GPS im Flugzeug

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Do 4. Okt 2007, 17:08

pom hat geschrieben:Jetzt hat er gerade den Zenith seiner voraussichtlichen Lebenszeit überschritten.
Ich fürchte, unser Cachemobil hat jetzt bei 290000 den Nadir gefunden... :cry:
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Werbung:
grisu1702

Beitrag von grisu1702 » Do 4. Okt 2007, 17:18

pom hat geschrieben:
DocW hat geschrieben:Und die Karre hat jetzt 235.000 auf der Uhr, fürn Oppel nicht schlecht?

Neuwagen.

Bild
Die dritte Ziffer ist eine 8.
Jetzt hat er gerade den Zenith seiner voraussichtlichen Lebenszeit überschritten.


Du solltest bald tanken :lol: :lol:

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Do 4. Okt 2007, 17:30

grisu1702 hat geschrieben:
Du solltest bald tanken :lol: :lol:

Ja, irgendwann auf den nächsten 200 km. Aber sonst ist er noch ok.
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Do 4. Okt 2007, 17:53

pom hat geschrieben:
DocW hat geschrieben:Und die Karre hat jetzt 235.000 auf der Uhr, fürn Oppel nicht schlecht?

Neuwagen.


Die dritte Ziffer ist eine 8.
Jetzt hat er gerade den Zenith seiner voraussichtlichen Lebenszeit überschritten.

Du hast auch nen VW-bus. Das ist was anderes.

Bild.
Dafür fährt der popel schneller!

Übrigens habe ich am Sonntag auf einem "Octoberfest" in St. Charles, MO zwischen den ganzen Mustangs, Oldsmobilen, Corvetten und sonstigen alten Karren einen schönen, alten VW Bus mit Westfalia-Campingausrüstung aus dem Jahre '76 entdeckt. Sogar die Original-Bedienungsanleitung und alles war vorhanden. mi-Stand habe ich mir nicht gemerkt
Zuletzt geändert von DocW am Do 4. Okt 2007, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
inactive account.

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Do 4. Okt 2007, 17:56

DocW hat geschrieben:einen schönen, alten VW Bus mit Westfalia-Campingausrüstung aus dem Jahre '76 entdeckt. Sogar die Original-Bedienungsanleitung und alles war vorhanden. mi-Stand habe ich mir nicht gemerkt

Mmm, Luftboxer! 8)
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Pfleger
Geocacher
Beiträge: 144
Registriert: Mo 27. Nov 2006, 11:32
Wohnort: Tübingen

Beitrag von Pfleger » Do 4. Okt 2007, 19:46

DocW hat geschrieben:

Bild.


Sauber! Bei Tempo 130 mal lässig den Fotoapparat gezückt!

CK-HB
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do 4. Okt 2007, 22:06
Wohnort: Bremen

Mal so mal so!

Beitrag von CK-HB » Fr 30. Nov 2007, 00:41

Hallo Leute ich bin neu in diesem Hobby!
Ich habe das >Alte< GPS III von meinem Vater übernommen
und ich wollte nur mal sagen, das ich in Bremen mitte dieses Jahres einen Wasserflugzeug Flug mit gemacht habe.
(Start und Landung N53°06.500 , E008°44.388).
Ich hatte den Piloten vorher gefragt ob ich mein GPS und Digicam benutzen darf.
Er sagte nur: ich habe auch ein Garmin Gerät an Bord und es würde im und der sicherheit nichts ausmachen ob ich meins auch an habe oder nicht! :D

Ich durfte es, bei diesem kleinen Flug und es war super die Flugroute auf zu zeichnen und später mit meinen Fotos zu kombieniren!
Aber ich würde schon die Finger davon lassen ein GPS nur in einen Inlandsflug mit zu nehmen, da ich schon am Flughafen schlechte Erfahrungen gemacht habe!!!!!!!!!!!!!
zB. Das, das Personal solange gebraucht hat, nur fest zu stellen das es ein GPS ist und nicht etwas anderes!?!?! Das ich fast meinen Flug verpaßt habe. :(

Gruß Carsten

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Mo 3. Dez 2007, 16:59

Hier sind meine Erfahrungen von meinem ersten GPS-Flug:

Der GPS-Empfang war in Fensternähe sehr gut, auch der Fix nach dem Einschalten war schnell trotz der hohen Geschwindigkeit.
Ich fackelte mit der Erlaubnis nicht lange, und die Stewardess meinte nur, als sie mich erwischte, das ist eh kein Handy, gelle?

Der Pilot hatte es bei scharfem Jetstream von hinten mit 970 km/h sichtlich eilig, die Verspätung aufzuholen, er entschuldigte sich auch mehrmals für die Warterei.

Eine ähnliche Kiste beim Hinflug flog nur 780 km/h. Deren Pilot entschuldigte sich, dass "er" irrtümlich viel zu viel Treibstoff getankt hat und eigentlich aus Gewichtsgründen die Koffer wieder auspacken lassen wollte! Sachen gibt's...

Das GPS-Gerät war ein recht nettes Spielzeug zum Zeitvertreib. Man konnte auch rechtzeitig sehen, ob es auf der linken oder der rechten Seite spannender werden würde, aus dem Fenster zu blicken. Man konnte Städteraterätsel spielen, die Nachtsicht über den Großstädten Spaniens sowie über der Cote d'Azur etwa war phänomenal. Barcelona konnte man weit über 200 Kilometer vorher schon sehen. In der afrikanischen Wüste hingegen scheinen sie kaum Strom zu haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder