Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von Christian und die Wutze » Mi 6. Jan 2010, 21:37

In so einem Fall war die Dose ungeeignet.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Werbung:
Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von Chris_rocks31 » Mi 6. Jan 2010, 21:41

[ironie]Bei mir kommt jeder der mit Foto von der Finallocation loggen will auf die Sissi-Liste[/ironie]

Benutzeravatar
lordmacabre
Geomaster
Beiträge: 798
Registriert: So 23. Aug 2009, 19:38
Wohnort: Krefeld

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von lordmacabre » Mi 6. Jan 2010, 21:45

Mir ist das doch wurscht! Was will man denn machen, wenn die Dose gemuggelt wurde? Es gibt keinen Nachweis mehr, dass alle vorher die Dose gefunden haben. Kein Nachweis ist dann gleichbedeutend mit kein Log im Logbuch, ergo: Alle Logs löschen. Wenn man Pech hat, dann sind das 100. Wenn ich die Guidelines richtig interpretiere ist das der einzig logische Weg.

Ich logge nur wenn ich die Dose gefunden habe. Wenn nicht, dann nicht. Mir egal.

Leute die betteln, kriegen immer ein: "Mach was du willst" zu hören. Nur wenn die Dose von mir geschlossen wurde, dann gibbet das nicht mehr.
Das sieht besser aus, auch von der Optik.

Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von bene66 » Mi 6. Jan 2010, 21:56

stefan_da hat geschrieben:Hier unterscheidet sich nun wer cacht nach dem Motto

a) der Weg ist das Ziel
b) der Statistik wegen.

Cacher a) ist es egal, ob er loggen kann. Hauptsache man hat einen schönen Tag in der freien Natur verbracht.
Cacher b) braucht natürlich jeden Punkt. 30 minuten Zeit investiert und nicht mindest den Counter um eins erhöht, geht gar nicht.
Das ist jetzt sehr schwarz - weiß. Wenn ich eine Leistung erbracht habe, möchte ich das auch Dokumentieren - das ist der feierliche Abschluß!
Bei einem Multi alle Aufgaben gelöst, die Dose gefunden und dann versagt der Kuli und man darf nicht loggen - da ist schon Bild ganz großer Frust. Da bin ich froh wenn der Owner Tolerant ist.
Bei einem effen Tradi ist mir das egal!

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben

Benutzeravatar
Woodcrawlers
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Sa 31. Dez 2005, 15:32
Wohnort: Wolkersdorf
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von Woodcrawlers » Mi 6. Jan 2010, 22:50

Wir haben vor einiger Zeit in Liechtenstein auch einen Cache online geloggt (Nano) owohl wir nicht in der Lage waren auf dem völlig vollen Logbuch auch nur im letzten Eckchen was reinzuschreiben...daher beim Owner nachgefragt ob wir online loggen dürfen...gleich einen NM dazu und das Photo dem Owner geschickt. Kam aber nie auch nur irgendeine Reaktion drauf, dann haben wir halt online auch noch geloggt...was auch niemanden interessierte.
Vor einigen Tagen ebenfalls mal wieder zum cachen aufgebrochen...zu einem Cache, der eigentlich nur im Winter machbar ist (!) und vor Ort leider den in einem Metallrohr eingefrorenen Petling nicht rausbekommen können...und natürlich nicht geloggt...leider steht im Listing nicht drin, dass man vorsichtshalber einen Bunsenbrenner mitnehmen sollte wenn man auch sicher loggen möchte :/

Kommt also immer auf die Situation an ob man nun nachfragt loggen zu dürfen oder eben nicht.

Gruß
Björn
Bild

The New Cachers
Geowizard
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 11:27

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von The New Cachers » Do 7. Jan 2010, 05:43

Wer kontrolliert eigentlich die Einträge in den Logbüchern seiner Caches und vergleicht es mit den Onlinelogs? Das wäre doch dann konsequent, oder?

Ich denke, das auch welche einfach nicht nachfragen und einfach online loggen. Und? Komme die auch auf die Liste :???: :irre:
iFinderGo2->60CSx-> Dakota20-> Oregon450 & Oregon 700
PocketWeb->FSC T830->Samsung NC10 ->Ideos X3-> LG Optimus L7->Motorola Moto G-> Huawei P8 Lite-> Honor 6X mit GDAK und c:geo

Benutzeravatar
pebbles1305
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 13:44

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von pebbles1305 » Do 7. Jan 2010, 06:08

stefan_da hat geschrieben:
Ausreden wie: ich war zu klein, zu dick, zu groß, zu schwach, in die Höhle wollte ich nicht gehen, ich habe meinen Stift vergessen, ich hatte das passende Werkzeug nicht dabei. Kann ich nicht akzeptieren. In solchen Fällen loggt man per Note und beisst man sich selber in den *****.
Ich selber hatte auch schon diverese Caches in der Hand und keinen Kuli in der Hand. Mehrere Caches gesehen und bin trotz meiner 1,86 nicht dran gekommen.
Wenn ich einen 1/1 er "angehe" erwarte ich nicht, daß er in 2m Höhe liegt! Laut GC ist Terrain 1 Rollstuhl bzw. behindertengerecht!

Letztens hab ich auch einen Cache in 2,5m heben können, weil man dort leicht klettern konnte und es stand auch in der Beschreibung.

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von BlueGerbil » Do 7. Jan 2010, 06:35

DunkleAura hat geschrieben:wie assi und stillos ist das denn? :kopfwand:
Na, erzähl mal... die Begründung würde mich interessieren.

Benutzeravatar
tim204
Geocacher
Beiträge: 177
Registriert: Di 23. Jan 2007, 18:39

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von tim204 » Do 7. Jan 2010, 06:58

Hi,
ich hatte mal den fall das wir einen zehn kilometer multi gemacht haben,
am final sah die stelle ziemlich leer aus also ich ein Foto gemacht Dnf geloggt
und dem Owner das Bild zugeschickt mit der Vermuteten stelle.
Als er dann eine cache kontrolle gemacht hatte war die Dose tatsächlich weg,
worauf hin er mir vorgeschlagen hat das ich die Dose als gefunden logge da
ich ja auch die strecke abgelaufen bin!!


gruss


tim
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen,
dann würde es sehr still auf der Welt sein.
Albert Einstein

Benutzeravatar
sthinbetween90
Geocacher
Beiträge: 121
Registriert: Di 20. Okt 2009, 11:47
Wohnort: 07545 Gera
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von sthinbetween90 » Do 7. Jan 2010, 10:17

Ich habe vor wenigen Wochen einen schönen NC gemacht, am Ende der Runde fanden wir leider nur ein leeres Versteck vor, welches aber eindeutig die Finallocation war. Drin lag eine leere Packung Tempotaschentücher in welcher ein Zettel mit den Vorloggern war welche auch eine Stunde vor uns gesucht haben. Also haben wir ein Foto gemacht, und ich habe den Owner um Erlaubnis gebeten nachdem dann NM geloggt war. Alles kein Problem, Onlinelog war ok, in so einem Fall würde ich auch selbst in jedem Fall die Logerlaubnis geben.

sthinbetween90 .
Bild
Runterzieher

Antworten