Georeferenzieren

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Georeferenzieren

Beitrag von Bilbowolf » Fr 15. Jul 2005, 15:41

Moin!

Ich grübel schon länger darüber nach, wie kann ich eine gescannte Karte georefernzieren. Eine einfache Zweipunktmethode hilft da nicht, bsp.: UTM nicht parallel zu den Bildrändern.

Bevor ich hier etwas Neues erfinde, kann mir jemand in die richtige Richtung weisen? (Bitte keine Software angeben, es geht mir um den algorithmus... wofür? zur erweiterung des Radars in CacheWolf...)

Gruß
Marc
Cache On 'n Cache Hard --> CacheWolf

Werbung:
ChopperMUC
Geocacher
Beiträge: 64
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:19
Wohnort: München - Solln

Beitrag von ChopperMUC » Fr 15. Jul 2005, 17:49

Hallo Marc,

kurz und knapp: vergiss es

Ich hab mich für meine Golfsoftware mal intensiv damit beschäftigt, aber, die Karten sind meist nicht genordet und Du kannst Dich mit ich-weiß-nicht-wievielen Projektionsarten herumschlagen.

Letztere sind auch das Problem, OZI zB schafft eine sehr gute Georefernzierung mit 2 Punkten und der Angabe der Projektion.

Ich bin wie gesagt an der Stelle dann ausgestiegen.

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Fr 15. Jul 2005, 17:55

...und ich komm jetzt doch mit einer Software:

http://grass.itc.it/

Damit lassen sich Karten über Referenzpunkte georeferenzieren. Die Referenzpunkte werden per Grafiktablett (oder notfalls per Maus) gesetzt. Dann wird die Karte in die entsprechende Zielprojektion "gebogen" und z.b. als GeoTiff gespeichert. Da GRASS open source ist und dazu noch in schöne kleine Module zerschnippelt, kannst du ja dort vielleicht was abkupfern, wobei die eigentliche Projektionsarbeit mit PROJ.4 gemacht wird. Vielleicht kannst du ja direkt PROJ.4 einbinden und damit die "drecksarbeit" machen? Das würde dir wohl viel Arbeit ersparen...

Tiger
Bild

Kalli
Geowizard
Beiträge: 1420
Registriert: Sa 19. Mär 2005, 18:56

Beitrag von Kalli » Fr 15. Jul 2005, 19:47

Guck doch mal hier http://gpsmap.sourceforge.net/ und hier http://openmap.bbn.com/ . Ist Open Source und auch in JAVA geschrieben. Ich habe mal Teile davon benutzt, um von der FRITZ-Kalibrierung auf Glopus umzurechnen.

Ciao, Kalle

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf » Mo 18. Jul 2005, 11:40

@ChopperMUC
kurz und knapp: vergiss es


:D Es geht um die Herausforderung... nee... nee... ich versuche es ersteinmal und wenn die Nase zu blutig wird....

@Kalli
Danke! Mit den Sachen bei Openmap kann man glaube ich etwas anfangen!

Die PROJ.4 jungs sind mir etwas zu wirr :?
Cache On 'n Cache Hard --> CacheWolf

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Mo 18. Jul 2005, 12:28

Man kann meines wissen sowas auch in auftrag geben.
ich bekannter von mir hat sich für seine flymap oder airmap oder wie das heisst, eine karte scannen und vektorisieren lassen.
sollte glaub ich 70euro kosten.
piloten hams ja....
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder