Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Beitrag von ElliPirelli » Mo 21. Dez 2009, 12:49

SabrinaM hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:Aal ist lecker....
Ich weiß nicht, ob ich den da gelassen hätte.... :D
Ich hab auch dran gedacht... aber wie gesagt, das Vieh war nicht zu packen (und ein Knüppel vor all den Leuten... :irre: ) :motz:

Darf man das überhaupt, oder ist das so ne Art Wilderei? :???:
Wieso? Du erlöst doch nur das Tier vorm Ersticken, so ohne Wasser. Und läßt es halt nicht da rumliegen.... Bild :D
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Werbung:
Raveheart
Geocacher
Beiträge: 16
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 21:13
Wohnort: Oelde
Kontaktdaten:

Re: Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Beitrag von Raveheart » Mo 21. Dez 2009, 14:34

Ich war im Sommer mal auf der Suche nach einem urbanen Cache. Es handelte sich zwar nur um einen Kreiselmikro aber da dieser in meiner direkten Homezone platziert war, musste er natürlich von der Nearest-List. Da ich mir den Muggelstress tagsüber nicht antun wollte, bin ich um ca. 1 Uhr nachts hingefahren. Trotz allen Bemühungen, unentdeckt zu bleiben (Taschenlampe im Auto gelassen, da genügend Beleuchtung vorhanden, mehrmals vergewissert dass niemand da ist), wurde ich beim Suchen von 2 Polizisten angesprochen. Meine Standardausrede bei "normalen" Muggels und zur Tageszeit wäre in diesem Fall immer, ich wäre bediensteter der Stadt xxx und überprüfe den Zustand der Straßen, Ampeln und Verkehrsschilder. (Mein Vater hat diesen Job tatsächlich, daher)... Nur hier wär das nicht so glaubwürdig gewesen, deshalb rückte ich mit der Wahrheit raus und nach kurzem Plausch suchten die beiden sogar interessiert mit. Die Beamtin holte sogar ihre Maglite aus dem Streifenwagen und drückte sie mir in die Hand!
Nach einem kurzen Augenblick hatte ich die Dose dann auch gefunden und nach dem Loggen fragten die dann scherzhaft noch "Müssen wir uns nun auch eintragen?" :D
Die waren aber beide noch recht jung, schätze sie auf ende 20

Der schrägste Gegenstand in einem Cache... Hmmm, das war eine Dinosaurierfigur, aus der immer ein Gebrüll ertönte, wenn man den Cache öffnete. Nach dem Brüllen kippte der Kopf automatisch nach hinten sodass das Logbuch im Maul zum Vorschein kam. Das war aber kein Tauschgegenstand sondern fester Bestandteil des Cache. Trotzdem sehr witzig gemacht. :^^:

Benutzeravatar
Snoop89
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 11:05
Wohnort: Osnabrücker Land
Kontaktdaten:

Re: Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Beitrag von Snoop89 » Di 22. Dez 2009, 08:14

ElliPirelli hat geschrieben:
SabrinaM hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben:Aal ist lecker....
Ich weiß nicht, ob ich den da gelassen hätte.... :D
Ich hab auch dran gedacht... aber wie gesagt, das Vieh war nicht zu packen (und ein Knüppel vor all den Leuten... :irre: ) :motz:

Darf man das überhaupt, oder ist das so ne Art Wilderei? :???:
Wieso? Du erlöst doch nur das Tier vorm Ersticken, so ohne Wasser. Und läßt es halt nicht da rumliegen.... Bild :D
Genau, und nimmst es dann noch so nebenbei mit, weil du es "bei dir im Garten beerdigen" willst :lachtot:
Man kann das da ja auch nicht einfach sooo tot rumliegen lassen. :^^:
Ich habe einfach keine Zeit mich zu beeilen.

Benutzeravatar
Saxmann
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: So 27. Mär 2005, 08:12
Wohnort: 64646 heppenheim

Re: Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Beitrag von Saxmann » Di 22. Dez 2009, 14:30

Ich hab auch dran gedacht... aber wie gesagt, das Vieh war nicht zu packen (und ein Knüppel vor all den Leuten... :irre: ) :motz:

Wieso? Du erlöst doch nur das Tier vorm Ersticken, so ohne Wasser. Und läßt es halt nicht da rumliegen.... Bild :D[/quote]

Man kann das da ja auch nicht einfach sooo tot rumliegen lassen. :^^:[/quote]

Aale wandern über Land. Wenn man keine Ahnung hat: Laß der Natur ihren lauf- die kommt auch gut ohne die Menschen aus.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Bild

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Beitrag von ElliPirelli » Di 22. Dez 2009, 15:34

Saxmann hat geschrieben:
diverse verschachtelte Zitate hat geschrieben:Ich hab auch dran gedacht... aber wie gesagt, das Vieh war nicht zu packen (und ein Knüppel vor all den Leuten... :irre: ) :motz:

Wieso? Du erlöst doch nur das Tier vorm Ersticken, so ohne Wasser. Und läßt es halt nicht da rumliegen.... Bild :D

Man kann das da ja auch nicht einfach sooo tot rumliegen lassen. :^^:
Aale wandern über Land. Wenn man keine Ahnung hat: Laß der Natur ihren lauf- die kommt auch gut ohne die Menschen aus.
Und? Wer hat was von keine Ahnung gesagt? Ich hab nur gesagt, daß ich Aale lecker finde.... :D
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
lordmacabre
Geomaster
Beiträge: 798
Registriert: So 23. Aug 2009, 19:38
Wohnort: Krefeld

Re: Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Beitrag von lordmacabre » Di 22. Dez 2009, 15:50

Mein coolstes Erlebniss war auch mit der Polizei. Strange oder? :roll:

Während unser Suche nach zwei Dosen auf einem alten Industriegelände (STALKA A und B) haben wir natürlich als LP-Neulinge auch jeden anderen Winkel des Geländes durchsucht und es geschafft eine bombensicherwirkende Tür zu öffnen. Dahinter standen zwei schicke Motorräder! :schockiert: Haben uns die Nummernschilder aufgeschrieben und sind zur Polizei gefahren. Die Herren sagten uns dann, dass die Mopeds gestohlen worden seien und ob man uns nicht die Hausnummer geben könnte. :lachtot:

"Nein, aber die Koordinaten hätten wir." Die haben uns angeguckt :lachtot: Schließlich und endlich sind uns die Ploliziesten mit ihrem Wagen gefolgt (nach dem Eis :roll: ). Während wir dann uns den Weg durch Büsche und Zäune bahnten, fragte einer der Polizisten: "Macht ihr das öfters, über Zäune steigen und in Gebäude reingehen?" Naiv wie wir waren kam ein: "Klar" über unsere Lippen. :ops: Er beließ es dabei. :^^:

Aus den Fenstern der Gebäude sah man dann noch die Gesichter eines Aachen Cacher Teams hervorluken welches seeeeeeeeeeeeeeeehr neugierig war. :p Das Gelände wurde kurze Zeit später geschlossen, aber weil da die neue JVA gebaut wurde.
Das sieht besser aus, auch von der Optik.

Benutzeravatar
knuwabu
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: So 29. Nov 2009, 00:00
Wohnort: Zu Hause

Re: Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Beitrag von knuwabu » Di 22. Dez 2009, 17:27

1. Zum Aal: Der hält es viele Stunden auch außerhalb des Wasser aus und verlässt das Wasser sogar, um Flusssteigungen an Land zu überwinden. Schlängelt sich dann wie eine Schlange. Er kann Sauerstoff z. B. auch über die Haut aufnehmen. Dem Aal dürfte also nichts passiert sein.
2. Zur eigentlichen Frage: Erlebnisse mit Muggeln hatte ich noch nicht, liegt aber wohl daran, dass ich zum Cachen immer meine Tarnkappe aufsetze. :D Der abgefahrenste Gegenstand, den ich bisher in einem Cache finden durfte, war ein Tampon :schockiert: zum Glück unbenutzt.
Bild

Benutzeravatar
Snoop89
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 11:05
Wohnort: Osnabrücker Land
Kontaktdaten:

Re: Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Beitrag von Snoop89 » Mi 23. Dez 2009, 08:15

Saxmann hat geschrieben:Aale wandern über Land. Wenn man keine Ahnung hat: Laß der Natur ihren lauf- die kommt auch gut ohne die Menschen aus.
Dessen bin ich mir wohl bewusst, mein Großvater hat mal ne Fischzucht betrieben. Aber wenn alles ringsum kilometerweit staubtrocken ist, kommt auch der tollste Aal nicht weit. Hab ich auch schon erleben dürfen (nicht als Aal, aber als Aal-Finder).
Ich habe einfach keine Zeit mich zu beeilen.

Benutzeravatar
Blindmulch
Geocacher
Beiträge: 170
Registriert: Do 9. Jul 2009, 22:00
Wohnort: 39638 Gardelegen

Re: Inhalt des Caches und Erlebnisse mit Muggels

Beitrag von Blindmulch » Do 24. Dez 2009, 11:54

Saxmann hat geschrieben: Aale wandern über Land. Wenn man keine Ahnung hat: Laß der Natur ihren lauf- die kommt auch gut ohne die Menschen aus.
Das erklär mal den " Krötenwanderungsdeppen " - die lynchen dich noch vor Ort.

Gruß, Ludger
Auge um Auge und Zahn um Zahn......

....und eines Tages besteht die Menscheit nur noch aus zahnlosen Blinden !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder