Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Is a new star born? megacaching.com

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von stoerti » Mi 18. Nov 2009, 17:18

Gibt keine. Ich sehe auch keine Notwendigkeit, eine einzuführen, da ich der Meinung bin, dass ein Cache dem User und nicht der Plattform gehört.
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Werbung:
jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von jmsanta » Mi 18. Nov 2009, 17:59

waws hat geschrieben:[...]
toll, bashen und selber mind. genauso viele Fehler machen.... :???:
Strasse Straße
muß muss
heissen heißen
gebanned gebannt
vorschiftsmäßig vorschriftsmäßig
das Wort überschaulich gibt es nicht

und dabei habe ich nicht mal sorgfältig Korrektur gelesen. Und nein, Stoerti ist nicht mein bester Freund und wird es auch nie werden. Aber ich kann Bashing um seiner selbst willen auf den Tod nicht ausstehen!

Edit: ... und werde es im Geotalk auch nicht dulden also bitte beim Thema bleiben!, jmsanta (Moderator)
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

die-wölfe
Geocacher
Beiträge: 224
Registriert: Di 9. Jun 2009, 11:33

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von die-wölfe » Mi 18. Nov 2009, 18:08

Welche Cache-Typen brauche ich:
Tradi, ist klar (ich würde ihn aber Singel nennen, oder was anderes in der Richtung)
Multi, ist auch soweit klar denke ich
Mystery, da weiß man bei GC.com vorher nicht unbedingt, ob man an den errätselten Koordinaten die Dose mit Logbuch findet (Mystery-Tradi), oder ob dort ein Multi startet. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich lohnt dafür eine extra Cachart einzufürhren -> Mystery-Multi
Und nicht vergessen: der "Bonus-Cache", der ist ja auch schon recht verbreitet, aber im eigendlichen Sinne kein Mystery, da man kein Rätsel lösen muss, sondern ein oder mehrere andere Caches finden muss.
EarthCaches sind bei GC.com schlecht gelöst, wir haben noch 3 offen die wir zwar gemacht haben, aber nicht loggen, weil wir keine lust haben eine Mail zu schreiben :) Da finde ich deine Idee mit den Fragen im Listing als Logbedingung viel besser :), das muss nicht auf Earth beschränt sein -> gibt dann dass was bei GC Virtuel heiß in besser, aber sollte einen anderen Namen bekommen, da der sonst mit von-zu-hause-loggen verwechselt wird.

Was meiner Meinung nach bei GC.com nicht ganz so gut gelöst ist, ist die T-Wertung, nur weil die Ami's zu fußfaul sind, soll offiziell alles was länger als 3km ist als T3 (oder höher) angegeben werden. Da wäre mir die Angabe der Weglänge und zusätzlich eine T-Wertung für die schwierigste Stelle lieber. (Wir sind öfters auch mit Rollstuhl unterwegs, da ist uns eine lange Strecke egal, aber eine Treppe oder ein versandeter Weg können schon ernsthafte Hindernisse sein.)

EIDT:
Was mir da gerade noch zu einfällt, für die mysterys könnte man ja auch gleich einen Geo-Checker mit einbauen. Je nach Rätsel sollte man den einstellen können auf exakte koordinate, oder ca. Koordinate mit Angabe der Ungenauigkeit (für Peilungs-Rätsel)
Zuletzt geändert von die-wölfe am Mi 18. Nov 2009, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Pinellas
Geocacher
Beiträge: 185
Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:19
Wohnort: DTown

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von Pinellas » Mi 18. Nov 2009, 18:11

Ich verstehe immernoch nicht, warum Cacher manche Caches erst ab einer bestimmten Fundzahl sehen dürfen.

Wie oben schon erwähnt ist man dann als "Anfänger" erstmal gezwungen jeden Schrott Tradi zu suchen... das könnte

1. Dazu führen, dass Anfängern einen komplett falschen Eindruck vom cachen erhalten.... (Cachen heißt in P*ssecken und an Leitplanken Filmdosen suchen) und folglich werden solche Caches dann auch weiterhin nur gelegt.

2. Viele verlieren schnell die Lust... eben WEIL solch ein Eindruck entsteht.

Wieso darf ein Newbie keinen T5er angehen? Es kann doch sein, dass derjenige schon ewig lange klettert und das nötige Know How / Ausrüstung hat.... diese Einstellung finde ich arrogant. Ebenso können Newbies sicher auch gute Rätsel von Mysteries lösen...

Die Idee mit dem Bewertungssystem ist toll... kann aber auch mißbraucht werden.

Cacher A kann Cacher B (wohlmöglich in der Homezone wohnend) nicht leiden und die würgen sich gegenseitig schlechte Bewertungen rein, damit Cacher A dem Cacher B keine Caches mehr vor die Tür legt wo er einen legen wollte usw...

Wie soll das mit der Abstandsregel werden? Wird es eine geben? WEr kontrolliert das?

Und darf ich bei den Virtuals dann so lange alle Antworten ausprobieren, bis ich die richtige Kombination gefunden habe und logge dann, obwohl ich nicht vor Ort war?

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von stoerti » Mi 18. Nov 2009, 18:14

Ich bin mir noch nicht ganz sicher aber ich würde die Difficulty und Terrainwertung in Form von Zahlen gerne anders machen. Nämlich anstatt der Zahlen einen beschreibenden Text.

Also:

1 = Als Rollstuhlfahrer machbar
1.5 = Als Fussgänger problemlos machbar
2 = Als gesunder Erwachsener gut machbar

sowas in der Art eben
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von stoerti » Mi 18. Nov 2009, 18:22

Wieso darf ein Newbie keinen T5er angehen?
Darf man nicht? Wieso darf man das nicht?
Die Idee mit dem Bewertungssystem ist toll... kann aber auch mißbraucht werden.
Klar. Ich könnte mich nicht davor schützen, dass all diejengien, die mich hassen, mir schlechte Bewertungen reinwürgen.
Ich kann mich aber auch nicht davor schützen, dass ein Denunziant sich bei Groundspeak ausweint und mir ohne jegliche Rückfrage oder Chance der Rechtfertigung der Account gesperrt wird.
Ist halt so.
Wie soll das mit der Abstandsregel werden? Wird es eine geben? WEr kontrolliert das?
Ich denke, 50 Meter Abstand bei Finalkoordinaten sollten reichen.
Die Datenbank kontrolliert.
Und darf ich bei den Virtuals dann so lange alle Antworten ausprobieren, bis ich die richtige Kombination gefunden habe und logge dann, obwohl ich nicht vor Ort war?
Das betrifft dann ja auch den letzten Satz oben: Ich baue schon eine Funktion ein, die Brute-Force vielleicht nicht gänzlich aber weitgehend verhindern.
Zum Beispiel nach dem zweiten Fehlversuch kann man für 5 Minuten * Anzahl Fehlversuche das Listing nicht mehr aufrufen.
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von radioscout » Mi 18. Nov 2009, 18:36

Das "Rausvoten" von Caches würde ich nicht zulassen. Sowas kann nur zu Streit führen.
Ich würde auch auf die Möglichkeit verzichten, Caches nur ab einer bestimmten Fundzahl oder nur für bestimmte Personen sichtbar zu machen. Es wurde zwar geschrieben, daß man die Caches ja nicht sieht, wenn man sie nicht sehen darf und daher nie davon erfährt. Das trifft aber nicht zu denn oft wird über Caches gesprochen.

Mit einer einfachen Cache-Website die mehr oder weniger eine Kopie der vorhandenen darstellst, wirst Du, zumindest am Anfang nicht viel Erfolg haben.

Spezialisiere Dich. Richte Deine Website primär auf Extremcaches, Klettercaches, Abandoned place Caches usw. aus. Wie Du z.B. im Kletter-Board dieses Forums lesen kannst, entwickelt sich dort eine "eigene Art" von Cachern. Du hast jetzt die perfekte Gelegenheit, ihnen die ideale Plattform zu bieten, die genau das bietet, was sie brauchen: ALR, Zugang zu (bestimmten) Caches nur gegen Bezahlung usw.
IIRC hast Du ja selber einige davon im Angebot und kannst Deine Datenbank schon zu beginn mit exklusiven anspruchsvollen Caches an außergewöhnlichen Orten füllen.

Das D/T-System würde ich nicht übernehmen und von Anfang an Weglänge, Wegbeschaffenheit, Steigung, Notwendigkeit spezieller Ausrüstung usw. direkt abfragen und abgeben. Optional kann daraus ein D/T-Wert errechnet und angezeigt werden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
stoerti
Geowizard
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 17:14
Wohnort: Diverse
Kontaktdaten:

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von stoerti » Mi 18. Nov 2009, 18:45

Eine Kopie wird es nicht sein aber irgendwie ist es trotzdem das gleiche.
Naja.

Meinst Du im Kletterforum einen bestimmten Thread oder war Deine Aussage allgemein?
Manchmal findet man auf der Suche nach einem lost place sein Traumhaus.
Schloss in Brandenburg, 400 Jahre alt, 1.000qm Wohnfläche, verlassen seit 1991, gekauft 2/2012, Restaurierung andauernd.

Benutzeravatar
Pinellas
Geocacher
Beiträge: 185
Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:19
Wohnort: DTown

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von Pinellas » Mi 18. Nov 2009, 18:46

stoerti hat geschrieben:
Und darf ich bei den Virtuals dann so lange alle Antworten ausprobieren, bis ich die richtige Kombination gefunden habe und logge dann, obwohl ich nicht vor Ort war?
Das betrifft dann ja auch den letzten Satz oben: Ich baue schon eine Funktion ein, die Brute-Force vielleicht nicht gänzlich aber weitgehend verhindern.
Zum Beispiel nach dem zweiten Fehlversuch kann man für 5 Minuten * Anzahl Fehlversuche das Listing nicht mehr aufrufen.
Hmmm.... wenn ich Statistikgeil wäre, wären mir 5 Minuten Sperung auch wurscht. Besser wäre es, wenn nach einigen Fehlversuchen der Owner ne automatische Mail bekäme ... oder man ohne Freigabe durch den Owner gar nicht mehr loggen dürfte.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Is a new star born? megacaching.com

Beitrag von radioscout » Mi 18. Nov 2009, 18:54

stoerti hat geschrieben: Eine Kopie wird es nicht sein aber irgendwie ist es trotzdem das gleiche.
Naja.
Es ist ja auch das selbe Spiel.
stoerti hat geschrieben: Meinst Du im Kletterforum einen bestimmten Thread oder war Deine Aussage allgemein?
Ich habe in diesen Kindergarten schon lange nicht mehr reingeschaut. Am Anfang gab es gute Tips, irgendwann dann oft fragwürdige und gefährliche Empfehlungen und dann nur noch Kindergarten.
Ganz allgemein: spätestens seit dem Wegfall der ALR wird es immer seltsammer. "Pranger-Listen", PMOC-Status für besondere Caches, selbstgemachte Ehrenkodizes, der Versuch, ALR auf Umwegen durchzusetzen usw.
Das alles könntest Du berücksichtigen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder