Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Auf FTF-Jagd ohne Listing

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Sandokhan
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: Sa 15. Nov 2008, 19:55

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von Sandokhan » Fr 1. Jan 2010, 19:38

Klaro! :) Dem will ich nicht widersprechen *grins* Nur ein sorgsames lesen des Listings hätte mich direkt zum richtigen Zugang geleitet (von unten statt von oben).
Bild Bild Bild

Werbung:
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von adorfer » Fr 1. Jan 2010, 19:42

feinsinnige hat geschrieben:Wimre wurde von em Reviewer geschriebe, daß sie Caches bei Wunsch von Hand termingenau veröffentlichen.
Viel Text schriebst Du, aber diese Erinnerung teile ich nicht.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5664
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von hustelinchen » Sa 2. Jan 2010, 00:54

Draussencacher hat geschrieben:Mir gehen diese jemandem gewidmeten Caches langsam auf den Keks,
Mir auch. Und auch die in unserer Gegend IMMER damit verbundenen zugeschusterten FTFs. " Bitte sucht erst nach XY, oder " es ist klar, dass zuerst XY diesen Cache suchen darf".

Ok, ich halte mich dran, finde ich dann jedenfalls ok das zu respektieren, es geht mir aber trotzdem auf den Geist. Man kann doch dann wie bereits angesprochen das Listing dem Beschenkten vorher übergeben und muss dann nicht alle warten lassen. Oder man schenkt wie oben angeführt eben zwei Mikros und sucht die dann als 5. oder 12. Wo ist das Problem? Freut sich denn der Beschenkte nur über den zugeschusterten FTF, oder freut er sich, dass an ihn gedacht wurde und ihm zu Ehren zwei Dosen gelegt wurden?

Anscheinend ist die Dose an sich nicht Geschenk genug, es muss auch der gebuchte FTF sein. Finde ich persönlich erbärmlich. Ok, egal wie ich das finde, für einen FTF Jäger mag der FTF dann doch der wichtigste Grund sein, aber dann kann man ihm ja wie gesagt das Listing vorher zukommen lassen.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5664
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von hustelinchen » Sa 2. Jan 2010, 01:14

Draussencacher hat geschrieben:dass die Caches wirklich nur demjenigen "Spaß" machen, dem sie gewidmet sind. Da sie aber veröffentlich werden, sollte die Intention doch wohl IMMER darauf liegen, der allgemeinen Cachergemeinde mit den Caches Spaß zu bereiten.
Da meine ich schon, dass jeder hier selber entscheiden darf und dürfen sollte, was er dem Beschenkten da spendiert. Wenn halt der Freund/die Freundin gerne klettert, wieso ihm/ihr dann keinen Klettercache legen, auch wenn die Mehrzahl der ortsansässigen Cacher nicht klettert?

Interessant finde ich nur, dass meine Beobachtung eher dahin geht, dass der Mystery oder der wasauchimmer das Spezialgebiet des Schenkers wiederspiegelt. Da werden Rätsel oder Multis unters Volk gebracht, die dann der Beschenkte in seinem Log zwar in den höchten Tönen lobt, aber eben auch erwähnt, dass er "nur" ein, zwei oder drei Tips des Owners für die Lösung benötigte. Ahsonaja :roll:

@TE
a) Listings lese ich immer, ob ich sie aber immer verstehe, sei mal dahingestellt. Und b) finde ich es mal richtig gut, dass ihr zwei Micros verschenkt habt, die eben auch jeder andere Cacher suchen und finden kann. Und dass der Hund eurer Freunde dann auch was davon hat, also das finde ich als Hundebesitzer eh super.
Herzliche Grüße
Michaela

Biggi_H
Geomaster
Beiträge: 523
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 19:42

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von Biggi_H » Sa 2. Jan 2010, 07:52

Nisi und Olli hat geschrieben: Was uns dabei am meisten ärgert ist, dass Listings anscheinnd durch wilde FTF-Jagd langsam überflüssig werden.
Tja, leider gibt es wohl Leute, die den Punkt so dringend brauchen, dass sie weder Listings lesen noch Bitten respektieren.

Allerdings laufen FTF-Jäger natürlich auch der Gefahr auf, dass sich ein Tippfehler in die Koordinaten eingeschlichen hat und der Cache ggf. gar nicht an der von ihnen besuchten Stelle liegt. Manchmal stellt sich das ja erst später heraus .... :D
und sie haben sich völlig unnötig auf die Socken gemacht, bis jemand den Fehler entdeckt hat ...

Gruß Biggi
Bild

Benutzeravatar
Carnosaurus
Geocacher
Beiträge: 128
Registriert: Di 27. Nov 2007, 00:01
Wohnort: 13435 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von Carnosaurus » Sa 2. Jan 2010, 17:36

Was mir vorhin eingefallen ist - ein Aspekt wurde überhaupt nicht diskutiert, nämlich der Sinn (oder besser: Unsinn) des Zuschanzens des „FTF“ an eine bestimmte Person :roll:

Wo genau ist da eigentlich der Witz an der Sache?

Wenn man das FTF-Gedönse ernst nimmt (und nur dann ergibt bei GC.com FTF überhaupt einen Sinn), dann ist doch der Zweck des FTF quasi eine Jagd - wer den Cache als erster entdeckt. Festzulegen, wer nun FTF machen soll, widerspricht dem Gedanken doch eigentlich? Ist doch so, als ob ich bei einem Computerspiel per Cheat Highscore hole?

Oder anders ausgedrückt: wer den FTF-Wahnsinn mitmacht, der wird sich auch kein FTF schenken lassen (weil dieser FTF gar nicht relevant ist). Wer an solchen Auswüchsen kein Interesse hat (wie ich) dem ist doch auch egal, an welcher Position er loggt? :???:

Gruß,
Mark
BildBildBild

Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von bene66 » Sa 2. Jan 2010, 20:28

greiol hat geschrieben:
Nisi und Olli hat geschrieben:Nochmal meine Frage an euch: Wofür Listings und Attribute, wenn es keinen intressiert???
Nochmal meine Frage an euch: Was an eurem Listing würde jemanden dazu veranlassen auf die Idee zu kommen, dass bei zwei fortlaufend nummerierten Caches neben einem Weg, das Lesen von Listings wichtig sein könnte?
In diesem Zitat sind gleich beide Kritikpunkte an der "Listing-Lesen"-Diskussion.
Kritikpunkt 1 - Verallgemeinerung:
Es lohnt sich, Listings zu schreiben, denn Eure Aussage "wenn es keinen interessiert" stimmt nicht. Es gibt ein paar Leute, die es nicht interessiert, aber viele lesen es doch. (Zeigt auch diese Diskussion)
Kritikpunkt 2 - Listings nicht lesen
Auch wenn der Name des Caches nichtssagend sein sollte (meiner Ansicht nach ist er das in diesem Fall) könnte das Listing interessant sein oder notwendige Hinweise enthalten. Der FTF-Reservierungshinweis meine ich nicht (obwohl ich mich daran halten würde) aber ich habe auch schon folgende Hinweise gelesen:
Warnungen:
- Vorsicht Stacheldraht, nicht am Cache aber in der Nähe
- Nördlich vom Weg ist ein nicht eingezeuntes Privatgelände, dass nicht betreten werden braucht
Oder auch Positiv:
- Das Privatgründstück darf betreten werden, der Besitzer ist einverstanden.

Aber eins zeigt sowohl der Quote von greiol als auch dieser Thread: der Titel ist die erste Visitenkarte und man sollte gerade darauf etwas Hirnschmalz verwenden.
Wenn der Thread " FTF-Jagd ohne Listing" heißt, darf man sich nicht wundern, wenn über die FTF-Jagd diskutiert wird - auch wenn Nisi und Olli immer wieder schreiben, dass es nicht um dieses Thema sondern das Lesen von Listings geht.

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von adorfer » Sa 2. Jan 2010, 20:50

Carnosaurus hat geschrieben:der Sinn (oder besser: Unsinn) des Zuschanzens des „FTF“ an eine bestimmte Person
Steht in den Guidelines, dass man als Owner einen FTF reservieren kann?

Gefunden, gelogt. Und wer da als erster im Logbuch steht, der hat den FTF.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
derfrank
Geocacher
Beiträge: 89
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 12:52
Wohnort: Eching
Kontaktdaten:

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von derfrank » Sa 2. Jan 2010, 22:15

henny-r hat geschrieben:Da stell den Cache doch bei Opencaching.de ein. Da hast Du ein offizielles Listing aber keine FTF-Jäger. Nach dem Fund dann kannst Du den Cache ja auch noch bei geocaching.com reinstellen. Gelesen wird der dann trotzdem nicht. Selbst wenn Du ins Listing auch geocachng.com schreibst das kein echter FTF mehr möglich ist, da der schon bei Opencaching geloggt wurde.

Frohes Neues

Henny-r
Hallo Henry,

noch nicht lange dabei?

Denn dann wüsstest Du das alle/die meisten FTF-Jäger nicht nur PM mit Benachrichtigung bei GC sind, sondern auch bei OC Accounts mit Benachrichtigung haben. Genau weil dort die Caches ohne Reviewer freigeschaltet werden und somit manchmal einen Zeitvorsprung sichern.

gruesse
frank
frei nach Hermann Hesse: Damit das Mögliche gelingt, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden!
(kannte der schon Geocaching? :???: )

Bild

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Auf FTF-Jagd ohne Listing

Beitrag von Beleman » Sa 2. Jan 2010, 23:01

Nisi und Olli hat geschrieben:Und das mit dem nachträglichen Freischalten werden wir wohl in Zukunft falls wir sowas überhaupt noch mal machen) auch so machen, obwohl wir das irgendwie bescheuert finden. Dann wäre doch das Getöne groß gewesen: "Ey, die haben geloggt, als der noch gar nicht freigeschaltet war"
Was ist eine FTF-Reservierung, auf die man besteht, denn anderes als ein nachträgliches Freischalten? Wenn alle Cacher sich an den Wartewunsch halten, kommt es doch auf's gleiche raus!
Ich sehe das ebenso wie die meisten hier: Den Freunden das Listing zukommen lassen, deren Fund abwarten und dann den Cache zum Review freigeben.

Ansonsten: Ich lese alle Listings (auch wenn manche erbärmlich sind) und finde es höchst schade, dass sich auch bei uns in der Region ein Fund-Log bei einem frischen Cache immer häufiger fast nur noch auf den reinen FTF (oder die Enttäuschung darüber, ihn nicht geschafft zu haben) beschränkt.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder