Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von radioscout » Mo 1. Mär 2010, 17:59

Bursche hat geschrieben: Die Vorteile sind die kreative Freiheit
Wo ist die, abgesehen von der recht geringen Einschränkung durch die Cache Saturation Rule, bei Geocaching.com eingeschränkt?
Bursche hat geschrieben: und das Ende der Punktegeilheit.
Wo gibt es bei Geocaching.com Punkte? Bei Navicache.com gibt es Punkte für das finden und Verstecken von Caches, abhängig von der Anzahl und dem D- und T-Wert. Und es gibt eine Rangliste. Wenn alle Cache punktegeil wären, müßte es viel mehr Navicaching-User geben.
Außerdem ist Punktegeilheit eine Eigenschaft von Usern.
Bursche hat geschrieben: und weil das Regelwerk dafür sorgt, dass der Wettkampf für sie interessant bleibt.
Kannst Du ein Beispiel nennen? Ich sehe die Guidelines eher als Hinderlich für "Wettkampfcachen".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von Bursche » Mo 1. Mär 2010, 18:23

radioscout hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben: Die Vorteile sind die kreative Freiheit
Wo ist die, abgesehen von der recht geringen Einschränkung durch die Cache Saturation Rule, bei Geocaching.com eingeschränkt?

...
Darf ich außen auf der Dose loggen lassen? Nein, das Logbuch muss in der Dose sein!
Darf ich meinen eigenen whereigo-player entwickeln? Nein!
Darf ich in meinem listing ein video einbetten? Nein!
Darf sich mein Cache bewegen? Nein!
.....
Da würde mir sicher noch mehr einfallen.
radioscout hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben: und das Ende der Punktegeilheit.
Wo gibt es bei Geocaching.com Punkte? ....
Der omnipräsente finds-counter wird von vielen Cachern aber als Punktezähler empfunden und ich habe auch keine Möglichkeit diesen abzuschalten.
radioscout hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben: und weil das Regelwerk dafür sorgt, dass der Wettkampf für sie interessant bleibt.
Kannst Du ein Beispiel nennen? Ich sehe die Guidelines eher als Hinderlich für "Wettkampfcachen".
Ich muss Logs löschen, wenn kein Eintrag im Logbuch steht.
Ich darf Logs nicht löschen, wenn ein Eintrag im Logbuch steht, der cache aber aus Naturschutzgründen gesperrt war.
Die couch-potato-virtuals wurden für neue Logs gesperrt, damit der Wettkampf nicht verfälscht wird.
Welchen Sinn hat die "Sättigungsregel"?
....
Fast das gesamte groundspeak-Regelwerk dient letztlich dazu, den "Wettbewerb" interessant zu halten.

Benutzeravatar
Jagdtiger
Geowizard
Beiträge: 1668
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:21
Wohnort: 54294 Trier

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von Jagdtiger » Mo 1. Mär 2010, 18:23

radioscout hat geschrieben: Außerdem ist Punktegeilheit eine Eigenschaft von Usern.
Stimmt wohl. Die aber durch GC, und wohl auch dann GD, durch irgendwelche Statistiken und/oder Punktevergaben erst richtig gefördert wird.
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen."

Helmut Schmidt 1980

Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von radioscout » Mo 1. Mär 2010, 18:37

Bursche hat geschrieben: Darf ich außen auf der Dose loggen lassen? Nein, das Logbuch muss in der Dose sein!
Das glaube ich nicht denn es wurde min. ein Cache freigegeben, bei dem die "Dose" das Logbuch war und der Reviewer wurde vorher gefragt.
Falls das eine Ausnahme war oder jetzt nicht mehr zugelassen ist (es gibt keine Präzedenzfälle!): Wo ist die Einschränkung? Ein Geocache ist definiert als ein Behälter mit Logbuch.
Willst Du Geocaching neu definieren oder ein anderes Spiel als Geocaching bezeichnen?
Bursche hat geschrieben: Darf ich meinen eigenen whereigo-player entwickeln? Nein!
Glücklicherweise gibt es einen Schutz vor Malware, Spyware, unsauber programmierter Software usw., der aber leider kaum angewendet wird.
Bursche hat geschrieben: Darf ich in meinem listing ein video einbetten? Nein!
Leider doch.
Bursche hat geschrieben: Darf sich mein Cache bewegen? Nein!
Geocaching.com ist eine Website für Geocaches. Und ein Geocache befindet sich an einer festen Stelle. Aber auch hiervon wurden leider Ausnahmen gemacht.
Bursche hat geschrieben: Der omnipräsente finds-counter wird von vielen Cachern aber als Punktezähler empfunden und ich habe auch keine Möglichkeit diesen abzuschalten.
Wie lange würde es dauern, bis jemand sowas als "Dienstleistung" anbietet, wenn es den Zähler irgendwo nicht gäbe?
Bursche hat geschrieben: Ich muss Logs löschen, wenn kein Eintrag im Logbuch steht.
Na und? Warum sollte jemand online loggen, wenn er nicht im Logbuch steht?
Bursche hat geschrieben: Ich darf Logs nicht löschen, wenn ein Eintrag im Logbuch steht, der cache aber aus Naturschutzgründen gesperrt war.
Wenn Du versäumt hast, den Cache rechtzeitig zu entfernen?
Und wenn in der Zeit bis zum Entfernen noch geloggt wurde: was wird besser, wenn Du das Log löschst? Wachsen die zertretenen Pflanzen dann wieder weiter? Bekommen die Fledermäuse ihre Winterschlaf-Energiereserven zurück?
Wenn Du die Dose nicht mehr entfernen kannst: Ein Reviewer kann das Listing für weitere Logs sperren.
Bursche hat geschrieben: Die couch-potato-virtuals wurden für neue Logs gesperrt, damit der Wettkampf nicht verfälscht wird.
Ein Geocache ist ein Behälter mit einem Logbuch.
"Couch-Potato-Virtuals" waren nie vorgesehen.
Bursche hat geschrieben: Welchen Sinn hat die "Sättigungsregel"?
Das wird in den Guidelines erklärt.
Bursche hat geschrieben: Fast das gesamte groundspeak-Regelwerk dient letztlich dazu, den "Wettbewerb" interessant zu halten.
Ich kann immer noch keine Regel finden, die den Wettbewerb fördert, fordert, erfordert oder interessant macht.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von izaseba » Mo 1. Mär 2010, 18:49

@Bursche,

wenn Du so viel an GS auszusetzen hast, warum hälst Du Dich nicht von der Seite fern und lässt die Leute antun ?
Leben und leben lassen :roll:
Wahrscheinlich bin ich zu einfach gestrickt, um das zu verstehen...

Benutzeravatar
3 Ausrufezeichen
Geocacher
Beiträge: 112
Registriert: So 7. Jun 2009, 01:53
Wohnort: Windeck
Kontaktdaten:

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von 3 Ausrufezeichen » Mo 1. Mär 2010, 19:58

Bursche hat geschrieben: Darf ich außen auf der Dose loggen lassen? Nein, das Logbuch muss in der Dose sein!
Falsch.
Bursche hat geschrieben:Darf ich meinen eigenen whereigo-player entwickeln? Nein!
Gibt es einen opencaching-player?
Bursche hat geschrieben:Darf ich in meinem listing ein video einbetten? Nein!
Zum Glück offiziell nicht mehr, denn ich für meinen Teil will nicht unvorbereitet mit einem schrillen Video konfrontiert werden. Außerdem geht es so doch auch.
Bursche hat geschrieben:Darf sich mein Cache bewegen? Nein!
Falsch.
Bursche hat geschrieben:Da würde mir sicher noch mehr einfallen.
Sicher. Denn wer um jeden Preis krampfhaft etwas finden muss, der wird es irgendwann auch finden. Gerade leider kein Haar in der Suppe? Ein paar Tage heftig mit dem Kopf schütteln hilft bestimmt. Aber Vorsicht, wenn eine Wand in der Nähe ist.
Bursche hat geschrieben:Der omnipräsente finds-counter wird von vielen Cachern aber als Punktezähler empfunden und ich habe auch keine Möglichkeit diesen abzuschalten.
oc-Benutzerprofil von Bursche hat geschrieben: Gefundene Geocaches: 112
Zu Demonstrationszwecken diesen finds-counter bitte mal kurz abschalten.
Signaturen = Spam
my gc.com profile / my DNFs

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von Oliver » Mo 1. Mär 2010, 21:28

moenk hat geschrieben:Ich will mal gucken ob ich die OC-Datenbank bekommen kann, dann kann ich zeigen wie ich mir das vorstelle.
Moderativer Hinweis an andere User, die mit dem Gedanken spielen mit OC-Daten ihre eigene Datenbank aufzubauen: Zur Nutzung der XML-Schnittstelle von OC.de für diesen Zweck bedarf es einiger Voraussetzungen, die erst mit dem OC-Team abgestimmt werden müssen. Einfach Listings von OC zu klauen und "sonstwas" damit anzufangen ist nicht erlaubt.

Siehe auch http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=52&t=42674

Benutzeravatar
Marcel123
Geomaster
Beiträge: 498
Registriert: Mo 10. Dez 2007, 18:31
Kontaktdaten:

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von Marcel123 » Mo 1. Mär 2010, 22:09

Original vom Oliver
Einfach Listings von OC zu klauen und "sonstwas" damit anzufangen ist nicht erlaubt.
@Oliver
Darf ich mal aus der Terms of Service von Opencaching zitieren?
Der Besitzer des Geocaches erlaubt ausdrücklich, dass die unveränderte Beschreibung des Geocaches auch von Dritten kostenfrei veröffentlicht werden darf.
Dies sagt meiner Meinung nach aus, dass die Caches von OC 1:1 auf einer anderen Plattfom übernommen werden dürfen.
NUR TOTE FISCH SCHWIMMEN MIT DEM STROM...

Thore
Geocacher
Beiträge: 99
Registriert: Di 1. Mai 2007, 16:37
Wohnort: VSS, Dep De Rhône

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von Thore » Di 2. Mär 2010, 08:41

seba hat geschrieben: [...snip...]
Ich will einfach Cachen und da bietet mit GS alles was ich brauche und zwar überall auf der Welt :^^:
There lies the rabbit in the pepper for me (Danke an Google für die 1a Übersetzung ;-) )

Für mich kommt keine 'lokale' Plattform in Frage, weil ich nicht nur in Deutschland suche. Da ist GC einfach mal konkurrenzlos. Den Wettbewerb macht sich imho jeder selbst und die Möglichkeiten die GC bietet sind auch ausreichend. Die Punkte die Bursche aufführt (ob ich sie nachvollziehen kann oder nicht) sind entweder klare 'Guidelines' vom Betreiber oder Extremfälle. Wenn man letztere zur Regel macht kommt da (wieder: imho) nur Quatsch bei raus. Und erstere Akzeptiert man (dafür gibt es eine Checkbox) oder man lässt es. Läßt man es: gut, klare Entscheidung. Läßt man es nicht, hat man 'akzeptiert' und sollte das dann auch können oder?
Thore

P.S.: Steht das G bei GPS-Schatzsuche nicht für 'Global' oder steht es für 'German'...
P.P.S.: Trotzdem viel Glück mit dem Projekt und Glückwunsch zur Auszeichnung. T.
>> Ohne Worte <<

Benutzeravatar
quercus
Geowizard
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 08:05
Wohnort: Beeskow
Kontaktdaten:

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von quercus » Di 2. Mär 2010, 09:12

moenk hat geschrieben:Noch so ein System das genauso funktioniert wie die es schon gibt brauche ich nicht. Wann kommt endlich mal das System wo man seine Caches in seinem Blog mit GeoRSS publiziert, die Leute dort auch loggen können? Da kann man dann sein Blog dann bei Aggregatoren anmelden oder die finden einen und dort kann man dann komformtabel auf der Karte oder sonstwie nachgucken was es gibt.
ich glaube, dass haben die neuen macher schon eingeplant. da steht etwas von selbst programmierten anwendungen, um direkt auf die datenbank zuzugreifen - das könnte doch deine lösung werden

ich finde, das projekt hört sich sehr interessant an. und es gibt wirklich einige punkte, die mich von gc ablenken würden: die miesen server, die fehlende mehrsprachigkeit, das üble seitendesign, die schwierige bedienung, die fehlende übersicht, die deutsche gründlichkeit der reviewer u.s.w.
alles keine dinge, die mich vom hobby abhalten, aber über gc als internetplattform ärgere ich mich schon sehr regelmäßig, ist doch das dort verwendete konzept aus dem letzten jahrtausend
:langenase2: . :stumm: . :langenase:

Antworten