Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
nicht_du
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 13:20

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von nicht_du » Mi 23. Dez 2009, 15:14

Man kennt es doch auch aus dem Straßenverkehr ... Bei manchem Fahrzeugführer fragt man sich, aus welchem Automaten der Führerschein gezogen wurde!
Das gleiche gilt doch auch für Jäger ... da sind ebenfalls Leute dabei, die die Flinte nicht gerade halten können und das Äquivalent zu Rasern sind dann die Schießwütigen. Sie dürfen nicht schießen, tun es aber. Von Warnschüssen, die für Cacher abgegeben wurden, hab ich auch schon gehört!

Nach solchen Aktionen sollte man gleich mal die Polizei kontaktieren ;) Wenn mir mal Kugeln um den Kopf fliegen will ich auch, dass der Mensch im Hochsitz nie wieder Schaden verursachen kann. "Nur ein Mensch" hin oder her, das ist in dem Fall einfach kein Argument.
nicht_du schon wieder...

Werbung:
Benutzeravatar
Frundsberg
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Do 25. Dez 2008, 21:31
Wohnort: Pirna

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von Frundsberg » Mi 23. Dez 2009, 17:02

Wenn in seinem Jagdrevier "nur" hellbeleuchtete Geocacher rumlaufen, hat der Jagdpächter ja noch Glück. Wenn mein "Bello-Verein" zum Nachttraining ausrückt, sind Leuchtmittel absolutes NOGO. Das hat so manchen Jäger schon verschreckt. :D
Ich bin in den letzten Jahren einige Monate in den Morgenstunden mit dem MTB zur Arbeit geradelt, durch den Wald aber immer brav auf dem Waldweg. Leider war der Waldweg eigentlich für Fahrzeuge, und als solche zählenauch Räder, gesperrt. Eines Morgens stand der Jagdpächter mitten auf dem Waldweg, die Flinte demonstrativ quer vor sich. Die Belehrung mit hier Durchfahrt verboten endete mit: "Wenn sie so schnell radeln, könnte ich sie für ein flüchtendes Reh halten". Nunja, ich nache ihm die Freude und Jogge jetzt jeden zweiten Morgen zur Arbeit duch "seinen" Wald. Sein Gesicht spricht Bände. :lachtot:

Achja - für renitente Jäger ist das örtlich zutsändige Ordnungsamt der richtige Ansprechpartner - der Waffenschein ist ratz-fatz futsch, wenn es mehr als eine Beschwerde gibt
etrex Vista HCx Lead the Way und HTC Kaiser ist sein "Supporter"
Sächsische Schweiz - da wo die Natur nicht nur den Sandstein geschliffen hat

sax76
Geomaster
Beiträge: 360
Registriert: Fr 5. Jun 2009, 01:59

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von sax76 » Mi 23. Dez 2009, 18:55

Frundsberg hat geschrieben:Leider war der Waldweg eigentlich für Fahrzeuge, und als solche zählenauch Räder, gesperrt.
Na, wenn da der Jäger mal nicht die Gesetze in seinem Sinne etwas weit ausgelegt hat. Wie in diesem Thread einige Gesetzeskenner recherchiert haben, ist es in den meisten Bundesländern explizit erlaubt Waldwege mit dem Fahrrad zu befahren.
BildBild
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert(A.Einstein)

Benutzeravatar
Blindmulch
Geocacher
Beiträge: 170
Registriert: Do 9. Jul 2009, 22:00
Wohnort: 39638 Gardelegen

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von Blindmulch » Do 24. Dez 2009, 11:51

sax76 hat geschrieben: Na, wenn da der Jäger mal nicht die Gesetze in seinem Sinne etwas weit ausgelegt hat. Wie in diesem Thread einige Gesetzeskenner recherchiert haben, ist es in den meisten Bundesländern explizit erlaubt Waldwege mit dem Fahrrad zu befahren.
Tja ja, auch andere Sachen sind erlaubt - was aber kaum einer zur Kenntnis nimmt. Aber es verhält sich wie mit allem anderen: Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein............
Klar gibt es bekloppte Jäger - es gibt aber auch bekloppte Hundehalter; Autofahrer; Radfahrer; Verkäufer; Beamte allgemein; Naturschützer ( die im besonderen ) usw. usw. usw. ................. ! Also alles in allem, es kommt immer aufs Gegenseitige an.

Gruß, Ludger
Auge um Auge und Zahn um Zahn......

....und eines Tages besteht die Menscheit nur noch aus zahnlosen Blinden !

Benutzeravatar
Froschsocke
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Dez 2009, 21:54
Wohnort: 20357 Hamburg

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von Froschsocke » Sa 2. Jan 2010, 11:45

In diesem Fall würde ich sagen, wenn er genauso sicher im Schießen wie in der Rechtschreibung ist, sehe ich hier keine Gefahr.
Es sei denn, deine Klamotten sind mit "Reebok" beschriftet. :D

Thore
Geocacher
Beiträge: 99
Registriert: Di 1. Mai 2007, 16:37
Wohnort: VSS, Dep De Rhône

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von Thore » Di 5. Jan 2010, 08:12

Froschsocke hat geschrieben:
In diesem Fall würde ich sagen, wenn er genauso sicher im Schießen wie in der Rechtschreibung ist, sehe ich hier keine Gefahr.
Es sei denn, deine Klamotten sind mit "Reebok" beschriftet. :D
Sehr Klasse!! Soviel Witz und Niveau sieht les ich hier selten. Du rettest meinen Tag!

Der Rest ist einfach ohne Worte. Daher...

Thore
>> Ohne Worte <<

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von Lakritz » Di 5. Jan 2010, 10:53

Frundsberg hat geschrieben:"Wenn sie so schnell radeln, könnte ich sie für ein flüchtendes Reh halten".
Das ist doch prima! :)
Mir hat letztens nämlich ein Jäger erzählt, dass man besser nicht auf rasende Bestien schießt, weil man sich damit in aller Regel den Braten verdirbt.

Und andere sagen das auch (Quelle):
E. Eggenberger hat geschrieben:... keine gewagten Schüsse auf hochflüchtiges Wild, keine Schüsse unter Zeitdruck.
Bild

WhitePawn
Geocacher
Beiträge: 185
Registriert: So 13. Sep 2009, 16:37

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von WhitePawn » Di 5. Jan 2010, 13:19

Nein, bei uns in Franken gibt es auch so Gegenden, da steht alle "gefühlte" 100 m ein Hochsitz.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von adorfer » Di 5. Jan 2010, 14:10

WhitePawn hat geschrieben:Nein, bei uns in Franken gibt es auch so Gegenden, da steht alle "gefühlte" 100 m ein Hochsitz.
Ach! </loriot>
Das verringert die Gefahr, dass die Jäger sich gegenseitig vom Hochsitz schiessen, weil durch den Winkel ("von oben") sichergestellt ist, dass die Projektile im Boden einschlagen.
Bei weiter entfernten Hochsitzen könnte es bei Fehlschüssen schon kritisch werden....
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
heujo
Geocacher
Beiträge: 54
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 18:15
Wohnort: LDK / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Geocaching - ein tödliches Spiel ?

Beitrag von heujo » Sa 16. Jan 2010, 01:21


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder