Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Aktion "Qualität statt Quantität"

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Dunuin
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 10:34
Wohnort: Hamburg-Wandsbek / Langballig / Hallabro

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von Dunuin » Di 29. Sep 2009, 18:32

Ist es (für eine realistische Chance, das Rätsel zu lösen) sogar nötig, dafür die von Dir geschriebene Software zu verwenden? Wie hast Du sowas freigegeben bekommen?
Du musst keine Software installieren und es wird auch keine Software bei dir auf dem PC ausgeführt, da alles Serverseitig läuft. Ist damit Regelkonform.
Egal, wie viel Zeit Du damit verbracht hast, ich würde sowas mit 6- (Schulnote) bewerten.
Das ist aber auch nur deine Meinung, weil du nichts von Mysteries hälst. Qualität ist für verschiedene Cachetypen auch unterschiedlich, da kannst du nicht Tradis mit Mysteries vergleichen. D.H. wenn du z.B: die Qualität meines Caches ermessen willst, müsstest du den schon mit anderen Mysteries vergleichen und da wäre der sicher keine 6-, schon alleine weil die Koordinaten genau sind, die D/T-Bewertungen passen, was bei anderen lieblosen Caches nicht der Fall ist, die also noch schlechter Bewertet sein müssten, was ja unter 6- nicht mehr geht.
verwende ich diese Zeit lieber, um schöne Locations zu suchen und dort einfache aber passende Dosen zu verstecken.
Spricht ja auch nichts gegen, die Geschmäcker sind halt verschieden. Muss ja auch keine aufwändige Eigenbau-Dose sein, solange dann der Platz nett ist. Wie gesagt gehts ja auch nur darum zu versuchen einen guten Cache auszulegen, ob du die Zeit zum Suchen eines Ortes verwendest oder zum basteln einer Dose ist dabei ja vollkommen egal, Hauptsache da wird sich Mühe gegeben.
BildBild

Werbung:
Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von izaseba » Di 29. Sep 2009, 18:37

Mir geht es nur darum, dass sich die Leute bemühen einen tollen Cache auszulegen
Ja, das ist toll, das wollen wir doch alle.
Hier hilft nur ein ehrlicher Log.
Und wenn das eine besonders lieblos versteckte Dose war, dann logst Du eine Writenote und kein "Found it" und schreibst was Dir nicht gefallen hat.
Komischerweise sind die Nachfolger meistens auch ehrlich :D

Hier ist noch ein Beispiel für eine Micro Dose die als Tradi gelistet ist.
Lies Dir mal die Logs dazu, kein "Schnell gefunden" oder "Heute zusammen mit..."

Fazit:
Auch eine Filmdose als Tradi kann toll sein.

Gruß Sebastian

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von radioscout » Di 29. Sep 2009, 18:51

Dunuin hat geschrieben: Das ist aber auch nur deine Meinung, weil du nichts von Mysteries hälst. Qualität ist für verschiedene Cachetypen auch unterschiedlich, da kannst du nicht Tradis mit Mysteries vergleichen. D.H. wenn du z.B: die Qualität meines Caches ermessen willst, müsstest du den schon mit anderen Mysteries vergleichen und da wäre der sicher keine 6-, schon alleine weil die Koordinaten genau sind, die D/T-Bewertungen passen, was bei anderen lieblosen Caches nicht der Fall ist, die also noch schlechter Bewertet sein müssten, was ja unter 6- nicht mehr geht.
Richtig, meine Meinung. Sollte bei einer Diskussion auch jedem klar sein.
Und es gibt auch "?"-Caches, denen ich eine bessere Note geben würde weil mich z.B. das Thema interessiert oder das Rätsel so einfach ist, daß es in wenigen Minuten gelöst werden kann.

Noch ein Vorschlag für eine Regel:
Der Cache sollte keinen/geringstmöglichen negativen "social impact" haben und darf Natur und Umgebung (historische Gebäude usw.) nicht schaden.



Was ist eigentlich ein Qualitätscache?
http://forums.groundspeak.com/GC/index. ... pic=132875
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Dunuin
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 10:34
Wohnort: Hamburg-Wandsbek / Langballig / Hallabro

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von Dunuin » Di 29. Sep 2009, 19:50

Noch ein Vorschlag für eine Regel:
Der Cache sollte keinen/geringstmöglichen negativen "social impact" haben und darf Natur und Umgebung (historische Gebäude usw.) nicht schaden.
Definitiv, aber das sollte ja schon in "1.) Lese dir als aller Erstes die Regeln komplett durch." enthalten sein.

Kann man sich denn darauf einigen, dass ein Cache qualitativ hochwertiger ist wenn er folgenes besitzt?

-passende Attribute gesetzt wurden(kinderfreundlich, Hunde erlaubt, gefährliche Gegend etc. für die Entscheidungsfindung)
-die Koordinaten möglichst genau sind(bei schlechtem Empfang z.B. sehr oft gemittelt)
-Informationen bezüglich Weglänge, ob Rundkurs oder nicht, benötigte Zeit angegeben sind(für die Planung von Touren und Bestimmung ob es für Behinderte/Kinder zumutbar ist)
-keine Fehler(also ungewollt) vorhanden sind, die einem die Suche erschwären
-Wegpunkte richtig gesetzt wurden
-die D/T-Wertung nach dem Script der Reviewer bestimmt wurde, damit diese einheitlich sind und einem die Entscheidungsfindung erleichtern
-der Cache auch das einhält, was im Listing steht
-angegeben wird, ob Werkzeuge benötigt werden, falls es der Fall ist(ob Werkzeuge gleich dem Cache enthalten sind oder wenigstens steht, dass man Werkzeuge braucht, wenn man schon nicht verraten will welche, um die Suche z.B. nicht zu einfach zu machen)
-Wartungen schnellstmöglich durchgeführt werden
-Listings auch in Englisch angeboten werden(z.b. per Link auf eine externe Seite mit der Übersetzung)
-Listings soviele Infos angeben, dass man sich gut entscheiden kann, ob man den Cache angehen möchte

Das sind doch alles Dinge, die jedem Cache zu gute kommen, egal was für eine Art das ist oder was ein Suchender lieber hat oder nicht.
BildBild

alligateuse
Geomaster
Beiträge: 502
Registriert: So 13. Mär 2005, 12:25
Wohnort: 25469
Kontaktdaten:

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von alligateuse » Di 29. Sep 2009, 20:28

Moin Moin,

so oder ähnlich habe ich diese Qualitäts-Diskussion schon häufig gelesen. Der Versuch einer Qualitätsoffensive ist natürlich absolut zu begrüßen.

Jetzt kommt das große ABER :/ Der Begriff Qualität ist soooooooo dehnbar!

Es gibt einfach so viele unterschiedliche CacherInnen und viele unterschiedlich versteckte Dosen. Was der eine mag, mag der andere vielleicht nicht. Ich mag nicht gerne Mysteries und suche lieber schöne Tradis oder Multis. Der nächste rätselte am liebsten stundenlang und sammelt dann irgendwann die Dose ein, weil für ihn die größte Herausforderung im Lösen des Rätsels besteht. Der nächste freut sich über 100 Dosen am Tag unabhängig davon, wo sie versteckt sind.

Diese grobe Einteilung zeigt doch schon, dass für jeden Cacher der Reiz beim Dosensuchen woanders liegt. Jeder würde Qualität anders definieren. Dein Maßstab beim Verstecken ist längst nicht der Maßstab aller.

Auch ich suche lieber schön versteckte Dosen bzw. Dosen an schönen Orten. Ob die Dose gebastelt oder eine einfach Lock-and-Lock-Dose ist, ist mir im Prinzip egal. Ich wünsche mir, dass der Ort, an dem sie versteckt ist, sehenswert oder besuchenswert ist, und dass die Dose ein passendes Versteck hat. Pissecken oder Müllabladeplätze finde ich auch überflüssig, mitunter verändern sich aber Plätze nach der Cache-Auslegung, habe ich schon selbst erlebt und die Dose dann nach negativen Logs archiviert.

Ich denke, dass man selektiver cachen muss und sich die wirklichen Perlen nur durch Empfehlungen finden lassen. Die Empfehlungen finde ich in Bookmark-Listen oder persönliches Weitersagen.

Auch ich habe mich aus Neugier mal bei Bessercacher.de angemeldet und umgeschaut, die in meiner Ecke vorgeschlagenen Dosen sind wirklich etwas Besonderes. Die Dosen in den anderen Gegenden kann ich mangels Kenntnis nicht beurteilen. Aber eine weitere Plattform kommt für mich nicht infrage.

Wichtig finde ich, dass man nach dem Motto handelt, wie würde ich selbst gern eine Dose suchen und finden, so versteckt man sie dann wohl auch. Und da jeder das anders macht, gibt es eben zig Möglichkeiten. Welche ist nun gut, welche ist weniger gut? Die Anfangsfrage nach der Qualität ist so einfach nicht zu beantworten.

Just my 2 cents
Annett
Dosensuchen, was sonst?

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von radioscout » Di 29. Sep 2009, 22:06

Dunuin hat geschrieben: Kann man sich denn darauf einigen, dass ein Cache qualitativ hochwertiger ist wenn er folgenes besitzt?

-passende Attribute gesetzt wurden(kinderfreundlich, Hunde erlaubt, gefährliche Gegend etc. für die Entscheidungsfindung)
-die Koordinaten möglichst genau sind(bei schlechtem Empfang z.B. sehr oft gemittelt)
-Informationen bezüglich Weglänge, ob Rundkurs oder nicht, benötigte Zeit angegeben sind(für die Planung von Touren und Bestimmung ob es für Behinderte/Kinder zumutbar ist)
-keine Fehler(also ungewollt) vorhanden sind, die einem die Suche erschwären
-Wegpunkte richtig gesetzt wurden
-die D/T-Wertung nach dem Script der Reviewer bestimmt wurde, damit diese einheitlich sind und einem die Entscheidungsfindung erleichtern
Auf jeden Fall. Wobei das alles selbstverständlich sein sollte.
Dunuin hat geschrieben: -der Cache auch das einhält, was im Listing steht
Das gefällt mir am besten.
Dunuin hat geschrieben: -angegeben wird, ob Werkzeuge benötigt werden, falls es der Fall ist(ob Werkzeuge gleich dem Cache enthalten sind oder wenigstens steht, dass man Werkzeuge braucht, wenn man schon nicht verraten will welche, um die Suche z.B. nicht zu einfach zu machen)
-Wartungen schnellstmöglich durchgeführt werden
-Listings auch in Englisch angeboten werden(z.b. per Link auf eine externe Seite mit der Übersetzung)
-Listings soviele Infos angeben, dass man sich gut entscheiden kann, ob man den Cache angehen möchte
Auch hier: Auf jeden Fall. Wobei das alles selbstverständlich sein sollte.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von argus1972 » Mi 30. Sep 2009, 06:15

Auch hier: Auf jeden Fall. Wobei das alles selbstverständlich sein sollte.
Das ist es aber leider nicht, dafür wurden schon zu lange zu viele lieblose Caches gelegt.

Eigentlich ist es schade, dass man sich genötigt sehen muss, explizit auf einfachste und grundlegende Kriterien für das Verstecken eines Caches hinzuweisen.

Wie ich es verstehe, will Dunuin mit seiner Aktion Caches kennzeichnen, die eben den ursprünglichen Grundsätzen entsprechen. Schlimm genug, dass das nötig geworden ist, aber ich kann insgesamt nur zustimmen.
Bewertet wird doch nichts.
Ich verstehe ohnehin die Angst vor Bewertung nicht.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Thore
Geocacher
Beiträge: 99
Registriert: Di 1. Mai 2007, 16:37
Wohnort: VSS, Dep De Rhône

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von Thore » Mi 30. Sep 2009, 08:03

Ich stimme Annett zu, daß diese Diskussion schon oft geführt wurde.
Ich stimme dem Großteil zu, daß sich die Qualität einer so individuell basierten Sache wie GC nicht normieren läßt. (Irgendwie typisch deutsch das zu versuchen)
Ich glaube nicht das eine solche Initiative rein Internet- und Stickerbasierend was bringt. Ohne persönlichen Kontakt und direktem Zeigen wie 'es besser geht' läßt sich kaum ein Umdenken einleiten.

Vorschlag: Such Dir in Hamburg drei bis Leute deren Caches sich durch 'Qualität' nach Deinen Maßstäben auszeichnen (Mystphi, Carl Johnson, ...?) und mach ein Workshop-Event: Themen: cache Basteln, unverdoste Orte mit Bedeutung (!!!) in HH und Umgebung, CoolCacheContaier Anschauungsunterricht, Kooridnatenmittlung (Merkblatt), ungeeignete Behälter, ...
Drei davon sollten fürs Erste reichen

Such einen Ort (Do it yourself Werkstatt o.ä.) wo man basteln kann, jeder bringt was mit und los gehts.

Kleines Gewinnspiel als Bastelanreiz: Der PET-ling das bekannte Unwesen in einem neuen Gesicht, oder 'Langweilig kann spanned sein' (Annett und Gang als Jury, weil sie einfach schon viel gesehen haben)

Damit erreichst Du aus meiner Sicht eher was Du willst als durch Aufkleber.

Thore
>> Ohne Worte <<

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von Beleman » Mi 30. Sep 2009, 17:30

-die Koordinaten möglichst genau sind(bei schlechtem Empfang z.B. sehr oft gemittelt)
Hier mal wieder ein erschreckendes Negativ-Beispiel. Seit acht Tagen angemeldet, zwei Caches gefunden, den dritten gelegt ... :kopfwand:

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Aktion "Qualität statt Quantität"

Beitrag von argus1972 » Mi 30. Sep 2009, 19:53

Hier mal wieder ein erschreckendes Negativ-Beispiel. Seit acht Tagen angemeldet, zwei Caches gefunden, den dritten gelegt ... :kopfwand:
Aber immerhin wurde der Cache ja gefunden. :lachtot:
Er hat aber ein realistisches Listing, das über alles Wissenswerte informiert, Attribute gesetzt, T kann ich nicht beurteilen, D-Wertung geht angesichts der vergeigten Messung wohl in Ordnung, der Hint ist eindeutig - das ist mehr, als man von vielen Cachebeschreibungen sagen kann. Eigentlich schon fast ein Qualitätscache! ;)
Fehlt nur noch als letzte Kleinigkeit ein GPS-Gerät für saubere Koordinaten, dann ist der neue Kollege auf dem besten Weg, das Qualitätscachelogo führen zu dürfen.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder