Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Warum die Aufregung?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Warum die Aufregung?

Beitrag von ElliPirelli » Di 20. Okt 2009, 17:36

Thore hat geschrieben: Zum Zweiten Punkt: Man gewöhnt sich daran. Ehrlich. Ich hab auch mit dem Ziel 'Cachefreie Homezone' angefangen. Bis zu dem Zeitpunkt als die Neulegungen angefangen haben mir gegen den Strich zu gehen. Bisher leb ich ganz gut damit
Welch heres Ziel, zum Glück hatte ich nie den Anspruch, es geht nämlich nicht.
Da liegen nur noch Mysteries, die mir unlösbar erscheinen, und ein Klettercache, den ich bestimmt nicht machen werde.... :roll:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Warum die Aufregung?

Beitrag von radioscout » Di 20. Okt 2009, 18:14

argus1972 hat geschrieben: Genau das! So lange es noch schöne Caches gibt, die meine Qualitätsansprüche erfüllen, halte ich es genau so!
Ich möchte aber auch Caches finden, die meine Qualitätsansprüche erfüllen und deshalb ist es so, wie Du schreibst:
argus1972 hat geschrieben: Um weiterhin uneingeschränkt Spaß am Hobby zu haben, muss wohl jeder Cacher einfach mehr filtern und sich seine persönlichen Sahnestücke aus dem Riesenpool von Dosen heraussuchen.
Denn der Cache, der jedem gefällt, wurde höchstwahrscheinlich noch nicht versteckt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Sandra_und_Marc
Geocacher
Beiträge: 208
Registriert: Mi 3. Dez 2008, 21:18

Re: Warum die Aufregung?

Beitrag von Sandra_und_Marc » Di 20. Okt 2009, 18:28

Mich erstaunt diese Dauerdiskussion gar nicht.

Im Aquarienverein wurde bedauert, dass Fische in Massentierhaltung bei uneingeweihten Möchtegernaquarianern unter bestialischen Verhältnissen gehalten werden. Schliesslich gab es früher, also damals, als alles viel besser war und nur wenige Aquarianer einem kleinen Geheimbund gleich existierten, nur sachgerechte Fischhaltung und die Leute wussten noch, dass Altwasser das einzig Wahre ist.

Im Tauchverein heulen sie tagtäglich, dass heute jeder See schlicht überfüllt ist und das Wasser an den Wochenenden förmlich kocht. Schliesslich gab es früher, also damals, als alles viel besser war und nur wenige Taucher einem kleinen Geheimbund gleich existierten, nur Tauchgötter und alle hatten die Pressluft mit der Muttermilch aufgesaugt und wussten noch was Tarierung ist.

Und im Wanderverein... die ausgelatschten Wege....
Und im Bergverein... die vermüllten Berge....
Und im Briefmarkenverein... die entweihten Briefmarken...

Und jetzt halt beim Cachen.
Früher, also damals, als alles viel besser war und nur wenige Cacher einem kleinen Geheimbund gleich existierten, gab es nur tolle Caches in riesigen Dosen, wundersam versteckt, liebreizend gefüllt mit den wertvollsten Tauschgegenständen - ach war des scheeeeeeeeeeeeee!

Das gleiche Schicksal ereilt demnächst die Golfer, die Piloten und irgendwann auch die Astronauten.

Antworten