Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Speicher3
Geocacher
Beiträge: 243
Registriert: Do 26. Nov 2009, 19:47

Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von Speicher3 » Sa 28. Nov 2009, 07:07

Moin moin!

Manche Caches sind trotz Sorgfalt und Umsicht kaum zu finden, ohne davon ausgehen zu müssen, beobachtet zu werden. Selbst wenn man an einem späteren Zeitpunkt (z.B. nachts) wiederkommt, sind wenigstens -und legitimerweise- die Anwohner nahe gelegener Wohnhäuser zu Hause. Es gab schon diverse Beiträge mit Diskussionen, ob Caches in Wohngebieten sinnvoll sind oder nicht. Nun würde mich interessieren, wie ihr diese Caches sucht - wenn ihr sie sucht.
Manche kommen später wieder, andere spielen den Touri und fotografieren etwas aus verschiedenen Winkeln, die dabei auch gleich näher betrachtet werden. Es gibt Schauspieler, die sich als Bauarbeiter ausgeben und Eltern, die mit ihren Kindern unterwegs sind und sowieso mit den Kleinen in allen Ecken stöbern können, ohne dass es besonders auffälllig wirkt. Vielleicht entscheidet sich der eine oder die andere dafür, einen Cache lieber nicht zu loggen, um ihn nicht zu gefährden. Oder man loggt einfach auf die Gefahr hin, dass der Cache eben verschwindet.
Wie macht ihr es?

Schöne Grüße,
Speicher3

Werbung:
Team Bashira

Re: Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von Team Bashira » Sa 28. Nov 2009, 07:46

Speicher3 hat geschrieben:... Oder man loggt einfach auf die Gefahr hin, dass der Cache eben verschwindet.
Wie macht ihr es?
Genau so. Damit muss der Owner halt rechnen, wenn er eine Dose an einem muggeligen Ort versteckt.

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von ElliPirelli » Sa 28. Nov 2009, 08:02

Du hast doch schon fast alles aufgezählt... ;)

Beliebt ist bei mir auch die Taschennummer.
Ich stell meine Tasche auf den Boden, hock mich davor und fange an, darin zu wühlen und Teile des Inhaltes daneben zu legen.
Umhängetaschen sind generell ja viel zu voll....


Innenstadtcaches lassen sich am Einfachsten im Dunkeln heben, oder mit Kindern.
Wenn es zu muggelig ist, kommt man halt später wieder.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Sturmreiter
Geomaster
Beiträge: 341
Registriert: So 2. Mär 2008, 10:49

Re: Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von Sturmreiter » Sa 28. Nov 2009, 10:30

Kommt drauf an. Wenn richtig was los ist, gehe ich davon aus kein besonderes Interesse auf mich zu ziehen solange ich natürlich nicht mit Werkzeugen wie Teleskopspiegel oder so hantieren muß. Aber selbst das versendet sich in der Menge vermutlich.
Viel "gefährlicher" in dieser Hinsicht sind wohl Orte an denen nicht soviel los ist, aber halt ständig jemand wo auf einer Bank sitzt und Löcher in die Luft guckt. Sehe ich eine reelle Chance den Ort mal ohne Luftgucker vozufinden komme ich später wieder. Habe ich jedoch das Gefühl der Owner jeckt sich einen und die Difficulty resultiert hauptsächlich daraus unbeobachtet zu sein ist es mir halbwegs wurst.
Wer so einen Quark mit Berechnung macht, muß halt öfter mal disabeln und warten.

Meine Meinung.
Don't worry, go caching!

Benutzeravatar
Jagdtiger
Geowizard
Beiträge: 1668
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:21
Wohnort: 54294 Trier

Re: Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von Jagdtiger » Sa 28. Nov 2009, 11:08

Team Bashira hat geschrieben:
Speicher3 hat geschrieben:... Oder man loggt einfach auf die Gefahr hin, dass der Cache eben verschwindet.
Wie macht ihr es?
Genau so. Damit muss der Owner halt rechnen, wenn er eine Dose an einem muggeligen Ort versteckt.

Da muss ich widersprechen. Indem man nicht darauf achtet muggelfrei heben zu können, gefährdet man den Cache nur unnötigerweise und verdirbt dem Owner und nachfolgender Cachern nur den Spaß (Hauptsache ich habe geloggt und meine Statistik steigt).
Ich für meinen Teil stehe mittlerweile am Wochenende morgens zwischen 2 und 3 Uhr auf um dann besonders muggelgefährdete Caches heben zu können.
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen."

Helmut Schmidt 1980

Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von Zappo » Sa 28. Nov 2009, 11:12

Moldusreiche Caches werden von mir nur geborgen, wenn ich schon vorher weiß, wo sie sind - etwa indem ich sie beim Vorbeigehen, Rumstehen mit Tarntelefon, Schuhebinden orten kann. Dann warte ich halt ab, bis keiner guckt und greif zu. Lange Rumsuchen tu ich nicht - dann gibts halt keinen Found - ist mir egal. Das Verstecken von Dosen an vielbesuchten Stellen hätte -rein theoretisch- den Sinn, daß man dann sich jede Menge zur Tarnung einfallen lassen muß - Reparaturteam, offizieller Anstrich durch Merkbrett, Vermessungsgerät o.ä. Da diesen Aufwand niemand treibt, sondern koste es was es wolle, zur Dose greift, ist der Reiz bzw. die Anforderungen des Caches dahin. Bleibt das Zeigen einer schönen Location - die aber da meist nicht ist.

Die Welt unterteilt sich in Geocacher und Ahnungslose/Nichtinformierte. Das ist einer der großen Reize des Spiels - und wenn es nach mir geht, soll es auch so bleiben - ist unter Beobachtung loggen ein NoGo.

Ergänzung: Aber eigentlich mach ich so Caches eh nicht - hatte aber letztens einen schönen Stadtmulti - und da hab ich so lang telefoniert, bis alle weg waren.

Zappo
Zuletzt geändert von Zappo am Sa 28. Nov 2009, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Mr. Schwertfisch
Geocacher
Beiträge: 272
Registriert: Mi 20. Apr 2005, 10:23

Re: Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von Mr. Schwertfisch » Sa 28. Nov 2009, 11:14

Speicher3 hat geschrieben:Moin moin!


Wie macht ihr es?

Schöne Grüße,
Speicher3
Gar nicht! :ua_zunge:

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Re: Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von alex3000 » Sa 28. Nov 2009, 11:15

Muss der Cache denn unbedingt am muggelreichen Ort sein? Nur weil die Mülltonne an der Bushaltestelle so sehenswert ist?
Einen kleinen Multi daraus zu machen ist wohl Überforderung.
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Benutzeravatar
Stormchaser84
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 21:13
Wohnort: Windeck

Re: Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von Stormchaser84 » Sa 28. Nov 2009, 11:46

Ich such nicht lange rum. Wenn ich das Teil nicht recht schnell finden kann breche ich ab.
Generell meide ich solche Caches eh. Nur wenn ich sowieso in der Stadt oder Gegend bin und ich kurz mal zwischendurch cachen möchte, versuche ich es einfach.
Wenn es nicht klappt, auch nicht tragisch. Ist doch nur ein Punkt, oder? :p
Grüße,

Sascha

iceman_gk
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Di 23. Jun 2009, 20:44
Ingress: Resistance
Wohnort: 52511 Geilenkirchen

Re: Muggelreiche Caches - wie loggt ihr?

Beitrag von iceman_gk » Sa 28. Nov 2009, 11:55

Auffällig ist oft auch unauffälliger. Ich hab es zwar noch nicht gemacht, aber ich könnte mir vorstellen, zu zweit mit neofarbener Warnweste und Chipboard machen das suchen unaffälliger als man denkt.

Dabei immer wichtig gucken, was aufs Board kritzeln und die passende Aussrede parat haben. (Telefonzellenprüfung, in Ausgenscheinnahme der Bausubstanz usw.) :D

Was meint ihr dazu?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder