Wie schwer darf ein Rätsel sein?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Wie schwer darf ein Rätsel sein?

1+1=?
1
1%
Leichte Überlegungen führen zum Ziel
2
3%
Genaues Hinsehen und etwas Fantasie reichen aus
27
39%
Man braucht schon ein oder Zwei Tage
2
3%
Nach Tagen kommt das "A-HA!-Ereigniss"
6
9%
Genaues kombinieren der gegebenen Daten, Zeit und viel Gehirnschmalz
11
16%
Googlen hilft nichts; Fragen noch weniger; Alleine keine Chanche
4
6%
Unlösbar, solange die Lösung auf der Rückseite steht ;)
0
Keine Stimmen
Der Sinn des Lebens ist leichter zu entschlüsseln ;)
4
6%
Bitte keinen Rätselcache!
12
17%
 
Abstimmungen insgesamt: 69

Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » So 3. Jul 2005, 17:39

Von den zur Zeit massig entstehenden Rätselcaches halte ich auch nicht viel. Dann lieber ein schöner Multi mit ein paar Stationen.
Ich möchte meine Caches nicht mit google sondern mit dem GPS in der Natur suchen. :!:
Aber anscheinend wollen viele Cacher andere mit der Schwierigkeit der Rätsel übertrumpfen. :(
Der Hammer sind dann falsch gelabelte Caches oder Multis wo mittendrin ein solches Rätsel auftaucht. :evil:
VG bidone

Werbung:
alice
Geomaster
Beiträge: 501
Registriert: Do 27. Mai 2004, 21:57

Beitrag von alice » So 3. Jul 2005, 17:45

bidone hat geschrieben:Der Hammer sind dann falsch gelabelte Caches oder Multis wo mittendrin ein solches Rätsel auftaucht. :evil:


Was heisst da falsch gelabelt? Sobald die Koordinaten des ersten Stages offen angegeben werden, ist es kein Mystery mehr! Read the guidelines .....

D-Buddi

Beitrag von D-Buddi » So 3. Jul 2005, 17:55

Hi,

bidone hat geschrieben:Der Hammer sind dann falsch gelabelte Caches oder Multis wo mittendrin ein solches Rätsel auftaucht. :evil:


stimmt, ich hatte 15 Kilometer Anfahrt zu einem Cache und bei diesem lag dann an WP2 ein Stereo-Bild indem man etwas erkennen musste... Man durfte das Bild aber mitnehmen, es lagen mehrere da, wer eine lange Anfahrt hatte hat halt Pech gehabt... Ich hab dann stundenlang versucht und nix gesehen, genau wie zig andere Leute die ich gebeten hatte mal zu schauen, ganz große Klasse :?

alice hat geschrieben:Was heisst da falsch gelabelt? Sobald die Koordinaten des ersten Stages offen angegeben werden, ist es kein Mystery mehr! Read the guidelines .....


Korinthenkacke, da muß man doch mal Pragmatisch sein und nicht "auf Prinzip" sich an Regeln rumhangeln die im speziellen Fall nicht passen... :roll:

MfG Jörg

Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone » So 3. Jul 2005, 18:04

alice hat geschrieben:
bidone hat geschrieben:Der Hammer sind dann falsch gelabelte Caches oder Multis wo mittendrin ein solches Rätsel auftaucht. :evil:


Was heisst da falsch gelabelt? Sobald die Koordinaten des ersten Stages offen angegeben werden, ist es kein Mystery mehr! Read the guidelines .....


Ich halte es nur für fair in einer Cachebeschreibung darauf hinzuweisen. Nicht nur das einem die Spritpreise die Tränen in die Augen treiben, ich möchte nicht einen längeren Multi angehen und dann nach einer Stunde feststellen, das ich nicht weiterkomme. Wenn man spezielles Werkzeug oder Hilfsmittel benötigt weist man ja auch darauf hin.
Genauso wünsche ich mir das bei einem Rätselcache. Auf solche Überraschung kann ich persönlich verzichten.

alice
Geomaster
Beiträge: 501
Registriert: Do 27. Mai 2004, 21:57

Beitrag von alice » So 3. Jul 2005, 18:09

D-Buddi hat geschrieben:stimmt, ich hatte 15 Kilometer Anfahrt zu einem Cache und bei diesem lag dann an WP2 ein Stereo-Bild indem man etwas erkennen musste...

alice hat geschrieben:Sobald die Koordinaten des ersten Stages offen angegeben werden, ist es kein Mystery mehr


Korinthenkacke, da muß man doch mal Pragmatisch sein und nicht "auf Prinzip" sich an Regeln rumhangeln die im speziellen Fall nicht passen... :roll:


Stereogramme ohne Vorwarnung, und ohne ein Notfall-Stage für die, die nix erkennen können, sind eine Zumutung. (Ich kann sie zumeist erkennen!)
Das gleiche gilt für jede Art von Aufgabe, zu der man Rot-Grün-farbtüchtig sein muss.

Ad Cache-Kategorien: Sicher nicht ideal, aber die paar Kriterien, die 100% eindeutig sind, sollte man auch verwenden ...
Bitte nicht schon wieder eine Diskussion über Sinn bzw Unsinn der Groundspeak-Regeln.

Benutzeravatar
Julchen
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Fr 14. Mai 2004, 14:53
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Julchen » So 3. Jul 2005, 18:27

Rätselcaches?
Kein Problem.
Wenn die nicht auf Anhieb zu lösen sein sollten, dann kommen die zu den anderen ...

... auf die Ignore-Liste. :D

Das Gleiche gilt für Textpassagen die vorab ergooglet werden sollen.
Auch wenn es sich dabei um unseren Oberbürgermeister handeln sollte ... zack und wech!

Saxmann
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: So 27. Mär 2005, 08:12
Wohnort: 64646 heppenheim

Beitrag von Saxmann » So 3. Jul 2005, 19:00

" leider bisher noch nicht versteckt alice "

Kann ich bestädischen:
Hab mal Alice getroffen.
Entwarnung ! Er ist tatsäschlisch noch da :D
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Bild

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » So 3. Jul 2005, 19:18

D-Buddi hat geschrieben:
alice hat geschrieben:Was heisst da falsch gelabelt? Sobald die Koordinaten des ersten Stages offen angegeben werden, ist es kein Mystery mehr! Read the guidelines .....


Korinthenkacke, da muß man doch mal Pragmatisch sein und nicht "auf Prinzip" sich an Regeln rumhangeln die im speziellen Fall nicht passen... :roll:

Bei jedem Multi muss man mit Rätseln unterwegs rechnen, das ist einfach so. Nur sollte die Angabe beim Difficulty-Wert dem Rechnung tragen und sich am schwersten eingebauten Rätsel orientieren.

Im Gegensatz zum "echten" Mystery sollten die Rätsel bei Multis unterwegs mit den wenigen Bordmitteln, die ein Cacher üblicherweise bei sich hat, lösbar sein. Also im Idealfall mit Bleistift, Papier und dem grauen Dingsda, und natürlich mit vertretbarem Zeitaufwand.
Zuletzt geändert von Starglider am So 3. Jul 2005, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Beitrag von mattes + paulharris » So 3. Jul 2005, 20:33

Ich (PaulHarris) mache mir zwar nicht allzu viel aus Rätseln, aber ich kann nur Wikipedia auf dem PPC empfehlen. Da hat man jedenfalls komplizierteste Formeln jeder Art, das Morsealphabet, Blindenschrift und was auch immer sonst an Wissen benötigt wird, dabei. Nur die gelegentlich benötigten Kartoffeln kann es leider nicht ersetzen...
Bild

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » So 3. Jul 2005, 20:38

mattes + paulharris hat geschrieben:Wikipedia auf dem PPC

Wie groß ist denn die Offline-Version?
-+o Signaturen sind doof! o+-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder