Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Warum werden wir cacher in der Öffentlichkeit immer unbeliebter?

Es gibt immer mehr von uns
165
26%
Wir gehen beim Suchen immer rücksichtsloser vor
128
20%
Wir suchen uns immer extremere Cacheverstecke aus
111
17%
Wir rücken durch Medienberichte immer mehr ins Licht der Öffentlichkeit
149
23%
Neucacher die sich nicht auskennen verderben unseren Ruf
92
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 645

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von argus1972 » Mi 17. Feb 2010, 05:52

Ich tippe da mal eher auf Erklärungsnotstand, wenn man mit dem bereits gut gefüllten Müllsack angetroffen wird.
Das sieht doch eher nach Entsorgung aus.

Außerdem: Wie lässt sich ein Müllsack mit "unauffälligem Geocaching" verbinden? :???:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Werbung:
Spiczek
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Di 26. Mai 2009, 20:04
Ingress: Enlightened

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von Spiczek » Mi 17. Feb 2010, 09:47

radioscout hat geschrieben:
Trracer hat geschrieben: Dann müssen die Caches aber auch raus, aus dem Blickfeld der Muggels.
Von mir aus gerne und sofort. Nein, besser gestern als heute.
Sollten dann nicht auch gewisse Sachen unterlassen werden? Ich erinnere mich da recht kürzlich hier im Forum einen Beitrag mit Link zu einer Internetvideoplattform gesehen zu haben, bei dem es um einen LP mitten in einem Touristenort geht (Stichwort: FDGB im Harz). Gut das Video hat kam mehr als 1100 Aufrufe, aber dennoch. Die Leute die dort wohnen sind nicht alle blind. Und wenn dann irgendwelche Halbstarke meinen sie müssen sich das dort anschauen und vllt. randalieren, dabei erwischt werden und dann rumstammeln, wie: "Ja aber,... und Video hat gezeigt, und ....". Irgendjemand schaut sich das Video (welches keine Bösartigkeiten suggeriert) an und schon ist Geocaching wieder in der Kritik. Das dort ein Cache zufinden ist, ist ja schön, aber solche Viedeoveröffentlichungen sollten dann aber unterlassen werden. Wenn es ein Bunker mitten im Wald wäre, wo in 3 Tagen 5 Wildschweine und 2 Füchse langkommen, ok. Da wird man dann sicherlich auch nicht gestört bzw. zieht Aufmerksamkeit auf sich.

Weiterhin müssten aber auch ziemlich viele Caches in den Städten verschwinden, bzw. so umgeändert werden, dass eine öffentliche Zurschaustellung des geocaching ausbleibt. Entweder als Multi mit vielen Stationen, wo der Final in einem abgelegenen Park so versteckt wird, dass weder Flora noch Fauna ge- oder zerstört werden, als WhereIGo ausgearbeitet werden oder nur einen Virtuacache darstellen, der mit Beweisfoto geloggt werden darf.

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von Teddy-Teufel » Mi 17. Feb 2010, 10:15

radioscout hat geschrieben:[
Habe ich das einfach nur falsch verstanden? Ich ging bisher davon aus, das CITO eine ständige "Nebentätigkeit" beim Cachen ist und nicht nur im Rahmen von CITO-Events stattfindet.
Nein hast Du nicht. Das Problem ist jedoch, daß wir "Alten" eben veraltet sind. Das sieht am Niedergang der "Cacherehre" und eben auch an solchen Sachen. Glaubst Du wirklich, daß der "Neuzeitcacher", heute noch ein freiwilliges CITO macht, falls er am Cache irgendwas in der Richtung findet? Mir gab es damals schon zu denken, als ich geschrieben habe es gehöre zur Cacherehre auch mal ein Logstreifen zu sponsern, da konnte ich mir schon was anhören. Wenn ich heute ins Log schreiben würde: Kackhaufen und Pie-Tücher beseitigt, werde ich ja wohl bloß ausgelacht. :irre:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von Bursche » Mi 17. Feb 2010, 10:27

Spiczek hat geschrieben:.....Sollten dann nicht auch gewisse Sachen unterlassen werden? ......
Weiterhin müssten aber auch ziemlich viele Caches in den Städten verschwinden, bzw. so umgeändert werden, dass eine öffentliche Zurschaustellung des geocaching ausbleibt. ....oder nur einen Virtuacache darstellen, der mit Beweisfoto geloggt werden darf.
Es läuft eben auf diese 2 Möglichkeiten raus.

1. Mehr "Geheimhaltung", wobei man sich fragen muss, ob des angesichts der Vielzahl der Cacher, der Vielzahl der bestehenden Caches und dem bereits vorhandenen Bekanntheitsgrad überhaupt noch möglich ist.

2. "Öffentlichkeitstaugliches Geocaching", wobei sich sicher manche fragen, ob dies dann noch "Geocachen im ursprünglichen Sinn" ist. Realisierbar ist das auf jeden Fall, es bringt aber auch Einschränkungen mit sich. Bestehende Geocaches müssen überdacht werden und speziell bei neuen Caches muss endlich darauf geachtet werden, dass sie vorallem den bestehenden Gesetzen entsprechen und zudem nicht den Eindruck einer Bombe erwecken.

Die beiden Möglichkeiten schließen sich nicht aus und so wird es wohl auf einen Mittelweg hinauslaufen.

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von argus1972 » Mi 17. Feb 2010, 10:31

In was für Wäldern seid Ihr eigentlich alle unterwegs?

In meiner Gegend hält sich der Müll, abgesehen von bebankten Picknickplätzen, absolut in Grenzen, will sagen, er ist nicht vorhanden. :???:
Vielfach findet man aber längst vergessene Hinterlassenschaften der Fichtenmopeds und gelegentlich erlaube ich mir, die leeren Kraftstoffbehälter und Öldosen dem nächsten Müllsammelbehältnis zuzuführen. Auffälligerweise finde ich sowas oft in Naturschutzgebieten und Naturparks, die ja zum Glück dank entschlossener Naturschutzmaßnahmen wie dem umfangreichen Durchholzen und reichlich KFZ-Verkehr auf und neben der Waldautobahn, ziemlich rüde verdreckt werden.
Könnte vielleicht das Wegegebot sein, das die Entsorgung der zurückgelassenen fossilen Brennstoffe verhindert. :???:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Spiczek
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Di 26. Mai 2009, 20:04
Ingress: Enlightened

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von Spiczek » Mi 17. Feb 2010, 11:03

argus1972 hat geschrieben:In was für Wäldern seid Ihr eigentlich alle unterwegs?

In meiner Gegend hält sich der Müll, abgesehen von bebankten Picknickplätzen, absolut in Grenzen, will sagen, er ist nicht vorhanden. :???:
Vielleicht sind das auch Regionale Erscheinungen. Vielleicht sind im Sauerland bzw. Märkischer Kreis die Menschen doch der Natur noch zuträglicher als woanders? Mal rein informativ gefragt. Wie ist das, wenn du etwas westlich in die grösseren Städte schaust, bzw dich dort in der Umgebung umsiehst? Ist es da genauso?

Ich kann mich in meiner Altheimat und in der jetzigen Neuheimat auch nicht sonderlich beschweren.

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von argus1972 » Mi 17. Feb 2010, 12:08

Spiczek hat geschrieben: Vielleicht sind das auch Regionale Erscheinungen. Vielleicht sind im Sauerland bzw. Märkischer Kreis die Menschen doch der Natur noch zuträglicher als woanders? Mal rein informativ gefragt. Wie ist das, wenn du etwas westlich in die grösseren Städte schaust, bzw dich dort in der Umgebung umsiehst? Ist es da genauso?
Ich vermute, es hat mit der Bevölkerungsdichte zu tun.
Wenn weniger Leute im Wald herumrennen, gibt es weniger Müll.
Das lässt sich aber auch nicht verallgemeinern. Das östliche Hinterland vom Großraum-Köln finde ich eigentlich auch recht sauber, obwohl da reichlich Leute im Wald unterwegs sind.

Ohnehin finde ich, uns Cachern kann gewiss niemand vorwerfen, unseren Dreck in die Landschaft zu werfen. (Von den bösen Dosen abgesehen ;) )
Müll im Wald kommt nach meiner Erfahrung eher von sorglosen Spaziergängern, denen die Verpackung vom Powerriegel oder der Knifte wegfliegt, Picknickhinterlassenschaften, naturnahen Besäufnissen und zahllosen Waldarbeitern.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von Zappo » Mi 17. Feb 2010, 12:26

radioscout hat geschrieben:Habe ich das einfach nur falsch verstanden? Ich ging bisher davon aus, das CITO eine ständige "Nebentätigkeit" beim Cachen ist und nicht nur im Rahmen von CITO-Events stattfindet.
So sehe ich es auch. CITO - Events sind da nur das Tüpfelchen auf dem I. Zu Anfang meiner Cacherei hab ich auch öfters diese Filmdosen mit CITO - Aufdruck und einer Plastiktüte drin gefunden - ist aber schon lange her. Ansonsten besteht der Müll, den ich aufsammle, meist wie bei den Vorrednern aus Schokoriegeverpackungenl, Taschentüchern usw von Spaziergängern und "Wanderern", sowie den Hinterlassenschaften von Wald&Forst - bei uns auch leider oft in Bunkerruinen.

Ein CITO-Event in der Stadtrandzone bei uns hat im übrigen die interessante (aber nicht sonderlich erstaunliche Beobachtung) erbracht , ,daß bei Ein- und Mehrfamilienhäuser die Umgebung relativ sauber war - in dem Moment, wo die Wohneinheiten größer und die Umgebung anonymer wurde, hat die Verschmutzung deutlich zugenommen. So sind Menschen halt.

IDEE: Vielleicht sollte man Tüten drucken mit der Auschrift: "Ich halte den Wald sauber". Damit in den Wald - das öffentliche Ansehen würde ins Unendliche steigen.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

heuchler
Geocacher
Beiträge: 211
Registriert: Do 16. Jul 2009, 15:15

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von heuchler » Mi 17. Feb 2010, 12:34

Wir standen auch letztens zwischen bzw in einem Baum und haben was gesucht... da kamen ca. 15 Leute vorbei.. sich dann möglichst unauffällig zu verhalten geht einfach nicht.
Dann habe ich den Baum gestreichelt.. Wenn die nun denken ich bin :irre: dann ist es besser als wenn sie da ne Bombe vermuten.
Außerdem war's durch Eis echt schwer ne Fildose zwischen den Wurzeln rauszupicken... alter Schwede. 1. Station und fast abgebrochen ^^.
Achso... einer kam auch ein Herr mittleren Alters vorbei und meinte "Ach guck mal, bestimmt Geocacher"... ich fühlte mich wie die Tiere im Zoo.. "Ach guck mal das Äffchen versucht die Banane zu finden"

Weiter dann im Schnee: nen Abhang runtergestampft und ne Zeltumhüllung rausgekramt.
Gut gegen Wasser, aber alles andere als unauffällig wenn man wieder auf dem Gehweg was daraus holt.

Immerhin haben es die nächsten umso leichter weil sie wissen wo sie lang müssen :roll:

Naja, soviel dazu. Ich mag sowas öffentliches nicht.
Ich bin bereit "harte" Wege zu gehen und niemanden anzutreffen.. oder halt ein NC.
Aber sowas macht irgendwann keinen Spaß weil Nicht-Geocacher auch versuchen etwas "zu finden".
Die Neugier der Menschen halt..

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Warum werden wir cacher immer unbeliebter?

Beitrag von Trracer » Mi 17. Feb 2010, 17:19

radioscout hat geschrieben:
-jha- hat geschrieben: Das wäre doch mal eine schöne Kampagne.
Irgendwas a la "Wir brauchen keinen CITO und auch keinen Statistikpunkt zum Müllsammeln."
Habe ich das einfach nur falsch verstanden? Ich ging bisher davon aus, das CITO eine ständige "Nebentätigkeit" beim Cachen ist und nicht nur im Rahmen von CITO-Events stattfindet.
Die wenigstens Cacher nehmen Müll aus dem Wald mit und entsorgen diesen. Auch wenn dass hier im Forum gerne behauptet wird.

Daher ist mir ein CITO mit Statistikpunkt viel lieber, da passiert das Müll mitnehmen wenigstens.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder