Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
jus2socks
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: So 10. Mai 2009, 11:59

Re: Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Beitrag von jus2socks » Do 22. Okt 2009, 09:53

Die Baumanns hat geschrieben: aber es bleibt ein Bodensatz,
der sich wie die offene Hose im Wald benimmt.
Keine Frage, aber so sollten wir das auch gewichten. So einen Bodensatz gibt es aber auch unter dne jetzt schon aktiven Cachern und hat es wahrscheinlich immer schon gegeben.

Mich ärgert nur diese Mentalität "Ich habe für mich was tolles gefunden, und das darf jetzt aber nach mir keiner mehr für sich entdecken".

Und weil vermeintliche Meinungsführer Zeter und Mordio schreien, wird dann halt mit geschrien.
Gruß aus Essen
jochem

Werbung:
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Beitrag von Starglider » Do 22. Okt 2009, 10:00

jus2socks hat geschrieben:Mich ärgert nur diese Mentalität "Ich habe für mich was tolles gefunden, und das darf jetzt aber nach mir keiner mehr für sich entdecken".
Mich ärgern Unterstellungen. Was du da schreibst hat jedenfalls niemand so formuliert.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
jus2socks
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: So 10. Mai 2009, 11:59

Re: Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Beitrag von jus2socks » Do 22. Okt 2009, 13:33

Starglider hat geschrieben:Mich ärgern Unterstellungen.

Mich auch. Deshalb vermisse ich diesen Betrag unter all den Beiträgen, in denen Neucachern pauschal unterstellt wird, sie würden nicht vernünftig mit den Dosen umgehen und sowieso nur Micros in die Landschaft werfen. ;)

Starglider hat geschrieben:Was du da schreibst hat jedenfalls niemand so formuliert.
Das stimmt. dann kann das ja auch unmöglich jemand so gemeint haben. :irre:
Gruß aus Essen
jochem

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Beitrag von Starglider » Fr 23. Okt 2009, 00:33

jus2socks hat geschrieben:
Starglider hat geschrieben:Was du da schreibst hat jedenfalls niemand so formuliert.
Das stimmt. dann kann das ja auch unmöglich jemand so gemeint haben. :irre:
Du kannst mit dem argumentieren was Leute hier schreiben, aber nicht mit dem was du glaubst das sie insgeheim denken.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
jus2socks
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: So 10. Mai 2009, 11:59

Re: Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Beitrag von jus2socks » Fr 23. Okt 2009, 06:39

Starglider hat geschrieben: Du kannst mit dem argumentieren was Leute hier schreiben, aber nicht mit dem was du glaubst das sie insgeheim denken.
Stimmt :gott: , natürlich ist alles was Leute sagen und schreiben, immer nur wortwörtlich zu verstehen. Dann werde ich mir wohl die ganzen Threads zu dem Themenkomplex nochmal von vorne an durchlesen, nicht dass ich da für mich was falsches rein interpretiert habe. :???:
Gruß aus Essen
jochem

Benutzeravatar
quercus
Geowizard
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 08:05
Wohnort: Beeskow
Kontaktdaten:

Re: Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Beitrag von quercus » Fr 23. Okt 2009, 10:11

die lösung wäre ganz einfach, geocaching in gruppen oder weiterbildungen als eigenständigen event organisieren. also unabhängig von gc.com oder opencaching. kerin loggen im internet, sondern eigene, für gruppen vorbereitete caches mit entsprechnenden unterlagen. früher wurden schnitzeljagden ja auch nicht im internet veröffentlicht.

nur wenn die anbieter die infrastruktur nutzen ohne selber etwas für das system zu tun ist es in meinen augen nicht gut. also wenn ich die horden ohne wirkliches interesse einfach so auf normale caches loslasse dürfte es zu den beschriebenen problemen kommen.

aber wenn sich die anbieter mühe geben und ihr eigenes ding organisieren und "nur" die idee klauen ist doch alles iO. ob man dann z.b. am ende auf geocaching.de als infoplattform hinweist muss jeder selber wissen.

ich plane einen cache-rundweg entlang eines kunstpfades hier im dorf, für den interessierte sich gps ausleihen können oder das ganze vielleicht auch nur mit karten und kompass machen. ich werde die muggel, die sich dort versuchen aber nicht zu gc.com führen sondern ihnen das als eigenständiges bildungsangebot mit ungewöhnlichem pädagogischem ansatz verkaufen. ob ich den cache jemals veröffentliche weiß ich noch nicht. aber ich hoffe, es gibt dieses hobby auch als event, unabhängig vom internet und dem großen ganzen.
:langenase2: . :stumm: . :langenase:

Benutzeravatar
Cliff
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: Do 8. Okt 2009, 11:08
Wohnort: 25569 Kremperheide

Re: Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Beitrag von Cliff » So 25. Okt 2009, 19:37

Passt zwar nicht ganz dazu, muss ich aber gerade einmal loswerden:

Bei uns in der Tageszeitung (SH) stand am Samstag ein grosser Artikel, in welchem die Umweltschutzverbände und Behörden mobil gegen die Geocacher machen.
Folgende Dinge wurden konkret folgende Dinge angeprangert:

- Zerstörung von Fledermaushöhlen durch Geocacher
- Zerstörung der Natur 'Trampelpfade'
- Hinterlassenschaften (Müll) der Geocacher

Zitiert wurde auch die Bergrettung, welche wohl in der letzten zeit des öfteren Geocacher bergen musste da ein Trend zu weiter, höher, schwerer besteht...

Ist da etwas in Gange?

Gruss Cliff

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Beitrag von Starglider » Mo 26. Okt 2009, 09:06

Cliff hat geschrieben:Ist da etwas in Gange?
Das beruht euf einer inzwischen schon einige Wochen alten dpa-Meldung, da gab es bereits mehrere ähnliche Artikel.
-+o Signaturen sind doof! o+-

bodhran
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 17:44

Re: Geocaching als Seminarangebot zur Muggelbespaßung

Beitrag von bodhran » Sa 31. Okt 2009, 12:39

@ quercus :gott:
Danke dafür! so gesehen ist das ne tolle Sache!

Und wenn beim geocaching-seminar vom Bodensatz nur einer was Vernünftiges ( = cachen? ;) ) anfängt, ist das doch gut.
Und: Wnn ich recht verstanden habe, geht es gar nicht um Jugendliche, sonder um Weiterbildung im Erwachsenensektor!

Gruß bodhran
Bild

Antworten