Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GPS für Anfänger

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Lohengrin
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 18:26

GPS für Anfänger

Beitrag von Lohengrin » Sa 6. Mär 2010, 19:44

Hi,
in unserem Bogensportverein wollen wir die moderne Art der Schnitzeljagd als zusätzliche Aktivität anbieten.
Kann mir jemand mitteilen, welches Gerät wir beschaffen sollten. Es soll preiswert sein (wie viele Vereine schwimmen auch wir nicht im Geld), wir wollen von unseren Touren allerdings auch sicher wieder heimfinden.
:hilfe:

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: GPS für Anfänger

Beitrag von radioscout » Sa 6. Mär 2010, 19:46

Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Fabi75
Geocacher
Beiträge: 17
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 13:13
Wohnort: Velmede

Re: GPS für Anfänger

Beitrag von Fabi75 » Sa 6. Mär 2010, 19:53

hallo,
kommt drauf an, wollt ihr mit oder ohne kartendarstellung? ich glaube es geht so ab 70€ los...
Lächeln ist auch eine Möglichkeit den Anderen die Zähne zu zeigen!!

Lohengrin
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 18:26

Re: GPS für Anfänger

Beitrag von Lohengrin » Sa 6. Mär 2010, 21:01

hallo,
ich bin mir eben nicht sicher ob mit oder ohne Kartendarstellung. Könnte mir vorstellen, dass der Rückweg ohne Karte das eine oder andere Mal nicht so einfach ist. Hast du da Erfahrungen?

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: GPS für Anfänger

Beitrag von radioscout » Sa 6. Mär 2010, 21:23

Den Rückweg findet man immer mit dem aufgezeichneten Track.

Viel wichtiger ist die Karte, um überhaupt zur Dose zu finden.

Ich würde gar nicht darüber nachdenken, ob ein Gerät ohne Karte in Frage kommt. Wenn Du sowas einmal benutzt hast, wirst Du nie wieder ein Gerät ohne Karte benutzen wollen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: GPS für Anfänger

Beitrag von DunkleAura » Sa 6. Mär 2010, 22:49

radioscout hat geschrieben:Ich würde gar nicht darüber nachdenken, ob ein Gerät ohne Karte in Frage kommt. Wenn Du sowas einmal benutzt hast, wirst Du nie wieder ein Gerät ohne Karte benutzen wollen.
richtig, und der preis der karte ist kein argument.

nutzt einfach die OSM Karten und ermutigt die leute die trackaufzeichnung an OSM zu spenden, insbesondere mit allen Wald und Fusswegen.

wenn die leute selbst keinen OSM account erstellen wollen sollen sie die weg aufzeichnungen doch bitte einem kollegen geben der das für sie hoch lädt… das einzeichnen könnt ihr dann entweder selbst übernehmen oder einfach die aktiven OSM mapper machen lassen. :-)

die letzten grossen aktionen von OSM um den hilfskräften zu helfen mit aktuellem kartenmaterial:
- WikiProject Haiti
- WikiProject Chile wegen dem erdbeben
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

Benutzeravatar
fidepus
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Di 3. Mär 2009, 12:35
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: GPS für Anfänger

Beitrag von fidepus » So 7. Mär 2010, 00:10

Also ich habe ein Gerät ohne Karte und bin bisher ganz ausgezeichnet damit klar gekommen.
Bild

The first rule of Geoclub is: you do not talk about Geoclub. The second rule of Geoclub is: you DO NOT talk about Geoclub.

Apfeldieb
Geocacher
Beiträge: 85
Registriert: Di 11. Aug 2009, 07:11
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Re: GPS für Anfänger

Beitrag von Apfeldieb » So 7. Mär 2010, 08:25

Wir hatten auch für den Anfang ein Einsteigergerät für die besagten 70 - 80 €, nachdem wir aber dann feststellten, wieviel Spass Gecaching macht und es gewisse Probleme bereitet ohne Karte sich im Gelände zurecht zu finden (also für uns :roll: ) und das Hobby weiter machen wollten, schon allein aus gesundheitlichen Gründen (der Weg ist das Ziel), so beschlossen wir upzugraden. Das Einsteigergerät konnte ich noch nach 30 Tagen 1 : 1 in Bezug der Kosten und der Gutschrift wieder zurück geben. wir haben uns dann auf ein Gerät mit farbiger Kartendarstellung und ner Topo-Karte festgelegt, das Gerät allein ohne Karte kostete ungefähr 260 €, seitdem macht das Hobby aber noch mehr Spass. Das Handwerkszeug muss stimmen, gutes Werkzeug - mehr Spass... :up:

Benutzeravatar
pl1lkm
Geowizard
Beiträge: 1684
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 10:50
Wohnort: 81825 München
Kontaktdaten:

Re: GPS für Anfänger

Beitrag von pl1lkm » So 7. Mär 2010, 09:51

Hallo,

ich hab ebenfalls ein Gerät ohne Karte. Seit ca. 1,5 Jahren habe ich diese auch nie benötigt. Gute Vorbereitung ist halt alles ;) OK ich mach jetzt auch keine Touren mit 30 bis 60 Caches am Tag. Auch bewege ich mich meistens in meinen direkter Umgebung die ich sowie so kenne. In fremder Umgebung hab ich dann eine Karte dabei.

Gruß Robert

Benutzeravatar
Astartus
Geowizard
Beiträge: 1357
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 09:58

Re: GPS für Anfänger

Beitrag von Astartus » So 7. Mär 2010, 10:33

Die Frage ist doch, in welchen Gegenden ihr auf Dosensuche geht. Da das Angebot ja anscheinend paralell zum Bogensport angeboten werden soll gehe ich mal davon aus, dass ihr euch wahrscheinlich eher in hemischen Gefilden bewegen werdet, die ihr gut kennt.

In solch einem Fall denke ich, dass ein günstiges Gerät ohne Kartendarstellung vollkommen ausreicht, wenn es für den Verein gekauft werden soll. Falls bei den Teilnehmern weiteres Interesse gewckt wird, dann können sich diese ja Gerät mit Kartendarstellung kaufen.

Aber als Vereinsgerät(e) würde ich einfach, günstige Gebrauchtgeräte ohne Kartendarstellung vorschlagen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder