Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von friederix » Mo 11. Jan 2010, 16:59

Da guckt man mal, was so in der Gegend an neuen Caches gibt, da stößt man auf ein Listing, in dem darüber diskutiert wird, ob ein Mikro-Logbuch in einer Small-Dose sein darf.
Klick

Mir geht es da ähnlich wir der Suckenpuppe "Sausiwind" (nein, ich bin es nicht!), ich habe schon gar keine Lust mehr, hin zu fahren. :motz:
Mir persönlich ist die Größe des Logbuchs piepegal.
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Werbung:
Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von bene66 » Mo 11. Jan 2010, 17:13

Egal welche Meinung man dazu hat - die Listings sind nicht zum diskutieren da.
Sowohl als Owner als auch als "Kritiker" hätte ich spätestens nach der zweiten Note per PN geantwortet. (Falls nicht beide Parteien in einem Forum sind).
Ich hatte auch einmal eine Diskussion zu einem meiner Found-Logs. Als ich per PN geantwortet habe, wurde die Diskussion gleich sachlicher - welche Überraschung.

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben

Benutzeravatar
Carnosaurus
Geocacher
Beiträge: 128
Registriert: Di 27. Nov 2007, 00:01
Wohnort: 13435 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von Carnosaurus » Mo 11. Jan 2010, 17:16

friederix hat geschrieben:Da guckt man mal, was so in der Gegend an neuen Caches gibt, da stößt man auf ein Listing, in dem darüber diskutiert wird, ob ein Mikro-Logbuch in einer Small-Dose sein darf.
Klick

Mir geht es da ähnlich wir der Suckenpuppe "Sausiwind" (nein, ich bin es nicht!), ich habe schon gar keine Lust mehr, hin zu fahren. :motz:
Mir persönlich ist die Größe des Logbuchs piepegal.
Unglaublich - vor allem wenn man bedenkt, dass der Verstecker noch unerfahren ist, muss das wirklich sein? :kopfwand:

Anstatt sich zu freuen, dass von einem Neuling mal keine Filmdose im Müll versenkt wurde, sondern mal einen richtigen Behälter in einer schönen Gegend, der auch noch bei GCVote ganz gut bewertet wurde, nein, es muss sich über das Logbuch aufgeregt werden :irre:

Naja, solche Cacher verdienen halt Leitplankenmikros :kopfwand:
BildBildBild

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von Trracer » Mo 11. Jan 2010, 18:00

Da sieht man es wieder eine hohe Foundzahl sagt nichts aus. Auch wir haben hier solche Leute, überall Ihren Senf dazugeben gern als Note bei Caches, gleichzeitig aber betonen, dass jeder so cachen soll wie er es mag. :irre:

Hier hat wohl dann der Aufkleber nicht ganz ins Logbich gepasst. :zensur:

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von SabrinaM » Mo 11. Jan 2010, 18:04

Ich finde ein Micro-Logbuch (Logstreifen) in einer grösseren Dose nicht gut, weil man keinen Platz hat, Reisende dort zu vermerken, geschweige denn ein paar Worte zu schreiben. Da sowas (ein paar nette Worte) aber heute nicht mehr gefragt ist, nehme ich es hin, kritzle Name und Datum rein und fertig... Wenn Reisende verschwinden, hilft halt auch das Logbuch nicht mehr weiter (was es manchmal ja doch tat) :???:

Benutzeravatar
Carnosaurus
Geocacher
Beiträge: 128
Registriert: Di 27. Nov 2007, 00:01
Wohnort: 13435 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von Carnosaurus » Mo 11. Jan 2010, 18:10

SabrinaM hat geschrieben:Ich finde ein Micro-Logbuch (Logstreifen) in einer grösseren Dose nicht gut, weil man keinen Platz hat, Reisende dort zu vermerken, geschweige denn ein paar Worte zu schreiben. Da sowas (ein paar nette Worte) aber heute nicht mehr gefragt ist, nehme ich es hin, kritzle Name und Datum rein und fertig... Wenn Reisende verschwinden, hilft halt auch das Logbuch nicht mehr weiter (was es manchmal ja doch tat) :???:
Klar ist ein größes Logbuch schön - und ich selbst gestalte meine Logbücher für meine Caches mittlerweile selbst - aber muss man einen Neuling, der keinen Leitplankenmikro gelegt hat, gleich so oberlehrerhaft anfahren?

Wenn mich so was stört, dann hätte ich persönlich das so ausgedrückt:
Ich hat geschrieben: Schöner Cache, er wäre noch schöner gewesen mit einem größerem Logbuch, vielleicht bei Deinem nächsten? :-) Dennoch Kompliment für das Erstlingswerk
Gruß,
Mark
BildBildBild

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von adorfer » Mo 11. Jan 2010, 18:29

friederix hat geschrieben:Da guckt man mal, was so in der Gegend an neuen Caches gibt, da stößt man auf ein Listing, in dem darüber diskutiert wird, ob ein Mikro-Logbuch in einer Small-Dose sein darf.
Sollen froh sein, dass noch niemand SBA gelogt hat mit Begründung "Note-Logs mißbrauchen das Listing als Forum und Owner schreitet nichtmittels Löschung ein."
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von friederix » Mo 11. Jan 2010, 19:06

SabrinaM hat geschrieben:[...], weil man keinen Platz hat, Reisende dort zu vermerken, geschweige denn ein paar Worte zu schreiben.
Gut, das Argument lasse ich gelten. Damit hast Du natürlich recht.

Trotzdem hätte er es in der Art, wie carnosaurus es vorgeschlagen hat, formulieren können.
Mit ein bisschen Feingefühl beim Loggen bricht sich niemand einen Zacken aus der (Cacher-) Krone.

Jeder von uns ist mal angefangen. Und wer etwas neu anfängt, darf auch mal Fehler machen.
Und der Owner hat sich offenkundig sogar bemüht, eine schöne Location zu bedosen. Was will man denn noch mehr verlangen beim ersten Cache.

Wenn man dann gleich öffentlich so angepöbelt wird (Zitat "immer häufiger auftretende Motte der Neucacher"), wirft das nicht gerade ein gutes Licht auf uns "Altgediente".
(Ich zähle mich mit meinen >4 "Dienstjahren" :D einfach mal dazu.)

Ich jedenfalls möchte bei den Newbies nicht als eingebildetes Mitglied einer elitären Truppe gelten.

LG, friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von SabrinaM » Mo 11. Jan 2010, 19:52

Also, so wie es in dem beschriebenen Fall zugeht, ist das natürlich nicht OK! Und das jemand sich beschwert, da seinen Aufkleber nicht reinpappen zu können und es dann doch tut (weil er ja sonst nicht loggen kann :irre: ) ist :kopfwand:

Der Trend zu Micro-Logbüchern in Small-Caches ist hier aber auch zu beobachten, und nicht nur von Anfängern. Ich finds schade, lasse das aber in der Regel unkommentiert.

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Small-Dose: Kritik - Logbuch zu klein.

Beitrag von ElliPirelli » Mo 11. Jan 2010, 19:56

Ich hab auch einige Small Caches mit Micro Logbüchern.
Weil die Dosen zwar groß genug für ne Visitenkarte sind, kleine TBs und Coins, aber eben nicht für ne Chinakladde oder nen Spiral Notizblock.

Wo ist das Problem?
Aufkleber und Stempel kann ich eh nicht leiden.... :roll:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Antworten