Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suchen ,finden ,loggen...und dann ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Suchen ,finden ,loggen...und dann ?

Beitrag von greiol » Di 16. Mär 2010, 22:22

Suchen ,finden ,loggen...und dann ?
Weiter suchen, weiter finden, weiter loggen ...

Werbung:
arimotho
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Okt 2009, 21:12
Wohnort: 69493 Hirschberg

Re: Suchen ,finden ,loggen...und dann ?

Beitrag von arimotho » Di 16. Mär 2010, 22:35

Wir lassen seit unserem 150.Cache einen Coin mitgehen, den wir in jeden Cache ein-und dann wieder ausloggen, so können wir auf der Karte genau sehen, wo wir waren und bekommen auch die km angezeigt, was natürlich relativ zu sehen ist, da man ja zu vielen Caches erst mit dem Auto unterwegs ist.

Hauptsache Spaß :D :D :D

Gruß von der Bergstrasse

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Suchen ,finden ,loggen...und dann ?

Beitrag von Teddy-Teufel » Mi 17. Mär 2010, 09:28

Jagdtiger hat geschrieben:Ich markiere alle Stationen eines Caches in Google-Earth.
Und ansonsten so wie Soti: zu jedem Cache einen Ordner angelegt, darin alle Fotos, Dateien und ähnliches abgelegt.

Und das alles geht auch ohne Statistik.
Oha! Das ist ja fast noch schlimmer, als Staistiker mittels GSAK. Es soll sogar Cacher geben, die legen sich noch Karteikarten für jeden Cache an, da werden dann auch Wetter, Uhrzeit, besondere Vorkommnisse, angetroffene Cacher usw.eingetragen. Was ich allerdings nicht in Ordnung finde, daß die Muggels nur als Summe da drin stehn, man hätte doch wenigstens noch nach dem Namen und Wohnort fragen können. :lachtot:

Nee, laßt man, jeder kann es so machen, wie er es gerne mag. ;)
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Suchen ,finden ,loggen...und dann ?

Beitrag von radioscout » Mi 17. Mär 2010, 17:45

Viele Cacher haben auch ein (größeres, gebundenes, schönes) Notizbuch (das sie beim Cachen (immer) dabei haben und) in dem sie alles interessante und besondere festhalten.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
pacman10
Geocacher
Beiträge: 72
Registriert: So 22. Nov 2009, 09:22

Re: Suchen ,finden ,loggen...und dann ?

Beitrag von pacman10 » Fr 19. Mär 2010, 11:54

team-noris hat geschrieben:Empfehlenswert dafür ist geolog. Damit kannst Du Webseiten mit eigenen, gefundenen und nicht gefundenen Caches erzeugen und eine Google Map, die diese Caches enthält (auch mehr als 500).

Beispiel: http://www.team-noris.de/pages/karte.php


Klaus
Interessant ,das werd ich mal im Auge behalten
Teddy-Teufel hat geschrieben:Dann freuen wir uns über

die Orte wo wir sonst nicht hingekommen wären,
die schönen Bilder die wir gemacht haben,
die Cacher, die wir kennen gelernt haben,
die neuen Ideen für eigene Caches,
die schönen dichten Lock&Lock-Dosen,
usw.
Natürlich stehen diese Punkte im Vordergrund und geben den eigendlichen Sinn und Zweck dieses Hobbys wieder... ich z.B. wohne seit fast 12 Jahren hier oben an der Ostsee und musste beim "leercachen"meiner Umgebung feststellen ,das ich lange nicht alle schönen Ecken meiner Nachbarschaft kenne :ops:
radioscout hat geschrieben:
pacman10 hat geschrieben: was andere mit ihren "Funden" so anstellen.
Drüber freuen. Sonst nichts
Tu ich jedesmal
wallace&gromit hat geschrieben:Uns ist dieser Statistikkram wurscht. Ist doch eh alles nichtssagend.

Es ist viel besser einen schönen Cache zu machen als 10 Filmdosen.
Auch das anschließende Auswerten der vielen Punkte kann das Naturerlebnis des einen schönen Caches nicht ersetzen.
Das ist sicherlich richtig ,obwohl ich mich über eine Filmdose ode Petling genauso freue wie über eine Mun-Kiste. Es kann doch aber nicht schaden am Ende eines "Cachejahres" mal ein Resümee zu ziehen. Bei uns zum Bleistift ist die "Cachedichte" ziemlich hoch und ich möchte doch keinen übersehen ;)

Mfg Marcus
alltäglicher Wochenend-Cacher

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Suchen ,finden ,loggen...und dann ?

Beitrag von argus1972 » Fr 19. Mär 2010, 15:41

Viele Cacher haben auch ein (größeres, gebundenes, schönes) Notizbuch (das sie beim Cachen (immer) dabei haben und) in dem sie alles interessante und besondere festhalten
... und hoffentlich auch im ausführlichen Log schildern, um die Gemeinde und den Owner an den Erlebnissen teilhaben zu lassen.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

tootuffcajun
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 19:57

Re: Suchen ,finden ,loggen...und dann ?

Beitrag von tootuffcajun » Fr 19. Mär 2010, 16:43

pacman10 hat geschrieben: ...
Oder lasst ihr den lieben Gott einen guten Mann sein ,sagt "nach dem Log ist vor dem Cache" und das war´s ?
Würde mich ja mal interessieren...

Gruß Marcus
Zu der Sorte gehöre ich wohl...
Suche die Caches als Abwechslung zum stressigen Alltag, es ist herrlich einfach mal durch einen schönen Wald zu wandern und mit dem GPS in der Hand werden einem ja dann auch schöne Wege und Orte gezeigt, die man sonst nie zu Gesicht bekommen hätte...
Desweiteren helfe ich gerne Trackables ihr Ziel zu erreichen.
Suche daher kaum noch Mikros, die bisher gefundenen waren auch meist einfach langweilig (Filmdose mit Magnet an Leitplanke, Verkehrsschild oder ähnlichem)...
Bild

rudi_pd
Geocacher
Beiträge: 146
Registriert: Di 26. Aug 2008, 14:53
Wohnort: 98693 Ilmenau

Re: Suchen ,finden ,loggen...und dann ?

Beitrag von rudi_pd » Sa 20. Mär 2010, 02:07

pacman10 hat geschrieben:a: Aber reicht euch das ,um sich z.B. in einem Jahr mal einen Überblick zu verschaffen ,wo man so war ,wo man noch hin möchte/muß ? b: Oder führt ihr noch eigene Karten ,auf der ihr die gefundenen Dosen verzeichnet ?
a: im Prinzip ja, wenn es um aktuelle neue "Fundstellen" geht, dann reicht die Karte bei gc.com aus, um zu sehen, wo war ich schon, was gibt es neues. ....und wieso einmal im Jahr, dass mache ich eigentlich jede Woche, um die Wochenendtouren zu planen..... Ansonsten: Jeglicher Statistikdödel ist für mich/uns sowieso Quatsch und überflüssig!
b: Wenn es ums Erinnern geht, sieht die ganze Sache ganz anders aus, da bin ich sehr altmodisch. Ich bin etwas "Kartensüchtig" und habe die elektronischen Topo50 (und auch einen GPS-Empfänger) schon lange vor der Cachingphase von diversen Bundesländern, von Austria und der Schweiz gehabt, einfach, um zu sehen, wo ich/wir lang gewandert bin. Von Anfang an habe ich jeden Fund in diese Karten eingetragen und jede Cachebeschreibung, unsere logs ( wenn ein cache gut ist, liebe ich ausführliche logs :D ) und eventuelle Kontaktmails mit ownern und befreundeten cacheren in eine Textdatei kopiert. Das ganze wird einmal im Jahr ausgedruckt (Weihnachten! :roll: ) und macht jetzt schon Spass, einfach mal drin zu blättern. (Mal sehen, wie schön das ist, wenn man so alt ist, dass es geocaching nicht mehr gibt....)

Grüsse aus dem Thüringer Wald
PS a: und b: von mir im Zitat ergänzt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder