Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von argus1972 » Sa 29. Aug 2009, 08:34

Eines vorweg: Nichts gegen Kirchencaches an sich, aber seid Ihr nicht auch der Meinung, dass es bald mal genug ist?

Irgendwie wiederholen sich die cleveren Verstecke ja langsam ;) und ich beobachte schon länger den Trend, dass inzwischen buchstäblich alles bedost wird, was ein Kreuz auf dem Dach hat, frei nach dem Motto "wenn ich keine Idee für einen Cache habe, nehmen wir halt mal die nächstbeste Kirche".

Wenn es sich um bauliche Highlights handelt, ist dagegen ja prinzipiell nichts zu sagen, doch ich habe die Tage einige Machwerke besucht, bei denen ich Zweifel habe, ob sie lohnenswerte Besichtigungen darstellen, abgesehen vom religiösen Aspekt.
Wenn sich die Möglichkeit ergab, habe ich bisher auch immer Innenbesichtigungen vorgenommen, doch leider ist die Tür ja meistens zu.
Abgesehen von zahllosen Augen mitten in der City, im Wohngebiet, an der Straße, mit Schulen und Spielplätzen in unmittelbarer Nähe und teilweise insgesamt nicht sonderlich interessanter Bausubstanz, frage ich mich wirklich, ob wir noch mehr bedoste Kirchen und Kapellen brauchen.

Die Ignorelist wird voller und voller...

Wie denkt Ihr darüber?
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Werbung:
Fedora
Geowizard
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 17:42
Wohnort: 9....
Kontaktdaten:

Re: Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von Fedora » Sa 29. Aug 2009, 08:38

Ich schätze bei den weniger interessanten kirchlichen Bauwerken ist es wie bei allen anderen weniger interessanten Cache-Standorten.
Man "braucht" die nicht wirklich, aber wie soll man die Leute davon abhalten sowas zu bedosen ohne diejenigen zu sehr einzuschränken die schöne Stellen (und interessante Kirchen zum Besichtigen) bedosen?
Bild

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von argus1972 » Sa 29. Aug 2009, 08:47

aber wie soll man die Leute davon abhalten
Gute Frage.
Es hat wohl mit der persönlichen Einschätzung zu tun, was interessant ist.
Mir gefallen Kirchencaches, die schon im Listing auf bauliche Highlights am Gebäude hinweisen, denn erstens hat der Owner sich dann umfassend mit der Materie beschäftigt, was Respekt verdient und zweitens bekommt der Sucher etwas gezeigt, was sehenswert ist.
Mir kommt es aber oft so vor, als würden die Kirchen bewusst als Orte für Muggelcaches ausgewählt und wenn man dann noch ausgerechnet einen Nano versteckt, für den unter den Augen viele Leute sehr intensiv gesucht werden muss, frage ich mich wirklich, ob es sich um Satire handelt.
Sowas kann man an Orten machen, die nicht so stark frequentiert sind, dann kann die Suche sogar Spaß machen, aber wenn ich mir Gedanken machen muss, dass der Küster mit Orgelpfeifen wirft, wenn er mich im Bereich der Kirche an allen Ecken suchend erwischt, finde ich das schon grenzwertig.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von greiol » Sa 29. Aug 2009, 09:26

argus1972 hat geschrieben:Eines vorweg: Nichts gegen Kirchencaches an sich, aber seid Ihr nicht auch der Meinung, dass es bald mal genug ist?
da die kirchen begonnen haben einige gebäude zu profanisieren, nimmt die zahl der bedosbaren objekte doch langsam aber sicher ab. bis dahin ...
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Fedora
Geowizard
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 17:42
Wohnort: 9....
Kontaktdaten:

Re: Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von Fedora » Sa 29. Aug 2009, 09:55

argus1972 hat geschrieben: Sowas kann man an Orten machen, die nicht so stark frequentiert sind, dann kann die Suche sogar Spaß machen, aber wenn ich mir Gedanken machen muss, dass der Küster mit Orgelpfeifen wirft, wenn er mich im Bereich der Kirche an allen Ecken suchend erwischt, finde ich das schon grenzwertig.
Vollste Zustimmung. Aber es gibt tatsächlich Leute die meinen das sei der tollste Kick - ich habe das Gefühl, dass das vor allem die Verstecker so sehen und selten die Sucher, aber wenn man das anspricht wird man direkt angezickt (vielleicht weil sie selbst wissen, dass es eigentlich nur für sie lustig ist).
Bild

..........

Re: Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von .......... » Sa 29. Aug 2009, 11:59

Die Frage ist doch:
Wann ist es endlich soweit, dass wir die ganzen verwaisten Dosen wieder einsammeln könnten?

Solange gilt - Nicht machen.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von radioscout » Sa 29. Aug 2009, 20:25

Viele Kirchencaches könnten schöne Caches sein wenn der Owner eine weniger vermuggelte Location in der Umgebung wählen würde. Aber dann schreibt irgendwer ins Log, daß die Dose ja viel zu weit weg ist und man von der Kirche nichts sieht. :kopfwand:
Am besten versteckt man in weniger als 161 m Entfernung von jeder Kirche einen schönen Cache.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von argus1972 » Sa 29. Aug 2009, 20:42

Am besten versteckt man in weniger als 161 m Entfernung von jeder Kirche einen schönen Cache.
Mit anderen Worten, der Cache soll nicht eine besonders schöne Kirche zeigen, sondern die Kirche muss als Grund für einen besonders schönen Cache herhalten?
Huhn? Ei? :???:

Ich hatte gedacht, die Grundidee, an einer Kirche Dosen zu legen, wäre der, eine Sehenswürdigkeit zu zeigen.
Da habe ich dann aber etwas wirklich falsch verstanden, me culpa!

Da sind wir ja irgendwem echt zu Dank verpflichtet, dass man uns Brücken, Höhlen, Aussichtspunkte, alte Gebäude und die vielen Wälder direkt neben die Dosen gebaut hat.
Jetzt sehe ich klarer, man lernt halt nie aus. :roll:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von radioscout » Sa 29. Aug 2009, 21:20

Wenn Du in der Nähe einen schönen Cache (oder einen, der einfach nur besser ist als ein Snyyebue-Cache) versteckst verhindert die Cache Density Rule, daß dort ein Snyyebue-Cache oder sonstiger Muggelmüll versteckt wird.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

..........

Re: Wann sind denn endlich alle Kirchen bedost?

Beitrag von .......... » Sa 29. Aug 2009, 21:33

radioscout hat geschrieben:... Snyyebue-Cache ...
Qué?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder