Cyberpunk - Caches

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Mobiles WEB

Hab ich - ist mir aber zu teuer
18
37%
hab ich - würde ich für so ein Spiel auch nutzen
9
18%
Hab keins ... GRRR Scheiss Cache ....
22
45%
 
Abstimmungen insgesamt: 49

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Cyberpunk - Caches

Beitrag von morsix » Do 4. Aug 2005, 09:56

Hi,

weil ich so viele Cyberpunk Bücher gelesen habe, ist mein Gehirn natürlich voller Ideen, wie man sowas für einen Cache gebrauchen kann. Daher meine Idee:

Es wird ein gewöhnlicher Multi aufgebaut. An jeder Station ist selbstverstädnlich ein Hinweis. Nur bringt einem der Hinweis nicht "einfach so" an die nächste Station, sondern man muß eine Art interaktives Adventure-Spiel per mobiles Web damit machen. Unklar?

Ein Beispiel:

Du bist Komissar bei der Mordkomission und sollst einen Todesfall untersuchen. Du gehts also zu bestimmten Koordinaten, z.B. ein Hochhaus. Dort mußt Du nach Spuren suchen. Am und im REAL exitsierenden Hochhaus sind Hinweise in Form von z.B. Nummern. Diese Nummern werden im VIRTUELLEN TEIL per mobiles WEB eingegeben und Du bekommst dann einen Bericht der Gerichtsmedizin oder Aussagen von Zeugen. Mit diesen Infos gehts dann zur nächsten Station.

Das Problem dabei ist, man braucht mobiles WEB ...

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Werbung:
NoPogo
Geomaster
Beiträge: 685
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Beitrag von NoPogo » Do 4. Aug 2005, 10:40

Bin ich etz nicht so begeistert. Erstens hab ich keine mobiles WEB, zweiten kostet das mit sicherheit einiges.

(Wenn, dann müsste es alternativ eine Version dazu geben, die man am PC auch machen kann. Und dann müsste ich aber in der Lage sein, erst alle benötigten Infos zusammentragen zu können, und dann am PC die Hinweise einzusetzen und zu "entschlüsseln".
Ich hab schliesslich keine Lust, nach jeder Ziffer heim zu fahren, mir den nächsten Hinweis abzuholen und anschliessend wieder loszufahren.)
Tschau
NoPogo

Bild

Benutzeravatar
pen²
Geocacher
Beiträge: 66
Registriert: Sa 9. Apr 2005, 20:31
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von pen² » Do 4. Aug 2005, 10:46

Die Idee für eine Cache-Reihe der Art "entscheidest du dich so, lese bei XY weiter, ansonsten YZ" (so wie diese alten "interaktiven" Abenteuer-Bücher) geistert mir auch schon länger im Kopf herum...
Eigentlich ist das eine saugute Idee, die mir auch sehr gefällt... Leider ist WAP ziemlich teuer... Alternativ wäre vielleicht noch eine Art "Offline-Modus", für den man die entsprechenden Sachen ausrucken kann... mit noch einigen "falschen Fährten" und man erhält an den Stationen dann die korrekte Seitenzahl...
BildBild

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Do 4. Aug 2005, 10:53

NoPogo hat geschrieben:Bin ich etz nicht so begeistert. Erstens hab ich keine mobiles WEB, zweiten kostet das mit sicherheit einiges.

(Wenn, dann müsste es alternativ eine Version dazu geben, die man am PC auch machen kann.


Teuer muß es nicht unbedingt sein - z.B. gibts bei t-mobile noch bis 31.12. eine echte Flatrate für mobiles Internet, danach ists auf 30MB beschränkt, jedes weitere MB kostet dann 1.53Cent. Mit den 30MB freiem Volumen (mit der Grundgebühr abgedeckt) kommt man ziemlich weit - Bilder werden z.B. vom Proxy schon auf Serverseite auf mobiles Format verkleinert, so entsteht wenig Volumen - weiterhin lassen sich Bilder ganz abschalten. Das Spiel, welches mit vorschwebt, braucht keine Bilder.

nebst HTML könnte ich auch WAP Seiten erstellen. O2 hat z.B. eine WAP-Flatrate für 5€ im Monat.

Alternativ kann man natürlich nach Hause fahren (oder internetcafe) und dort die nächste Aufgabe lösen - allerdings könnte sich dann der Cache auf einige Tage Lösungszeit ausweiten.

Von ungesicherten WLAN-AP's möcht ich gar nicht erst anfangen zu reden :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:

Für Palm-PDA (PocketPC vieleicht auch) könnte ich mir obendrein eine Offline-Variante vorstellen. Allerdings, wer dann die Offline-Inhalte hackt, kann das Spiel gleich lösen und sofort zum Ziel wandern - das will ich natürlich nicht :) - da ja alle Aktionen auf richtige und unrichtige entscheidungen im Code sind.

(Ich habe früher oft mal ein Adventurespiel, bei dem ich nicht weiterkam, gehackt - Adventureengins sei Dank)

Wie immer ists wohl so, wer kann der kann, ich mach auch nicht jeden Cache (tauchcaches, extrem-kletter-caches ....), wenn allerdings NIEMAND mobiles Internet nutzen möchte, dann kann ich mir die Arbeit sparen :evil:

Leute die ich kenne, vom Münchner Stammtisch z.B. würde ich auch mein mobile-Flatrate-Terminal leihen.

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV » Do 4. Aug 2005, 11:50

Mach doch eine (auch offline verfügbare) Liste mit Objekten und Verben. Alle bekommen einen Index und durch die Aufgaben unterwegs wird klar, welcher Index zu verwenden ist.

Objekte z.B. 1 Schwert 2 Pfennigabsatz 3 Lamalippen 4 Guybrush
Verben z.B. A rede mit B benutze C mit D an E durch

Code B 3 C 4 ergibt dann "benutze Lamalippen mit Guybrush"

"Das klappt so nicht!" :lol:

Ein semantisches Rätsel, toll! Und das Ganze auf mehrere Caches verteilt, zu lösen nur im Team!

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Re: Cyberpunk - Caches

Beitrag von Schnüffelstück » Do 4. Aug 2005, 15:36

morsix hat geschrieben:Das Problem dabei ist, man braucht mobiles WEB ...

Nicht zwangsläufig, lass uns mal mailen oder telefonieren. Ich sitze gerade mal wieder in einem langweiligen Meeting, kann aber trotzdem nicht so exzessiv tippen.
Schnüffelstück

Bild

HHL

Beitrag von HHL » Do 4. Aug 2005, 15:53

und liste den cache besser gleich als mystery. 8)
happy hunting.

Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park » Do 4. Aug 2005, 16:06

So etwas habe ich bereits seit laengerer Zeit angefangen :!:
Nur leider reicht mein bischen Freizeit nicht aus, das Adventure-Game fertig auszuprogrammieren. Ich hatte mich fuer ein Textadventure nach Infocom-Vorbild entschieden (auf SUDS-Basis). Die Kombination von Heimarbeit und einzelnen echten Stationen mit zu suchenden Passwoertern und Simulationen echter Situationen etc. und virtuellen Hinweisen aus dem Spiel koennte genial viel Spass machen (mir wuerde es zumindest Spass machen wenn andere Cacher sowas anboeten).

Meinen RVT(Real/Virtual Text)-Adventure-Geocache© "Mungomania" werde ich jedoch trotzdem versuchen eines Tages noch zu beenden (hoffentlich noch dieses Jahr!), denn ich bastele daran schon seit langer Zeit und somit waere die ganze Arbeit umsonst gewesen.

Gruesse
Mungo

Benutzeravatar
die-piraten
Geomaster
Beiträge: 909
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 21:11

Beitrag von die-piraten » Do 4. Aug 2005, 22:00

ich krieg meinen PDA mit meinem Handy nicht verheiratet. Nicht einmal ein 'gschlambbads vahäldnis' funktioniert.....
Bild

Ich brauch einen Uhrenbeweger!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 9. Aug 2005, 22:11

Das macht doch nur die Netzbetreiber reich. Und nur für einen Cache wird kaum einer eine Flatrate abonnieren oder sich die nötige Hardware kaufen.
Warum nicht gleich einen Cache machen, bei dem an allen 15 Stages eine 0900-Nummer (15 € pro Anruf) zu wählen ist?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder