung für 250 "Caches" pro Tag.

Ich würde es nicht mal schaffen 250 Caches bei gc.com am Tag einzutragen... :D

Gruß uli


Wie man mehr als 250 Caches in 24 Stunden schafft, wissen wir doch inzwischen dank geopirat und huskie! :lol:

guckst du hier
Bild

Werbung:
soulwarrior

Beitrag von soulwarrior » Mi 29. Jun 2005, 15:54

Sir Cachelot hat geschrieben:tatsächlich hab die im schnitt nur 2-3min gebraucht.


Bin froh, dass es den "ignore listing"-Button gibt um solche "Leitplanken"-Caches aus meinen Pocket Queries rausfiltern zu können :wink:

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mi 29. Jun 2005, 16:18

TEAM-CROSSGOLF hat geschrieben:Hallo,

könnte man mal wieder zum FRED zurück kommen.


Nö, das Thema ist langweilig und ziemlich durch.
Brauch man nicht drüber labern, macht eh jeder wie er lustig ist.
Und drüber reden bringt da eh nix.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Re: Qualität vs Quantität, wohin geht die Entwicklung?

Beitrag von die-piraten » Mi 29. Jun 2005, 17:45

TEAM-CROSSGOLF hat geschrieben:Das machen doch ganz andere - nicht BumBum :P


Aber ohne Geländewagen...
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 29. Jun 2005, 17:46

uli hat geschrieben:Nee - ich meine Logger, die einfach nur im Internet Loggen.
Wen stört's dass nichts in der Dose steht...

D. h., die finden die Dose, öffnen sie aber nicht? Nur um ein paar Sekunden zu sparen? Da entgeht ihnen doch das schönste: sich den Inhalt ansehen und evtl. was tauschen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 29. Jun 2005, 17:50

morsix hat geschrieben:und vor allem einen grossen Berg Müll wie den, den man so an parkplätzen und Raststätten sieht.

Denk bitte daran, dass Du die Caches auch warten musst. :D
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

soulwarrior

Beitrag von soulwarrior » Mi 29. Jun 2005, 17:50

radioscout hat geschrieben:D. h., die finden die Dose, öffnen sie aber nicht? Nur um ein paar Sekunden zu sparen? Da entgeht ihnen doch das schönste: sich den Inhalt ansehen und evtl. was tauschen.


Ich glaube er meinte, die würden die Dosen erst gar nicht suchen, sondern einfach NUR im Internet logen.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 29. Jun 2005, 17:52

soulwarrior hat geschrieben:Ich glaube er meinte, die würden die Dosen erst gar nicht suchen, sondern einfach NUR im Internet logen.

Gibt es sowas? Sowas bricht doch zusammen, sobald mal 1 oder 2 Cache Owner die Logs vergleichen und das bekannt wird. Der jenige kann sich doch nie mehr unter Cachern (auf einem Event) sehen lassen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

soulwarrior

Beitrag von soulwarrior » Mi 29. Jun 2005, 18:46

radioscout hat geschrieben:Gibt es sowas? Sowas bricht doch zusammen, sobald mal 1 oder 2 Cache Owner die Logs vergleichen und das bekannt wird. Der jenige kann sich doch nie mehr unter Cachern (auf einem Event) sehen lassen.


Gibt doch auch Cacher, die in den Ferien Caches legen. Ein Beispiel in Luxemburg wäre wohl: Stairway to he.........?.

Wenn man jetzt geziehlt diese Caches raussucht, kann man erwarten, dass der Cache-Besitzer, wenn überhaupt, erst in ein paar Jahren vorbeischaut. Dabei sollte der Cache-Besitzer auch nicht vergessen eine Liste der Leute, die den Cache schon gelogt haben, mitzunehmen.

Gibt auch einige Caches, die von den Besitzern nicht mehr gewartet werden. Davon gibt es auch ein paar in meiner Gegend. Das sind natürlich auch Kandidaten für Sofa-Loger. Lol, die meisten suchen wohl in GSAK Caches mit 4 grünen Feldern, Coach-Loger wohl eher solche die Rot sind :wink:

Kann man nicht auch deaktivierte Caches loggen?

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mi 29. Jun 2005, 19:04

Der Cache liegt schon sehr lange, wahrscheinlich gab es zu der Zeit noch keine Urlaubs Cache Regel.
Und wenn man die Wartung sicher stellen kann (regelmässig vor Ort oder jemand übernimmt die Wartung), sind auch Urlaubscaches zulässig.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder