Gauss-Krüger-Format in wgs84

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Sanne
Geomaster
Beiträge: 337
Registriert: Di 8. Mär 2005, 18:58
Wohnort: Lübeck

Beitrag von Sanne » Di 26. Jul 2005, 20:10

Alex3000 hat geschrieben:Also, ich habs jetzt noch mal ausprobiert:

Ich habe eine digitale Flurkarte des Vermessungsamtes, die liegt in GK vor.
Zudem habe ich die TOP50 Version 4. Diese stelle ich auf GK und Potsdam.

Wenn ich mir einen Referenzpunkt aussuche und auf beiden Karten vergleiche, so liegt der Punkt im Rechtswert um 133 m, im Hochwert um 114 m, also um 175 m woanders.

Die TOP50 stimmt mit der "Realität" sehr gut überein, d.h. ein ermittelter Punkt aus den TOP50 ist mit dem GPSr auf +- 5 Meter zu finden.

Woran liegts?


Eine exakte wissenschaftliche Erklärung kann ich euch auch nicht bieten. In dem Ingenieurbüro, in dem ich mal Praktikum gemacht habe, hatten wir aber mal das gleiche Problem. Die haben mir das so erklärt:

Es ist wohl irgendwie so, daß für das Gauß-Krüger-Koordinatensystem ebene Quadrate in die Landschaft "gelegt" wurden, während die Erde in Wirklichkeit ja gekrümmt ist. An den Anschlußstellen überlappen sich diese Quadrate daher irgendwie, so entstehen diese Abweichungen. Die Karte ist halt auf das eine Quadrat bezogen, das GPS bezieht seine Koordinatenangaben aber schon auf das nächste.

Im Büro damals paßten die mit dem GPS aufgenommenen Punkte auch nicht auf die vorhandenen Lagepläne, da wir genau am Rand eines solchen Abschnitts lagen. Wir haben damals einen Umrechnungsfaktor von ca. 150 Meter nach Westen und 100 nach Norden (an die genauen Werte kann ich mich nicht mehr erinnern) berücksichtigt, so paßten die Werte auf der Karte.
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Di 26. Jul 2005, 20:57

also mit ransdat bekommt man schon sehr gute koors hin.
es stehen auch massig kartenformate zur verfügung.
meine lv-koors hab ich jetzt schon ziemlich genau ausgerechnet.
da die abweichungen jetzt bei der 4.nachkomastelle liegen, ist es jetzt schon kaum mehr gpsr relevant.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

tobsas

Beitrag von tobsas » Mi 27. Jul 2005, 00:25

Alex3000 hat geschrieben:
tobsas hat geschrieben:Ich habe von ks83 noch nichts gehört, insofern kann ich dazu nichts sagen, aber in Betracht gezogen, dass es ein Bug ist?


[Besserwisser-Modus]
In osteuropäischen Ländern des früheren Warschauer Paktes (und auch der DDR) kam das System 42/83 auf dem Krassowskij-Ellipsoid mit Abbildung in einem Gauß-Krüger-Koordinatensystem mit sechs Grad breiten Meridianstreifen zum Einsatz. [...]


Danke für die Erklärung! :-)
Als ich das letzte Mal im Bereich des ehemaligen Warschauer Pakts war, gab es noch mehrere Jahre lang kein erschwingliches GPS, insofern hatte ich noch kein Berührungspunkt mit dortigen Karten bzw. den dort verwendeten Daten.

Viele Grüße,
Tobias

Benutzeravatar
Spüli
Geocacher
Beiträge: 35
Registriert: Di 21. Dez 2004, 10:29

Beitrag von Spüli » Mi 27. Jul 2005, 11:53

HHL hat geschrieben:
Mario E. hat geschrieben:Mit Transdat (Quellkoord.: GK, PD83, Rauenberg-Bessel; Zielkoord.: Geographisch Grad, min, WGS84) erhalte ich für 3473172,29; 5883817,54 folgendes: N 53 05.155 E 008 35.913.

dann liegen garmin und macgpspro ja nicht schlecht im rennen. :lol:
happy mapping.


Kaum ist man weg vom Rechner, gibt es schon die Lösung. :D Danke an alle für die schnelle Hilfe. :P
Es liegt also doch am Datum. Sehr fein! Hilft mir schon etwas weiter bei meiner Arbeit.

Gruß
Inge-K
Bild

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13318
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von moenk » So 11. Dez 2005, 23:05

Für einen anderen Zweck hatte ich mir das hier gestrickt:
http://www.geoclub.de/files/GK_nach_GPS.xls
Vielleicht kann das ja jemand gebrauchen.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder