Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von Bursche » Di 2. Mär 2010, 21:55

DunkleAura hat geschrieben:hallo Oliver

ich dachte wir reden hier von opencaching, ...
Nein wir reden hier von geodatus!

Das Thema "Ist Opencaching wirklich open?" wird hier diskutiert.

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von radioscout » Di 2. Mär 2010, 22:13

Kann mir jemand erklären, was der Name bedeutet?
Ohne den Begriff "Cache" oder "Caching" assoziiere ich das nicht mit Geocaching.

Oder soll das an http://de.wikipedia.org/wiki/Deodaat_Delmonte erinnern?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

macrojames
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 16:10
Ingress: Enlightened
Wohnort: 83607 Holzkirchen
Kontaktdaten:

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von macrojames » Di 2. Mär 2010, 22:41

Nur mal so eine Frage:
Hat dem Kunden das Ende der Monopole für Telekom, Post, Bahn geschadet oder vielleicht sogar Vorteile gebracht?

Also ich hab hier jetzt mit der Bahn 30 min Takt statt 2 Std.
Ich telefoniere kostenlos.
....

Warum sollen hier Alternativen schaden? Der Kunde/User/Cacher wird entscheiden.

Wenn geodatus 100.000 neue deutsche Cacher zum Hobby bringt, die auf Grund des MITEINANDERS bei gd zu über 90% schöne Qualitätsdosen auslegen, dann freue ich persönlich mich darüber.
Aber ich bin ja auch ein Kack-boon, der erst 40 Caches gefunden hat und seit letzem Jahr dabei ist. Mit den Ansagen der "Alteingesessenen" kann ich nicht mithalten und meine Meinung zählt ja nicht, denn früher war ja alles besser!

Wer sich so lange an eine Plattform gewöhnt hat, dem wird es immer schwer fallen sich umzustellen, aber muss man darum an veralteten Plattformen festhalten, die kaum mit der Zeit gehen?

Für Facebook/Twitter/Blogs und so weiter gibt es Tools/Programme die mir das Erstellen von Beiträgen ohne Aufruf einer Webseite ermöglichen. Ich will mobil loggen können, und zwar komplett in einer kleinen Anwendung, die ohne Navigation durch die ganze gc Webseite funktioniert, während ich als Beifahrer im Auto sitze.
Ich will eine Listingverwaltung, sowohl für meine Caches als auch gefilterte, wie per User oder pro Team und zwar ohne dass ich immer bis zu 23 Stunden hinterher bin. Und will damit auch Listings erstellen können. (wenn gsak das alles kann, bitte die Links zu den 25 benötigten Plugins schicken)
Und ich will eine Kommunikationsmöglichkeit AUF der Plattform, ohne dass ich einen Umweg über Emails gehen muss.
Und und und...

Viele Wünsche, die auch gd vielleicht nicht erfüllt. Aber ich kann daran soweit mitwirken dass ich mit das entsprechende Gadget dann selbst schreibe und das u.U. für andere freigebe.

Gebt GD doch eine Chance, oder bleibt draußen, denn auf die paar notorischen Nörgler kommts vermutlich nicht an.

Dieser Text spiegelt nur die Meinung des Autors wieder und ist nicht personenbezogen. Ironie, Rechtschreibfehler und weitere Riesen-Formfehler können enthalten sein und vom Finder behalten werden
Fundzahl<100-Cache-Leger

Benutzeravatar
3 Ausrufezeichen
Geocacher
Beiträge: 112
Registriert: So 7. Jun 2009, 01:53
Wohnort: Windeck
Kontaktdaten:

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von 3 Ausrufezeichen » Di 2. Mär 2010, 22:43

radioscout hat geschrieben:...
Oder soll das an http://de.wikipedia.org/wiki/Deodaat_Delmonte erinnern?
Nee, das ist bestimmt vom Geodating abgeleitet. Bin mal gespannt, wann die ersten Fernsehspots dazu im Nachtprogramm laufen.
Signaturen = Spam
my gc.com profile / my DNFs

FieserFriese
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 16:22
Wohnort: Flensburg

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von FieserFriese » Di 2. Mär 2010, 23:01

@radioscout
" Legende der 10 Datus
Vor mehr als 746 Jahren, etwa um 1240, glaubt man, dass 10 tapfere und adlige Regenten an den Küsten von Iloilo gelandet sind, um dort Land gegen Gold einzutauschen. Sie kamen von dem Königreich Bornay (heute Borneo), auf der Flucht vor dem Zorn des bösartigen Herrschers Rajah Makatunao. Sie fuhren mit großen Schiffen, genannt Balanghays, und stachen in See, um einen Platz zu finden, wo sie in Frieden und Harmonie leben konnten. In einer mondlosen Nacht am 15. April 1240, fuhren sie, zusammen mit ihren Familien, Soldaten, Sklaven und Beratern, in das Unbekannte auf der Suche nach einem gelobten Land.

Der Mythos der Ankunft der 10 Datus wird heute noch mit dem Binirayan-Festival auf der Insel Panay, die vor langer Zeit noch Insel von "Aninipay" hieß, gefeiert."
(aus der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Datu)

Also auf zu neuen Ufern! ;)
Bild

Oliver
Geowizard
Beiträge: 1482
Registriert: Di 13. Sep 2005, 17:26

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von Oliver » Di 2. Mär 2010, 23:34

radioscout hat geschrieben:Was wäre, wenn jeder die ganze Datenbank kopieren und beliebig nutzen könnte?
Es gäbe sicherlich Proteste von Cacheownern.
Genau das ist der Punkt - kein Cacheowner will seine Caches auf x-beliebigen Seiten sehen. Der Kontext und die Rahmenbedingungen müssen stimmen - nicht mehr, nicht weniger. Egal wo die Daten mal (erlaubterweise) auftauchen werden, es wird uns ans Bein gehängt ... da nehmen wir einfach unsere Verantwortung wahr. Es kommt immer drauf an was wir daraus machen - wenn wir jemandem den Zugang verwehren hat das gut Gründe - wobei die meisten Anfragen wohlwollend aufgenommen werden.

@DunkleAura: Darüber zu diskutieren was an Opencaching Open ist und was nicht ist hier müssig. Ich hab es schonmal geschrieben: Open ja, Freischein nein. Es ist Fakt, dass bereits einige Seiten mit OC-Daten arbeiten und es eine Reihe von Tools gibt die mit OC-Daten arbeiten. Dass es auch Grenzen gibt sollte jedem einleuchten - zeig mir ein Fall in dem wir die Herausgabe bzw. Nutzung der Daten zu unrecht verweigert haben und ich fang an nachzudenken - davor sind das alles Latrinenparolen.

Ansonsten: Bursche hat zurecht auf das OC-Unterforum verwiesen.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von radioscout » Di 2. Mär 2010, 23:55

Wie soll eigentlich die erwähnte Mitbestimmung aussehen?

Nehmen wir mal die Frage, ob es Couch-Potato-"Caches" geben soll und erinnern uns an die Diskussion über diese Luftbild-Rätsel, die es bei oc gab. Oder virtuelle "Events", die "in" Multiplayer-Spielen stattfinden.

Da gab es ähnlich viele, die dafür und dagegen waren.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
quercus
Geowizard
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 08:05
Wohnort: Beeskow
Kontaktdaten:

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von quercus » Mi 3. Mär 2010, 10:27

radioscout hat geschrieben:Wie soll eigentlich die erwähnte Mitbestimmung aussehen?

Nehmen wir mal die Frage, ob es Couch-Potato-"Caches" geben soll und erinnern uns an die Diskussion über diese Luftbild-Rätsel, die es bei oc gab. Oder virtuelle "Events", die "in" Multiplayer-Spielen stattfinden.

Da gab es ähnlich viele, die dafür und dagegen waren.
das ist doch mit einer modernen plattform überhaupt keine frage mehr. solange es eine extra kategorie für caches gibt, die man am pc löst und loggt ist doch alles prima. dann geh ich in mein benutzerprofil und nehme den haken bei anzeige cache-typen "schein cache" raus. bums, ich seh die nicht mehr und hab mit ihnen kein problem.

der entscheidende punkt der neuen plattform wird sein: kann ich sie an meine bedürfnisse ausreichend anpassen, lässt sie mir aber im gegenzug genug möglichkeiten und kann sie web2.0 und community-funktionen ausreichend integrieren. wenn sie das nicht leisten kann, dann sehe ich keinen bedarf für einen wechsel.

zum kommerziellen hintergrund: aus erfahrung weiß ich, dass der kommerzielle hintergrund eher positive wirkungen haben dürfte und das projekte langfristig sicherer sind. ich habe zu viele ehrenamtliche projekte von einem auf den anderen tag sterben sehen, weil man plötzlich auf der persönlichen ebene probleme bekam. nur steigen natürlich die ansprüche der user, dass muss man auch beachten.
:langenase2: . :stumm: . :langenase:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von radioscout » Mi 3. Mär 2010, 17:36

quercus hat geschrieben: das ist doch mit einer modernen plattform überhaupt keine frage mehr. solange es eine extra kategorie für caches gibt, die man am pc löst und loggt ist doch alles prima.
Das werden die User, die Geocaching als Wettbewerb betrachten, anders sehen denn die haben ein Interesse daran, daß sich keiner vom Schreibtisch aus wertvolle Statistenpünktchen holt während sie sich jedes Pünktchen hart erarbeiten.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Ein weiterer Stern am Geocacher-Himmel?

Beitrag von Bursche » Mi 3. Mär 2010, 18:36

radioscout hat geschrieben:
quercus hat geschrieben: das ist doch mit einer modernen plattform überhaupt keine frage mehr. solange es eine extra kategorie für caches gibt, die man am pc löst und loggt ist doch alles prima.
Das werden die User, die Geocaching als Wettbewerb betrachten, anders sehen denn die haben ein Interesse daran, daß sich keiner vom Schreibtisch aus wertvolle Statistenpünktchen holt während sie sich jedes Pünktchen hart erarbeiten.
Die können ja bei gc.com bleiben, dort kommt man ihren Bedürfnissen offenbar gern entgegen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder