Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Umfrage "Abzähl"multis

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

"Abzähl"multis - wie ist Eure Meinung

Super - ein Must have
5
3%
Super, wenn ein schöner Weg gezeigt wird
48
29%
Ganz okay, wenn ein schöner Weg gezeigt wird
66
40%
So lal la
26
16%
Zum k*tzen
19
12%
Sofort SBA loggen
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 164

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von Team Eifelyeti » So 20. Sep 2009, 20:21

Heute sind wir einmal neugierig :roll:

In einigen Threads (meistens im Themenraum - mein erster Cache...) gibt es eine unterschweliige Diskussion um Abzählmultis.

Unsere Meinung - wenn es eine schöne Wanderung in schöner Landschaft ist, finden wir dies gut, da die Stationen in der Regel fest und unveränderbar sind und so der Weg absolviert und das Final gefunden werden kann.

Die Multis mit liebevoll und aufwändigen Stationen sind natürlich auch erste Sahne, aber wenn die Wartung nicht zügig und regelmäßig erfolgt, steht man im Off.

Was wir hier nicht nachfragen sind Kurzmultis über 500 Meter mit 5 Stationen und total verschachtelten Rechenoperationen.

Wie ist Eure Meinung?

Danke für viele Rückmeldungen
Team Eifelyeti
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

Werbung:
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von friederix » So 20. Sep 2009, 21:07

Habe mit "ganz ok" gestimmt, wenn ein schöner Weg bzw. eine schöne Gegend gezeigt wird.
Ob ich nun einen Petling hinter einem Baum finden muss, oder die letzte Ziffer einer Telefonnummer, ist für einen Durchschnitts-Cache unerheblich, also darum ganz ok.
Hauptsache die Berechnung der nächsten Station erfordert nicht einen Bogen DIN A4 Papier.(igitt) ;)

Für Caches, die den Spot auf den Cache und nicht auf die Gegend legen, erübrigen sich Abzählstationen natürlich.

Aber für einen reinen Wandercache in schöner Gegend finde ich das ok; dann schafft man in 3 Stunden auch mal 10 bis15 km und sucht nicht nur herum.

Kommt also immer auf den Cache an ..

Gruß, friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von greiol » So 20. Sep 2009, 21:32

spätestens wenn man die nummer des örtlichen gasversorgers auswendig kennt, war es zu viel des schilderlesens
Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von hustelinchen » So 20. Sep 2009, 22:23

Also inzwischen lese ich lieber was ab, als bei einem Multi je Station einen Micro an zig möglichen Baumwurzeln suchen zu müssen. Vor allem wenn kein Hint für die Micros gegeben wird, führt sowas schneller zum Frust, als Ablesestationen.
Herzliche Grüße
Michaela

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von kukus » So 20. Sep 2009, 23:35

Als Owner meine ich, daß Abzählmultis weniger Wartungsaufwand benötigen.
Als Finder hab ich die Sicherheit, daß so schnell nichts verloren geht.
Ansonsten wird durch Ablesestationen die Natur deutlich weniger zerstört, als z.B. durch Micros im Hang mit schlechten Empfangsbedingungen.

Aber die Standardantwort 1914-1918, 1939-1945 darf natürlich nicht fehlen ;)
Gruß
kukus

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von DunkleAura » So 20. Sep 2009, 23:42

Team Eifelyeti hat geschrieben:wenn es eine schöne Wanderung in schöner Landschaft ist
eine schöne landschaft oder umgebung braucht keine stationen.
Team Eifelyeti hat geschrieben:da die Stationen in der Regel fest und unveränderbar sind und so der Weg absolviert und das Final gefunden werden kann.
naja soweit so gut.
die frage ist nur…
Team Eifelyeti hat geschrieben:Was wir hier nicht nachfragen sind Kurzmultis über 500 Meter mit 5 Stationen und total verschachtelten Rechenoperationen.
ob man genau diese überflüssigen rechenoperationen will? die sind eben nicht nur bei den «kurz multis» sondern durchaus bei längeren und dementsprechend reicht eine grundrechenart natürlich nicht um den cache zu würdigen, da müssen potenzen, wurzeln usw. hin logisch oder? und wenn man bei jeder folgenden stage nicht mindestens jede variable einmal verwendet ist dies natürlich verschwendung, wozu hat man sie sonst abgelesen?

genau so endet das meistens.

warum nicht ein tradi legen und die vorhandenen möglichkeiten «klug» einsetzen? für etwas gibt es ja die zusätzlichen wegpunkte.
#1 parkplatz! ganz wichtige angabe für alle autofahrenden cachesuchenden
#2 nächste ÖV haltestelle. natürlich gibt es auch leute die den ÖV nutzen, diese bitte nicht vergessen
#3 warum nicht statt ein multi mit doofen abzähl stationen einfach referenzpunkte setzen? mit der empfehlung, dass dort etwas interessantes zu sehen ist, sei es auch nur das panorama!

niemand interessiert sich für die MwSt. Nummer eines Forstbetriebes oder die anzahl der metalstützen eines unterstandes! genau so wenig interessiert mich die nummer von hydrant XY. was interessiert mich die anzahl stufen der unterführung von bahnhof XY, was interessiert mich der nachname irgendeines hausbesitzers?

ich hoffe du weisst jetzt wieso abzähl multis eher einen schlechten als guten ruf geniessen.
bei beinahe jedem multi den ich kenne inkl. denen bei denen ich noch keine lust hatte den final mit einer signatur zu würdigen könnte ich solchen schwachsinn auflisten.
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 10:34
Wohnort: Hamburg-Wandsbek / Langballig / Hallabro

Re: Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von Dunuin » Mo 21. Sep 2009, 01:48

Abzähl-Multis sind so eine Sache.

Die 117 Zacken am Eingangstor abzählen gehen mir echt auf den Keks, vorallem wenn ich da 2 mal zählen muss, um sicherzugehen, dass ich mich nicht verzählt habe(und dann noch ein 3. mal zählen muss, weil ich feststelle, dass die beiden Summen nicht gleich waren...).
Kann mir allerdings vorstellen, dass kleineKinder schon ihren Spaß dabei haben(und man selbst spart sich das zählen, was auch ein Vorteil ist ;) ).

Habe ich aber z.B. eine Schatzkarte, wo die Richtung und Anzahl der Schritte eingetragen ist, zähle ich die natürlich gerne ab, dass macht auch Spaß. Oder einer Reflektorenspur folgen, wo man die Reflektoren mitzählen muss, damit man weiß, wann man am Ende ist.
Oder ich zähle die Morsesignale eines Flashers und schreibe mir die Reihenfolge auf, um die Nachher dekodieren zu können.

Also gegen zählen ist für mich garnichts einzuwenden, dass ganze muss nur nett gemcaht sein.
BildBild

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von argus1972 » Mo 21. Sep 2009, 10:16

Da ich lange Wandermultis bevorzuge, für die ich mangels Masse teilweise für mich erhebliche Anreisen habe, gefällt es mir, wenn man durch QTA praktisch Fundgarantie hat.
Ich will nicht nur suchen, ich möchte auch finden, zumindest bei Caches von 10+ Kilometern.
Da ja leider der Trend bei neueren Multis in Richtung "Microstage mitten im Wald und kryptisches Rätsel ohne Hint bei schlechtem Empfang" geht, finde ich Ablesen insgesamt nicht schlecht.
Wenn ich mir vorstelle, bei einem Cache wie Der Weg ist das Ziel 20 Petlinge im Wald suchen zu müssen, würde das doch arg zeitraubend und im schlimmsten Fall extrem frustrierend werden. Daher halte ich QTA bei längeren Strecken durchaus für sehr sinnvoll.
Wenn in erster Linie der Weg das Ziel ist, lasse ich mir Ablesestationen als Wegweiser und zur zusätzlichen Unterhaltung in sinnvollen Abständen gerne gefallen, so lange es nicht übertrieben und unübersichtlich wird.

Auf einem Minispaziergang nervt es aber gelegentlich, wenn die Rechnerei länger dauert, als der ganze Weg.
Gut dosierte Ablesestationen an interessanten Orten haben aber auch durchaus ihren Reiz.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3482
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von wallace&gromit » Mo 21. Sep 2009, 12:18

Ablesemultis ja! Die find ich super.
Sinnlose Zählaufgaben wie "zähle alle Treppenstufen oder Zaunlatten" (also alle Zählaufgaben die deutlich über 10 hinausgehen) sind nervig!
Ideal finde ich Fragen die mit Multiple Choice Antworten zur Lösung führen.
Da muss man dnan weder Zählen noch Hydrantenschilder ablesen. Da kann der Owner den Fokus wirklich auf Sehenswertes legen. Wird leider zu selten gemacht.
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5973
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Umfrage "Abzähl"multis

Beitrag von hcy » Mo 21. Sep 2009, 12:23

Wozu ein Multi mit sagen wir mal 5 Stationen und nicht 5 Tradis? Dann ist der Frust nicht so groß wenn man eine Station (und damit den Cache) nicht findet.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder