Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Deichy1982
Geomaster
Beiträge: 391
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 08:22
Wohnort: Gundernhausen

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von Deichy1982 » Mi 19. Mai 2010, 12:40

yahuuu hat geschrieben:Hammergeil fand ich ne Mail bei nem T5er.

Singemäß ging das so:

"Ich war vor Ort komme aber nicht dran. Kann ich trotzdem loggen, ich hab auch ein Foto von der Dose gemacht."


Also ich hab gut gelacht ;)

Das bringt mich auf ne Idee...
Ich schreib die Owner von Enigma an:
Hab das Rätsel nicht lösen können, es aber versucht. Darf ich trotzdem loggen?

Geil, nen T5 nicht erreichen und loggen wollen. Und ich Depp wollte mich schon mal mit dem Thema klettern befassen. Aber ich glaub ich bettel jetzt einfach bei den T5-Bäumen...
Schmutziges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es in der Gefriertruhe aufbewahrt

Werbung:
yahuuu
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Mi 1. Okt 2008, 13:41
Wohnort: Bad Nauheim
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von yahuuu » Mi 19. Mai 2010, 12:56

joyrideii hat geschrieben:
yahuuu hat geschrieben:Hammergeil fand ich ne Mail bei nem T5er.
Wieso betteln, einfach loggen:
XXXXXX found Lilliput (Traditional Cache)
Gefunden ja, aber nicht geloggt. Dazu braucht man wirklich
Hilfsmittel!
Grüße
Bernd


Rofl
Oke noch ne Nummer dreister gibst scheinbar immer. Unglaublich.


Name aus Zitat entfernt

Gruß, ElliPirelli
Moderator

Benutzeravatar
coronar
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 13:57

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von coronar » Mi 19. Mai 2010, 14:55

Alex1905 hat geschrieben:Also ich bin auch der meinung, das wenn man nicht im buch steht, sollte man auch nicht im net loggen.
Sonst hat man demnächst für alles eine Ausrede.... Ich hatte auch schon einige Cache, wo ich 2-3 mal hinfahren musste. Bei einem sogar weil mein KKulli nicht mehr ging :ops:
Ich hab mal mit Himbeerensaft geloggt. ;)
Kulis sind ein Kreuz...
"Mailand oder Madrid - hauptsache Italien" (A. Möller)

Benutzeravatar
Aga & Deti
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 22:02
Wohnort: Hanau-Steinheim und Mülheim/Ruhr

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von Aga & Deti » Mi 19. Mai 2010, 15:00

coronar hat geschrieben:
Alex1905 hat geschrieben:Also ich bin auch der meinung, das wenn man nicht im buch steht, sollte man auch nicht im net loggen.
Sonst hat man demnächst für alles eine Ausrede.... Ich hatte auch schon einige Cache, wo ich 2-3 mal hinfahren musste. Bei einem sogar weil mein KKulli nicht mehr ging :ops:
Ich hab mal mit Himbeerensaft geloggt. ;)
Kulis sind ein Kreuz...
Ich wollte mir schon mal in den Finger stechen... - zum Glück war der Kuli in der anderen Hosentasche....!

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von gartentaucher » Mi 19. Mai 2010, 16:17

yahuuu hat geschrieben:Oke noch ne Nummer dreister gibst scheinbar immer. Unglaublich.
Gibt es immer...
Ich hatte mal: "Konnte den Cache nicht suchen, da Muggel mit dem Liegestuhl danebensaßen." -> Fundlog
Da habe ich nicht lang gefackelt mit dem Löschen.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von DunkleAura » Mi 19. Mai 2010, 16:22

1) ich bin moenks meinung, wenn jemand loggen will soll er doch, ist doch mir egal, er bescheisst letztendlich nur sich selbst wenn er nicht dort war und wenn er dort war und den cache fand, aber aus irgendeinem grund nicht signieren konnte ist für mich die aufgabe erfüllt.
Aga & Deti hat geschrieben:
coronar hat geschrieben:Ich hab mal mit Himbeerensaft geloggt. ;)
Kulis sind ein Kreuz...
Ich wollte mir schon mal in den Finger stechen... - zum Glück war der Kuli in der anderen Hosentasche....!
hmm irgendwann pi**t oder ka**t jemand in die dose zum loggen, mit den sprüchen "hatte kein kuli bei, und wenn ich blut seh werd ich ohnmächtig, aber das cola muss ich noch selbst trinken also hab ich in den cache $ekeltat" :zensur:


btw:
http://www.die-reviewer.info/guidelines.htm#cacheinhalt hat geschrieben:Cache-Inhalt

Nahrungsmittel sind immer eine schlechte Idee. Tiere haben bessere Nasen als Menschen. Schon öfter wurden Caches aufgenagt und zerstört, weil Nahrungsmittel (oder Dinge, die wie Nahrung rochen) im Behälter lagen. Sogar Zahnseide mit Minzgeschmack hat in einem Fall zur Zerstörung eines Caches geführt.
das sollte IMHO auch auf himbeersaft als tintenersatz passen.
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von radioscout » Mi 19. Mai 2010, 17:57

gartentaucher hat geschrieben: Ich hatte mal: "Konnte den Cache nicht suchen, da Muggel mit dem Liegestuhl danebensaßen." -> Fundlog
Da habe ich nicht lang gefackelt mit dem Löschen.
Beim nächsten mal ignoriert er den Muggel und sucht den Cache trotz Beobachtung?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

gartentaucher
Geowizard
Beiträge: 1127
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:39
Wohnort: 36039 Fulda

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von gartentaucher » Mi 19. Mai 2010, 20:51

radioscout hat geschrieben:Beim nächsten mal ignoriert er den Muggel und sucht den Cache trotz Beobachtung?
Dann darf man also alle Caches automatisch loggen, die irgendwie in bewohntem Gebiet sind?

Beim nächsten Mal geht er wieder heim, weil er gerade Pech hat und nicht suchen kann.
Beim übernächsten Mal ist keiner da und er kann suchen und loggen.
LG Friederike - gartentaucher

Bild Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von radioscout » Mi 19. Mai 2010, 21:59

gartentaucher hat geschrieben: Dann darf man also alle Caches automatisch loggen, die irgendwie in bewohntem Gebiet sind?
Sieh das doch nicht so schwarz/weiß. Jeder hat sicherlich ein Interesse, den Cache zu finden. Es kommt auch immer darauf an, um was für einen Caches es sich handelt. Bei einem, bei dem man hingeht und die Dose sofort findet, sehe ich kein allzu großes Problem. Da ist der Fund eine reine Formsache und mir als Owner wäre es lieber, wenn einer mal "so" loggt als daß er meinen Cache an einen Muggel "verrät".
gartentaucher hat geschrieben: Beim übernächsten Mal ist keiner da und er kann suchen und loggen.
Das wird er sicher gerne machen, wenn der Cache nicht zu weit entfernt ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Wie geht ihr mit Logbettlern um?

Beitrag von steingesicht » Mi 19. Mai 2010, 22:08

radioscout hat geschrieben:
gartentaucher hat geschrieben: Ich hatte mal: "Konnte den Cache nicht suchen, da Muggel mit dem Liegestuhl danebensaßen." -> Fundlog
Da habe ich nicht lang gefackelt mit dem Löschen.
Beim nächsten mal ignoriert er den Muggel und sucht den Cache trotz Beobachtung?
Dann war die Örtlichkeit nicht geeignet.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder