Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grenzziehung beim Loggen...?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von blackbeard69 » Sa 20. Mär 2010, 19:39

Hallo,

ich habe aktuell einen solchen Fall und daher ist die Frage nicht wirklich rein akademisch:

A und B sind verheiratet.
  • Falls beide als "Team A und B" auftreten, ist die Sachlage eindeutig. Ein Fund von A oder B (alleine) genügt, damit das "Team" loggen darf.
  • Wenn beide getrennt als "A" und "B" auftreten, genügt dann das Log von A, damit B aufgrund des Verheiratetseins ebenfalls loggen darf?
Persönlich sehe ich das in einem solchen Fall (Ehe = Gütergemeinschaft) eher großzügig -- oder wäre das ein klarer Regelverstoß? Wie seht Ihr das?

Danke und viele Grüße
Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Werbung:
Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von Christian und die Wutze » Sa 20. Mär 2010, 19:53

Mir ist es egal, wie andere das handhaben, würde aber, wenn meine Frau cachen würde, nur die Caches mit meinem Team A Account loggen, bei denen ich selbst war. Mir wäre es aber auch schon zu lästig, drei Accounts zu pflegen. Wir hätten wohl entweder nur einen Team Account oder jeder seinen/ihren eigenen.
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

Nicole
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: Di 16. Jun 2009, 20:06

Re: Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von Nicole » Sa 20. Mär 2010, 19:57

Fragen von so einem Kaliber sollten unbedingt von Richterin Barbara Salisch geklärt werden.

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von Teddy-Teufel » Sa 20. Mär 2010, 20:08

Was gibt es denn da schon wieder zufragen :irre: Wer im Logbuch steht der darf. :gott:
Wenn Du Deine Frau liebst, dann logge doch als besagtes Team, falls Du sonst Gewissensbisse bekommst.
Denke jedoch stets daran, falls es mal zur Scheidung kommt, lege lieber im Ehevertrag fest, wer welche Founds mit bekommt. :lachtot:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von ElliPirelli » Sa 20. Mär 2010, 20:13

Gerade bei getrennten Accounts ist es doch ganz einfach. Der, der dabei war, darf loggen.

Wenn Ehegattin bei krankem Kind zu Hause blieb, darf sie auch nicht die Cachetour als gefunden loggen, denn sie war ja nicht dabei.

So handhabe ich es jedenfalls mit meinen Kindern. Die loggen nur, wo sie auch dabei waren.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von radioscout » Sa 20. Mär 2010, 20:15

Das ist doch ganz einfach: Wenn ein Account einer Person zugeordnet ist, also kein Team-Account ist, loggt der online, der auch im Logbuch geloggt hat.

Wenn meine Schwester jemals Geocachen sollte, loggt sie doch auch nicht alle Caches nach, die ich bisher gefunden habe.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Wichteline
Geomaster
Beiträge: 920
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 08:48
Wohnort: Nähe Sarreguemines
Kontaktdaten:

Re: Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von Wichteline » Sa 20. Mär 2010, 20:23

Ich logge auch nur da wo ich war weil ich einfach nachvollziehen will wann ich wo was getan habe...............

Und ich hab nix davon wenn ich jeden Cache den mein Mann gesehen hat logge. Dann hab ich ja keinen Grund mir das selber mal anzusehen........

Aber wenn jemand sich für 17 Mann ins Logbuch einträgt dann ist das wohl vermutlich einfach so..... muss jeder selber wissen :-) und ja laut Spielregel wäre es vermutlich ein Verstoß. Jetzt isses halt ncoh fraglich wie man überprüfen muss das die "Unterschrift" auch ne echte ist..............
Bild

Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von wallace&gromit » Sa 20. Mär 2010, 21:17

blackbeard69 hat geschrieben: Persönlich sehe ich das in einem solchen Fall (Ehe = Gütergemeinschaft) eher großzügig -- oder wäre das ein klarer Regelverstoß? Wie seht Ihr das?
Schon mal im Grundgesetz nachgeschaut? :lachtot:
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von blackbeard69 » Sa 20. Mär 2010, 23:11

wallace&gromit hat geschrieben:Schon mal im Grundgesetz nachgeschaut? :lachtot:
Es ist wie beim Mensch-ärgere-dich-nicht. Wenn man sich nicht an die Regeln hält, braucht man nicht zu spielen.
Teddy-Teufel hat geschrieben:Wenn Du Deine Frau liebst, dann logge doch als besagtes Team, falls Du sonst Gewissensbisse bekommst.
Ich habe die Frage in meiner Eigenschaft als Owner gestellt. Vielleicht hätte ich das oben deutlicher schreiben sollen.
Nicole hat geschrieben:Fragen von so einem Kaliber sollten unbedingt von Richterin Barbara Salisch geklärt werden.
Zum Glück muss es nicht soweit kommen ;-)

Der konkrete Fall hat sich erledigt. Insofern kann dieser Fred -- soweit es mich betrifft -- geschlossen werden.

Danke
Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Grenzziehung beim Loggen...?

Beitrag von ElliPirelli » Sa 20. Mär 2010, 23:22

blackbeard69 hat geschrieben: Der konkrete Fall hat sich erledigt. Insofern kann dieser Fred -- soweit es mich betrifft -- geschlossen werden.
Läßt Du uns auch an Deiner Entscheidungsfindung oder dem Ergebnis teilhaben? ;)
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Antworten