Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Extreme Caches - lange wanderungen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von jmsanta » Mo 24. Aug 2009, 18:51

radioscout hat geschrieben:Schau Dir mal den "GeoCache Trek" an. Ein virtueller Cache, one-way, ziemlich genau die Marathon-Distanz, Bushaltestelle an Start und Final. Seit 2003 bisher drei mal geloggt.
was wohl auch daran liegen dürfte, daß er offensichtlich nur bei N* gelistet ist

aber die qualmenden Füße hören sich wirklich sehr reizvoll an!
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von radioscout » Mo 24. Aug 2009, 19:20

2003 wurde Navicache noch eifrig genutzt.

BTW:
Zu meiner großen Freude konnte ich kürzlich wieder ein paar neue Navicaches loggen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

GEOGEO
Geomaster
Beiträge: 398
Registriert: Di 29. Jul 2008, 09:42

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von GEOGEO » Mo 24. Aug 2009, 19:39

Der sieht auf jeden Fall landschaftlich top aus, danke!
@ jmsanta
danke, aber ich hatte erst auf die zweite seite geschaut als ich ihn schon entdeckt hatte... :roll:
Zum Verstehen meiner postings muss man wissen, dass ich (erst) 15 Jahre alt bin.
Übrigens:
Auf geocaching.com heisse ich GEOGEO33

Benutzeravatar
ScandinavianMagic
Geomaster
Beiträge: 822
Registriert: Mo 1. Aug 2005, 21:07
Wohnort: WN, BaWü
Kontaktdaten:

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von ScandinavianMagic » Di 25. Aug 2009, 16:13

stoerti hat geschrieben:Nothing but Stones hat eine T5 Wertung und dabei muss man nichtmal klettern. Man benötigt auch kein Boot. Viel mehr muss man durch eiskaltes Wasser waten (etwa 1-2°C) und das kann durchaus auch schonmal bis zu den Oberschenkeln gehen. Dazu muss man 50km ausschliesslich über Geröll, Felsen und Steine laufen.
Stimmt so nicht. Im Spätsommer/Herbst in der Regel watfreie Strecke. Echter Hardcore-Geröllanteil so maximal 50% der Strecke, der Rest "normale" (für Fjellverhältnisse) Steine oder Heide.
Solang die dicke Frau noch singt, ist die Oper nicht zu Ende

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von stoerti » Di 25. Aug 2009, 16:37

Im Spätsommer/Herbst hast Du dafür ungefähr 3 Gigalliarden Mücken pro halber Stunde, die Dich anfliegen und versuchen, Dich alle zu machen.
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Leifa
Geocacher
Beiträge: 81
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 11:55

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von Leifa » Di 25. Aug 2009, 18:42

Die Serie Riverside Scenery von cosmic bob ist auch sehenswert, auch wenn sie mit 30 Kilometern nicht ganz so extrem ist, wie manche andere Vorschläge hier. :schockiert:
Aber nichtsdestotrotz ist es eine wunderschöne Wanderung, die man an einem Tag gut schaffen kann.
FTF ist was für Frühaufsteher! Untstützt openstreetmap! Unterstützt opencaching! Regen ist ein Spielverderber! Ein DNF gehört geloggt! Nanos sind doof! Ein Fahrrad ist das beste Cachemobil! Danke an alle Owner!

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von KoenigDickBauch » Di 25. Aug 2009, 18:50

Der Pfälzische Königsweg (der Name stammt nicht von mir)
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

Benutzeravatar
epaphras
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Di 23. Mai 2006, 20:06
Wohnort: Raum Aachen

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von epaphras » Di 25. Aug 2009, 19:14

GC1M0Y4 LNvH Lange Nacht vom Hürtgenwald

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 32e394e999

Langer Wandermulti (30 km) mit klassischen Navigationsaufgaben durch den einsamen Hürtgenwald.
Bekennender Wandercacher

ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von ime » Di 25. Aug 2009, 20:33

GEOGEO hat geschrieben:Hallo Cachergemeinde!
Dieses Jahr waren wir in Östereich, und waren ganz begeistert von langen, anspruchsvollen Wanderungen. Noch besser, wenn es landschaftlich echt toll ist. Daher wollten wir nach möglichst einfachen Caches mit langen tollen Wanderungen fragen (ruhig mehrere Tage).
Legendär, mittlerweile schon dreimal gefunden:
Flocks Spaziergang (GCJRYH) - ca. 2 Tage ohne Unterkunft (nur Hängematte/Zelt/Biwaksack), nur ca. 30km, aber 3700hm
Auch sehr nett und auch dreimal gefunden:
Steirischer 06: Graz - Mariazell (GC18QYC) - ca. 3-4 Tage am Weitwanderweg (~120km).

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Extreme Caches - lange wanderungen

Beitrag von jmsanta » Mi 26. Aug 2009, 07:57

Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder