Seite 3 von 5

Re: Neue Zecken

Verfasst: Mo 8. Feb 2010, 22:31
von radioscout
Das hängt ganz von der Situation vor Ort ab.
Die Arme kann man schnell kontrollieren und Zecken davon abstreifen.

IMHO ist es problematischer, abseits der Wege, vor allem durch Farn und hohes Gras, zu gehen.

Re: Neue Zecken

Verfasst: Mo 8. Feb 2010, 22:37
von Fagris
Huhu

Irgendwie glaube ich, dass die Zecken mich kennen und sich nur an Stellen setzen, die ich erst unter der Dusche wirklich wahrnehme... ich hatte bisher 4 von diesen Plagegeistern und 4 mal befanden sie sich unter meinen Armen im Achselbereich -.- erst eine hatte noch nicht gebissen die 3 anderen waren schon fröhlich dran...

Impfung (zumindest gegen Borreliose) ist zumindest bei mir Pflicht! Aber ich glaube diese neuen Tierchen werden noch für ganz andere Überraschungen sorgen... und vor allem für ein totales Ekelgefühl wenn ich so ein Vieh an mir kleben hab ;)

Liebe Grüße

Re: Neue Zecken

Verfasst: Mo 8. Feb 2010, 22:54
von adorfer
Clyde hat geschrieben: Gegen Zecken ist eine Impfung ratsam,
Wunderbar! Mit diesem Halbsatz sorgst Du bestimmt für 3-4 Seiten Gesprächsstoff bei dem eigentlich alle das sagen, was in den letzten 3-4 Zeckenthreads auch schon stand.

Re: Neue Zecken

Verfasst: Mo 8. Feb 2010, 23:08
von Trabifahrer
Fagris hat geschrieben:
Impfung (zumindest gegen Borreliose) ist zumindest bei mir Pflicht!
Cool, der erste sprechende, schreibende und cachende Hund den ich kennenlerne ;)
Thaliomee hat geschrieben:
Das wäre mir persönlich echt neu, das gegen Borrelien ein Impfstoff existiert.
Ist aber so! Leider nicht für Menschen :D , aber meines Wissens, kann man Hunde impfen (Wirkung allerdings umstritten). Das Problem ist hier aber wohl (wenn ich das richtig verstanden hab) eh das selbe wie bei der Grippe: Wenn überhaupt könnte man sich gegen einen Stamm impfen lassen....

Re: Neue Zecken

Verfasst: Di 9. Feb 2010, 00:44
von Madu1
Fagris hat geschrieben:Impfung (zumindest gegen Borreliose) ist zumindest bei mir Pflicht!
Kannst Du mir mal bitte verraten, wie der Impfstoff heißt? Denn wenn es tatsächlich diese Impfung für Menschen geben würde, dann schlage ich Dich für den Nobelpreis vor.

Du kannst Dich gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) impfen lassen und das war's.

Mein Schwager hatte 2 Wochen vor Weihnachten extreme Rückenschmerzen, wurde ins Krankenhaus eingeliefert mit Verdacht auf Bandscheibenvorfall. 2 Tage später wachte er früh auf und die Rückenschmerzen waren weg. Dafür hatte er nun eine linksseitige Lähmung des Gesichtes. Dann wurde Borrelliose festgestellt. Sein linkes Auge wurde abgeklebt, da sich das Lid nicht mehr schloss und es drohte auszutrocknen. Er bekam dann Antibiotika und wurde einen Tag vor dem Heiligen Abend so nach Hause geschickt. Habe ihn dann jeden Tag ins Krankenhaus gefahren und er hat seine Infussion abgeholt. Der Chefarzt sagte, dass sowas gleich wieder weg gehen kann oder aber auch für ein Leben lang bleiben kann. Das waren dann schöne Aussichten... :???:
Naja, dann ging es ab auf Reha und seit ca. 2 Wochen kommt wieder Leben in seine Gesichtshälfte. Seit letzter Woche kann er wieder lachen und seine Stirn runzeln.
Das nur mal so nebenbei für alle, die meinen, dass die kleinen Biester schon nichts anstellen können! Zieht Euch lange Klamotten zum Cachen im Wald an und sucht Euch gründlich nach der Cachtour ab. Mein Schwager hat bei der Reha genug Leute kennengelernt, die solche Lähmungserscheinungen schon jahrelang haben! Aber davon bekommt man so leider nichts mit, sowas steht nicht in der Zeitung und kommt leider viel zu selten im fernsehen!

Re: Neue Zecken

Verfasst: Di 9. Feb 2010, 12:23
von Fagris
Wo ist das Fettnäpfchen.... DA ;)

Sorry war spät gestern: Ich meinte FSME aber ich glaub dadurch, dass ich mich mit meinem Hund beschäftigt hatte hab ich da irgendwie Zecken + Impfung in einen Zusammenhang gebracht ;)

In diesem Sinne

*Wuff*

Re: Neue Zecken

Verfasst: Di 9. Feb 2010, 14:27
von Mr. Schwertfisch
Leider habe ich im Moment zu wenig Zeit...
.... möchte sich nicht jemand mal die Mühe machen, einen sticky zum Thema Zecken zusammenzufassen?

Welche Zecken gibt es?
Welche Krankheiten werden übertragen?
Impfschutz?
Entfernungshilfsmittel? Anleitung dazu?
Schutz vor Zecken - Chemisch/Mechanisch?
Nützliche links?
Aktuelle Verbreitungsbereiche

Das Thema kocht jedes Jahr frisch auf, wenn die Temperaturen wieder steigen....

Re: Neue Zecken

Verfasst: Di 9. Feb 2010, 14:54
von Clyde
Wunderbar! Mit diesem Halbsatz sorgst Du bestimmt für 3-4 Seiten Gesprächsstoff bei dem eigentlich alle das sagen, was in den letzten 3-4 Zeckenthreads auch schon stand.
Wenn der geneigte Herr, sich diesen thread durchgelesen hätte, wäre ihm vieleicht aufgefallen, das ich meine leichtsinnig "darhin Geworfene" Aussage korrigiert habe.
Und meiner Meinung nach, konstruktive Möglichkeiten, gegen Zecken, geboten habe.

PS: Es ist durchaus möglich, das es 3-4 Zeckenthreads gibt, wo das alles schon zum erbrechen diskutiert wurde, aber ich bin nun mal in Dem hier.^^ Und sollange er nicht, wegen Überflüssigkeit, dicht gemacht wird, schreibe ich meine Ansichten bzw. Erfahrungen.
Viele Grüße.

Re: Neue Zecken

Verfasst: Di 9. Feb 2010, 15:17
von Madu1
Mr. Schwertfisch hat geschrieben:Leider habe ich im Moment zu wenig Zeit...
.... möchte sich nicht jemand mal die Mühe machen, einen sticky zum Thema Zecken zusammenzufassen?

Welche Zecken gibt es?
Welche Krankheiten werden übertragen?
Impfschutz?
Entfernungshilfsmittel? Anleitung dazu?
Schutz vor Zecken - Chemisch/Mechanisch?
Nützliche links?
Aktuelle Verbreitungsbereiche

Das Thema kocht jedes Jahr frisch auf, wenn die Temperaturen wieder steigen....
Sicherlich nicht, die Mühe möchte sich sicherlich keiner machen, da es in den unendlichen Weiten des Internet schon genügend Lektüre zu diesem Thema gibt.

Sehr zu empfehlen ist die Seite http://www.zecken.de/index.php?id=273
Bei Wikipedia gibts dann nochmal über jede einzelne Deiner oben geschriebenen Fragen ausführliche und seitenweise Dokumentationen. :D

Re: Neue Zecken

Verfasst: Mi 10. Feb 2010, 00:22
von hustelinchen
Madu1 hat geschrieben: Mein Schwager hat bei der Reha genug Leute kennengelernt, die solche Lähmungserscheinungen schon jahrelang haben! Aber davon bekommt man so leider nichts mit, sowas steht nicht in der Zeitung und kommt leider viel zu selten im fernsehen!
Meine Kollegin hat zur Zeit eine Borreliose mit neurologischen Auswirkungen und weil sie keinen Zeckenbiss hatte, wurde ihr von Arzt erklärt, dass inzwischen auch Mücken die Borrelien übertragen. :schockiert: