Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Was macht ihr...........

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Jagdtiger
Geowizard
Beiträge: 1668
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:21
Wohnort: 54294 Trier

Re: Was macht ihr...........

Beitrag von Jagdtiger » So 27. Dez 2009, 12:25

greiol hat geschrieben:
Jagdtiger hat geschrieben:Zum 1. Satz: Der Owner ist also daran Schuld wenn sein Cache gemuggelt wird, wo zuvor unvorsichtige und rücksichtslose Cacher mit aller Gewalt ihre Statistik steigern wollten.
der owner ist schuld, wenn er seine versteckstatistik durch unüberlegtes oder rücksichtsloses auslegen eines caches an ungeeigneter location steigert.
Worin besteht der Sinn einen Cache an einer ungeeigneten Stelle auszulegen?
Ich hoffe doch das der Besitzer will das sein Schatz auch gesucht und gefunden wird. Oder nicht?
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen."

Helmut Schmidt 1980

Bild

Werbung:
greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Was macht ihr...........

Beitrag von greiol » So 27. Dez 2009, 12:31

Jagdtiger hat geschrieben:Worin besteht der Sinn einen Cache an einer ungeeigneten Stelle auszulegen?
das ist eine verdammt gute frage, wird von den jeweiligen ownern aber zumeist nicht beantwortet.
Jagdtiger hat geschrieben:Ich hoffe doch das der Besitzer will das sein Schatz auch gesucht und gefunden wird. Oder nicht?
die hoffnung stirbt zwar bekanntlich zuletzt, aber auch sie stirbt.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Was macht ihr...........

Beitrag von radioscout » So 27. Dez 2009, 14:32

Jagdtiger hat geschrieben: Zum 1. Satz: Der Owner ist also daran Schuld wenn sein Cache gemuggelt wird, wo zuvor unvorsichtige und rücksichtslose Cacher mit aller Gewalt ihre Statistik steigern wollten.
Mal wieder das Totschlagargument Statistik?
Wer außer dem Owner ist verantwortlich für eine ungeeignete Cachelocation?
Warum rot... er den Muggels den Cache vor die Füße?
Warum versteckt er den Cache da, wo man nicht ungestört suchen kann? Und vor allem: warum, wenn 10 m weiter sichtgeschützte Verstecke zu vorhanden sind?
Warum sollte ich in so einem Fall meine Zeit verschwenden?

Und manchmal lernt der Owner auch aus seinem Fehler. Nicht weit von hier: der Cache liegt fast an der Straße und kann von den Anwohnern gesehen werden. Natürlich wurde er gemuggelt und jetzt liegt er ein paar 10 m weiter an einer muggelfreien Location.
Jagdtiger hat geschrieben: Zum 3. Satz: Wäre ich mir nicht so sicher
Was ist auffälliger? Lange Zeit rumstehen und versuchen, nicht aufzufallen oder einfach mal schnell zugreifen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
stefan_da
Geocacher
Beiträge: 237
Registriert: Fr 12. Jan 2007, 22:38
Wohnort: Darmstadt - Arheilgen

Re: Was macht ihr...........

Beitrag von stefan_da » So 27. Dez 2009, 15:14

Man kann es nicht verallgemeinern. Ist immer die Frage wo und wie und welche Muggels.

Typische Strategien von mir:

- Keine Zeit mit warten verschwenden oder den Cache gefähren und einfach den nächsten Cache angehen.
- wenn das Objekt offensichtlich, Fahrrad anlehnen über eine Panne fluchen. Irgendwann zielsicher zugreifen, dose im Rucksack verschwinden lassen, loggen und wieder verstecken.
- In der Nähe (Sichtentfernung) erstmal eine Brotzeit machen, was trinken, EMails abrufen, telefonieren, simsen.

Aber wie gesagt, das größere Problem ist, wenn Muggels auftauchen nachdem man den Cache gefunden hat und man den Cache nicht mehr problemlos verstecken kann. Ist mir bisher zweimal passiert.

Neben dem Hund sind auch Kinder oftmals eine gute Tarnung

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2099
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Was macht ihr...........

Beitrag von kohlenpott » So 27. Dez 2009, 17:46

Das kann echt nervig sein, wenn man den Cache nicht mehr zurücklegen kann. Ich habe mal einen sehr schön gemachten Cache, der an einem Aussichtspunkt im Wald lag, über eine Stunde Gassi geführt bis endlich die Luft rein war...

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Was macht ihr...........

Beitrag von Trracer » So 27. Dez 2009, 17:50

ich habe mal einen 24 Stunden später wieder zurück gelegt aber den Owner darüber informiert, kann halt mal passieren.

Benutzeravatar
pl1lkm
Geowizard
Beiträge: 1684
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 10:50
Wohnort: 81825 München
Kontaktdaten:

Re: Was macht ihr...........

Beitrag von pl1lkm » Di 29. Dez 2009, 10:17

Hallo,
Jagdtiger hat geschrieben:Worin besteht der Sinn einen Cache an einer ungeeigneten Stelle auszulegen?
Definiere mal ungeeignete Stelle.

Muggelreiche Stellen sind nicht gleich zu setzen mit ungeeignete Stelle. Ich habe schon ein paar Cache gemacht die in muggelreichen Zonen liegen. Vor allem in Städten die ich besuche. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind nun mal vermuggelt und die dazugehörige Dose dann 2 km weiter weg zu verstecken macht auch keinen Sinn.

Natürlich macht es auch keinen Sinn eine Dose an einer langweiligen Stelle mitten unter Muggels zu verstecken. Nun Stellt sich aber wieder die Frage was ist langweilig.

Mir ist es wichtig, wenn ich cachen gehe, das ich dabei neues kennenlerne. Wenn man nicht alleine ist gibt es durchwegs Möglichkeiten auch in muggelreichen Gegenden einen Cache zu heben.

Da jeder von uns andere Ansichten, Erfahrungen, Funde, Vorlieben und der gleichen hat kommen wir genau genommen nie auf einen einheitlichen Nenner.

Um zur eigentlichen Rage zurück zu kommen was ich an vermuggelten Stellen mache: Wenn ich mit meiner Frau unterwegs bin dann funktioniert meistens der Fototrick. Mit meinen Kindern zusammen geht das dann noch viel einfacher. Wenn ich alleine bin dann wird das etwas schwieriger. Da kann es schon sein das ich warten muss oder mir die Location ansehe mich darüber freue und eben ein DNF logge mit den Hinweis das ich es nicht geschafft habe unbemerkt zu loggen.
Rücksichtslos zu loggen, so das alle mich beim heben und verstecken beobachten, werde ich tunlichst vermeiden. Ich denke das gehört auch zu unserem Hobby unauffällig und getarnt zu arbeiten. Der Weg ist das Ziel wie es immer so schön heißt.

Gruß Robert

Dimitry94
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Mo 7. Dez 2009, 21:55

Re: Was macht ihr...........

Beitrag von Dimitry94 » Mo 4. Jan 2010, 21:45

Es ist unsinnig einen Cache zu legen, der total vermuggelt und deshalb nur nachts zu finden ist? Sehe ich einfach mal nicht so. Es ist doch ein klasse Nervenkitzel, wenn man sich auf das Spiel einlässt und zuschlägt, wenn es wirklich eine Herausforderung ist, den Cache muggelfrei zu finden. Ich habe genau aus diesem Grund einen Cache gelegt, der auf diese Idee aufbaut :D

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 065c3f5016
Karategurus hat geschrieben: Geocacher sind ein recht elitärer Haufen der als Abwehrreaktion erstmal moppert wenn man sie ins Licht der Öffentlichkeit zerrt. Fast wie Vampire. Daher auch die Beliebtheit der Nachtcaches.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder