~ Was für ein Cache-Tag... ~

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

~ Was für ein Cache-Tag... ~

Beitrag von HerrK » Mo 11. Jul 2005, 12:26

Hattet Ihr das auch schonmal?
Super Wetter, gute Laune, 2-3 schöne Caches für den Tag rausgesucht und am Ende leer ausgegangen? :(

Hatten uns gestern frohen Mutes aufgemacht um zumindest zwei weitere Caches zu finden.
Am ersten Multicache mussten wir schon an der zweiten Station aufgeben,
weil exakt bei 0 Meter zum Ziel ne Horede von Jugendlichen lagerte und dort meinte Ihre Motor-Roller zu reparieren (an einem See im Wald :roll: )
Also hatte sich das für uns auch schon erledigt..... :?
Alles klar, klein Problem...wir zu unserem zweiten ausgesuchten Multicache.
Auch dort an Station zwei angekommen ging es dan nicht mehr weiter.
Schlechter Empfang, selbst der Cache-Owner schrieb in der Anleitung das seine Koordinaten etwas ungenau sind...wir also den ersten Hint durchgelesen...hat uns aber auch nicht weiter gebracht...haben dann irgendwann aufgegeben.
:(
Ca. vier Stunden später zu Hause angekommen muss ich in den Logs lesen das wohl alle Micros von dem letzten Cache nicht mehr vorhanden sind...hätte man also lange suchen können. :evil:

Am Ende waren alle Anwesenden etwas genervt, aber was soll es!?
Von der positiven Seite sehen...einen schönen Tag im Freien verbracht
und sich wieder zwei neue Mückenstiche geholt. :mrgreen:

PS: Nachher werden wir die beiden Caches nochmal angehen. 8)

Werbung:
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9645
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: ~ Was für ein Cache-Tag... ~

Beitrag von Schnueffler » Mo 11. Jul 2005, 12:54

HerrK hat geschrieben:Am ersten Multicache mussten wir schon an der zweiten Station aufgeben,
weil exakt bei 0 Meter zum Ziel ne Horede von Jugendlichen lagerte und dort meinte Ihre Motor-Roller zu reparieren (an einem See im Wald :roll: )

Das kann es ja nicht sein. In so einem Fall würde ich die Jugendlichen sofort ansprechen und nach Hause schicken. An einem See am Roller arbeiten, und vermutlich noch nen Ölwechsel machen. :o Ich glaub, ich werd nicht mehr.
Über solche Informationen freut sich übrigens auch das Ordnungsamt.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Re: ~ Was für ein Cache-Tag... ~

Beitrag von morsix » Mo 11. Jul 2005, 13:00

HerrK hat geschrieben:Hattet Ihr das auch schonmal?
Super Wetter, gute Laune, 2-3 schöne Caches für den Tag rausgesucht und am Ende leer ausgegangen? :(


Ja, allerdings.

Es gibt so Tage, da bin irgendwie "blind". Meist passiert das dann, wenn ich irgendwelche Multis nicht machen konnte da Hinweise fehlen (ok, irgendwo im Log kommen dann schonmal Korrekturen von anderen Cachern vor). Ich bin dann desswegen oft schon recht demotiviert und stell mich dann dementsprechend an wie ein Anfänger. Mein härtester tag war: 7 Cachen angeradelt und nur 2 geschafft :(. Eigentlich wollte ich nur 5 machen, aber dann bin ich doch noch zu zwei weiteren Tradis geradelt, da unbedingt ein Erfolgserlebniss "her" musste.

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

M.B.
Geomaster
Beiträge: 459
Registriert: Do 27. Jan 2005, 19:27
Kontaktdaten:

Beitrag von M.B. » Mo 11. Jul 2005, 16:09

kenn ich... es gibt tage da findet meine frau jeden cache den wir anlaufen.
ich steh dann meist im wald rum und finde nix.
an anderen tagen ist es genau anders herum, ich find alles und meine freu gemalin findet nix. so what...is halt so. :lol:

mfg M.B.
-> SiRFstar-III Chipsatz-Lusche

Largosss
Geomaster
Beiträge: 305
Registriert: Di 26. Okt 2004, 00:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Largosss » Mo 11. Jul 2005, 17:04

So einen Tag hatten wir Samstag :roll:

1. Station Tunnelcache: 1 Dose nicht gefunden, dafür Tunnel erkundet
2. Station anderer Tunnelcache: neues Gitter vorm Eingang und dank einer Baustellenampel ständig Autos davor.
3. Station: ein Cache an einem Aussichtspunkt, wo Hangsicherungsmaßnahmen durchgeführt wurden.
Laut Vorfinder sollen die Bauarbeiter den Cache gefunden haben aber an Ort und Stelle gelassen haben. Wir haben ihn trotzdem nicht gefunden :?

Fazit: 3 DNFs an einem Tag. Das hatte ich auch schon lange nicht mehr.
Dafür ist die ToDo- Liste wieder etwas voller geworden :D

Lars
Bild
Garmin GPSmap 60Cx & Gpsmap 62s, Nokia N97 & N95

Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrK » Mo 11. Jul 2005, 18:46

So den einen von Gestern haben wir trotz fehlender Stationen
dann heute doch noch finden können...der Andere wurde wegen Gewitter auf morgen verschoben. 8)

Jetzt bin ich wenigstens teilbefriedigt! :wink:

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Re: ~ Was für ein Cache-Tag... ~

Beitrag von alex3000 » Di 12. Jul 2005, 00:14

HerrK hat geschrieben:Ca. vier Stunden später zu Hause angekommen muss ich in den Logs lesen das wohl alle Micros von dem letzten Cache nicht mehr vorhanden sind...hätte man also lange suchen können. :evil:


Deshalb lese ich immer die letzten Logs vor der Suche.
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder