Ein ECHTER 5/5er - wo ist er?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
HoPri
Geomaster
Beiträge: 496
Registriert: Do 29. Apr 2004, 08:56
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von HoPri » Fr 29. Apr 2005, 13:21

Ein Cache, der zumindest ursprünglich ein echter 5/5 war, und den es auch immer noch gibt: Bridge over troubled water.

Für den Cache braucht man nicht nur zwei Arten von Spezialausrüstung, sondern mußte ursprünglich auch noch überlegen, was genau man braucht und wie man die Ausrüstung zum Einsatz bringen kann. Außerdem gibt es an dem betreffenden Bauwerk genug Verstecke, so dass man eben auch unter den erschwerten Bedingungen wirklich suchen mußte. Die Location hat zudem ein hohes Muggle-Aufkommen, so dass es überdies reichlich zeitliche Einschränkungen gab und gibt. Einige der (erfolgreichen) Versuche fanden deshalb nachts statt.

Inwzischen ist natürlich aus den Logs klar, wie die Herausforderung aussieht und wie man vorgehen kann. Es gibt zwei erfolgreich getestete Methoden. Und inzwischen ist auch das Versteck aufgrund der Fotos ziemlich eingrenzbar. Heute ist der Cache also sicher keine volle 5 in Difficulty mehr, aber IMHO immer noch ganz brauchbar. Ich persönlich würde heute vielleicht eine 3.5 als D vergeben - aber wer die Logs und Fotos ignoriert, kann immer noch ein echtes 5/5er Feeling haben.

Gruß,
HoPri

Werbung:
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun » So 1. Mai 2005, 20:47

Der arme Philipp sucht neue Herausforderungen?
Er kann ja mal versuchen wenn er wieder in den wilden Süden kommt eine "reelle" Wertung für Brukers "Der Kalte Hauch der Nacht" oder "Des Wahnsinns fette Beute" abzugeben. :lol::lol::shock:
(Schlafsack nicht vergessen... :twisted: )
http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GCKZZ9
http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GCK9R6
Zuletzt geändert von KajakFun am Di 3. Mai 2005, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV » Mo 2. Mai 2005, 22:57

:arrow: Für die warmen Tage: Horka - Pumpenhaus

KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun » So 22. Mai 2005, 20:12

:evil: Für die warmen Nächte
Event Horizon von Team Bruker

Benutzeravatar
Elrond
Geomaster
Beiträge: 563
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 23:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen / BW
Kontaktdaten:

Beitrag von Elrond » Mo 23. Mai 2005, 10:12

Ich glaube unter einem 5/5er versteht jeder was anderes...

Das ein Cache mit 5 Tagen anwander Zeit in 5000m Höhe einer ist, das glaube ich, allerdings dürfte er von der Schwierigkeit die Dose zu heben nicht wirklich 5 haben, oder muss man dann noch eine 100m Wand bezwingen?

Eigentlich soll doch 5/5 klarmachen, das

- länger Zeit dauert um Ihn zu finden
- Schwieriges Gelände ist
- Die Rätsel und Stations nicht einfach zu lösen sind

Ich komme mit der Bewertung von GC eh nicht so richtig klar, wenn ich mich an die Abfragen halte, sind meine Caches auch furchtbar schwer (sind sie aber eigentlich nicht), bzw. einer wäre zu leicht.... mhm hat sich da schon jemand Gedanken drüber gemacht, wie man die Bewertungen der Caches klarer machen könnte?
Zuletzt bearbeitet von ELROND am HEUTE, insgesamt 212 mal bearbeitet
________________________________
CACHITAS AUT MORS!

BumBum

Beitrag von BumBum » Mi 25. Mai 2005, 17:08

Elrond hat geschrieben:Ich glaube unter einem 5/5er versteht jeder was anderes... ....

mhm hat sich da schon jemand Gedanken drüber gemacht, wie man die Bewertungen der Caches klarer machen könnte?


ja, ==> Gelände-Fotos.........T5 ist Spezialausrüstung oder SEHR SEHR gefährlich....

also ist logischerweise sehr Schweres Gelände T 4.5

zur difficulty ?? musst du die fragen die mit dem undurchsichtigen system zufrieden sind, auch wenn es quatsch ausspuckt....

jedenfalls konnte KEINER bisher die Difficulty genauer erklären/deffinieren...

Gast

Beitrag von Gast » Do 26. Mai 2005, 07:28

...

Benutzeravatar
Fenriswolf
Geocacher
Beiträge: 216
Registriert: So 21. Nov 2004, 08:22
Wohnort: Hannover

Beitrag von Fenriswolf » Fr 10. Jun 2005, 08:12

Ist zwar nicht in Deutschland, wurde aber von einem Deutschen (Kletterlemmi) gelegt:

- zum Warmwerden: Way to ABC

- danach dann der echte 5/5er: Chomolangma
Dieser dürfte mit 7.570m der höchste Cache der Welt sein, oder kennt jemand einen noch höheren??

PS Gab beim Einstellen übrigens leichte Schwierigkeiten mit GC.com, da die regelmäßige Wartung und Überprüfung in Frage gestellt wurde...
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot]