Koordinaten der Bundesrepublik Deutschland

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
sherlok
Geocacher
Beiträge: 130
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 14:11
Wohnort: Oldenburg

Schade eigentlich

Beitrag von sherlok » Mi 29. Jun 2005, 19:36

Es ist ja eigentlich schade, dass die Infozettel immer verschwanden und es so nicht mehr notwendig ist die einzelnen Bundesländer zu besuchen.
Was mich in Bezug auf die Koordinaten etwas stutzig macht ist, das auf den Infozetteln noch eine Nachkommastelle für die Koordinate angegeben ist.
Mal sehen ob ich irgendwo die Koordinaten noch genauer finde als sie im statistischen Jahrbuch angegeben sind.
TH
Bild

Werbung:
HHL

Re: Schade eigentlich

Beitrag von HHL » Mi 29. Jun 2005, 19:39

sherlok hat geschrieben:… Was mich in Bezug auf die Koordinaten etwas stutzig macht ist, das auf den Infozetteln noch eine Nachkommastelle für die Koordinate angegeben ist. …

für welchen teil der koordinate?
happy an der mosel hunting.

Benutzeravatar
sherlok
Geocacher
Beiträge: 130
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 14:11
Wohnort: Oldenburg

Re: Schade eigentlich

Beitrag von sherlok » Mi 29. Jun 2005, 19:49

HHL hat geschrieben:für welchen teil der koordinate?
happy an der mosel hunting.

Für den Sekundenteil. Die Koordinaten werden also in der Form (laut Infozettel) DD°MM'SS,S'' gesucht. Und bislang sind alle Angaben die ich gefunden habe ohne Nachkommastellen bei der Sekundenangabe.
TH
Bild

HHL

Beitrag von HHL » Mi 29. Jun 2005, 19:53

ach so. das ist bei den garmins üblich. und natürlich präziser als die reine sekunde.
happy hunting.

Sanne
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Mär 2005, 18:58
Wohnort: Lübeck

Re: Schade eigentlich

Beitrag von Sanne » Mi 29. Jun 2005, 20:00

sherlok hat geschrieben:
HHL hat geschrieben:für welchen teil der koordinate?
happy an der mosel hunting.

Für den Sekundenteil. Die Koordinaten werden also in der Form (laut Infozettel) DD°MM'SS,S'' gesucht. Und bislang sind alle Angaben die ich gefunden habe ohne Nachkommastellen bei der Sekundenangabe.


@sherlok:
Bist Du eigentlich sicher, daß Du die Koordinaten so genau brauchst? Wenn ich mich richtig erinnere, soll doch hinterher auf ganze Grad abgerundet werden. Geht das dann nicht auch mit ungenauen Werten, oder übersehe ich irgendwas? :?

@ hhl:
Hast Du eigentlich schon eine Ahnung, wo der Cache liegen könnte, oder bilde ich mir das gerade ein? :roll:
Bild

Benutzeravatar
sherlok
Geocacher
Beiträge: 130
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 14:11
Wohnort: Oldenburg

Re: Schade eigentlich

Beitrag von sherlok » Mi 29. Jun 2005, 20:15

Sanne hat geschrieben:@sherlok:
Bist Du eigentlich sicher, daß Du die Koordinaten so genau brauchst? Wenn ich mich richtig erinnere, soll doch hinterher auf ganze Grad abgerundet werden. Geht das dann nicht auch mit ungenauen Werten, oder übersehe ich irgendwas? :?

Man kann es sich auch einfach machen und auf diese Seite gehen http://www.mittelpunkt-deutschlands.de/
und sich die für die Berechnung richtige Stadt heraussuchen :wink:
TH
Bild

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Beitrag von Team Spikeman » Mi 29. Jun 2005, 20:16

@ sanne

genau das ist das problem. man braucht die Koordinaten ganz genau, denn es ist bei den weitergehenden projektionen wichtig, ob man von xx°.59' abrundet, oder von xx°58'. ist das alles nicht exakt potenzieren sich die fehler.

gruss
joachim

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Beitrag von Team Spikeman » Mi 29. Jun 2005, 20:20

@ sherlok

da war ich auch schon, aber vergleiche einmal die werte dort mit dem was du siehst wenn du die linien durch die deutschlandkarte ziehst.

genau dieser umstand hat mein posting in diesem forum veranlasst.

gruss
joachim

Benutzeravatar
sherlok
Geocacher
Beiträge: 130
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 14:11
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von sherlok » Mi 29. Jun 2005, 20:27

Team Spikeman hat geschrieben:@ sherlok
da war ich auch schon, aber vergleiche einmal die werte dort mit dem was du siehst wenn du die linien durch die deutschlandkarte ziehst.

genau dieser umstand hat mein posting in diesem forum veranlasst.

Eigentlich musst du ja keine geraden zeichnen, sondern entsprechend der Kartenprojektion Kurven, damit du den Schnittpunkt korrekt hinbekomst. Wichtig ist natürlich wie die Intention des Fragestellers ist. Ist er von einer geodätisch korrekten Berechnung des Schnittpunktes ausgegangen oder einfach vom Schnittpunkt zweier Geraden, die durch die 4 Punkte bestimmt sind? Ist letzteres der Fall geht es ja mit einer einfachen Geradengleichung nachdem die Koordinaten umgewandelt wurden (z.B. in GK 3) um die Rechnung einfacher zu machen.
TH
Bild

Team Spikeman
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Fr 13. Mai 2005, 12:48

Beitrag von Team Spikeman » Mi 29. Jun 2005, 20:38

@ sherlok

höhere mathematik? bei einem cache? mit d:4? da gebe ich doch glatt auf.

gruss joachim

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder