Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Caches nachträglich loggen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
weihnachtshasen
Geocacher
Beiträge: 149
Registriert: Sa 14. Mai 2005, 21:58
Wohnort: Downtown Lichterfelde

Caches nachträglich loggen?

Beitrag von weihnachtshasen » Fr 2. Apr 2010, 21:30

Hallo alle zusammen....
ich habe in den letzten Wochen mit einer Freundin einige Caches gefunden. Und Ihr so das Thema Geocaching schmackhaft gemacht.
Leider hatte sie seinerzeit noch keinen Account, was sie jetzt aber nachgeholt hat :-)

Meine Frage:
Kann sie die mit mir zusammen gefundenen und unter meinem Nick geloggten Caches ebenfalls unter ihrem Nick loggen, auch wenn sie nicht im Logbuch vor Ort verewigt ist? (Wäre ja dämlich, wenn sie jetzt alle Caches ein zweites Mal besuchen müßte...)

Klar könnte man einfach so loggen, aber da wir ehrlich sind und den Ehrenkodex hochhalten wollen, fragen wir jetzt einfach mal nach...

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23929
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Caches nachträglich loggen?

Beitrag von radioscout » Fr 2. Apr 2010, 21:37

Es wird so gemacht. Sie solltest auf jeden Fall erwähnen, warum sie loggt aber nicht direkt im Logbuch steht.
Die meisten Owner werden das akzeptieren. Wenn Du Pech hast, sind einige Betonköpfe dabei, die darauf bestehen, daß sie nochmal zur Dose fährt und den bereits gefundenen Cache nochmal eigenhändig loggt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: Caches nachträglich loggen?

Beitrag von bene66 » Fr 2. Apr 2010, 22:12

Offiziell darf nur der Loggen, der auch im Logbuch steht.

Einige Owner kontrollieren (wie von groundspeak gewünscht), ob die die online geloggt haben auch im Logbuch stehen und löschen sonst den Log. Daher solltet Eure Freundin schon reinschreiben, das sie mit Euch da war und noch keinen Account hatte. Falls sie dann noch als "Gastcacherin" oder ähnliches im Logbuch steht - um so besser.

Zu (gefühlten) 99% wird das von den Ownern (und auch sonst) akzeptiert, da gebe ich Radioscout recht - leider auch mit den "Betonköpfen"

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23929
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Caches nachträglich loggen?

Beitrag von radioscout » Fr 2. Apr 2010, 22:48

Es ist davon auszugehen, daß der Logbucheintrag als Anwesenheitsbeweis gedacht ist.
Wenn man mit jemandem zusammen den Cache gefunden hat, dessen Username im Logbuch steht und er auf Anfrage bestätigt, daß man dabei war, ist die Anwesenheit auch nachgewiesen.
Daher sehe ich keine Probleme bei einem nachträglichen Log.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
weihnachtshasen
Geocacher
Beiträge: 149
Registriert: Sa 14. Mai 2005, 21:58
Wohnort: Downtown Lichterfelde

Re: Caches nachträglich loggen?

Beitrag von weihnachtshasen » Sa 3. Apr 2010, 00:26

Hey.... vielen vielen Dank.... :)
Da habt Ihr aber gerade eine junge Dame sehr glücklich gemacht.
Denn bei ca. 120 Caches.... ist das ja schon ne Menge Holz die da nachzuholen wäre.....

Wir hoffen, das da keine Beschwerden kommen.....

Vielen Dank

Benutzeravatar
pl1lkm
Geowizard
Beiträge: 1684
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 10:50
Wohnort: 81825 München
Kontaktdaten:

Re: Caches nachträglich loggen?

Beitrag von pl1lkm » Sa 3. Apr 2010, 20:38

Hallo weihnachtshasen,

das "anstecken" hat aber lange gedauert 120 Versuche................... :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Gruß Robert

xadax09

Re: Caches nachträglich loggen?

Beitrag von xadax09 » Di 6. Apr 2010, 09:08

hallo weihnachtshasen,hallo forengemeinde,
auch wenn ich mir jetzt einige böse kommentare einfange,aber es wurde ja eine frage gestellt und zu der kann man sich auch äußern.

ich muß aber vorher betonen,das ich mit meiner meinung den threadersteller und dessen freundin nichts anhaben möchte.

ich bin ein gegner davon.
wenn ich einen hobby nachgehe,dann muß ich es auch so ausführen wie es verlangt wird.
mein kumpel geht auch seit einigen monaten "cachen" und er hat auch alle nochmals abgelaufen.

aber jeden das seine.

eine umfrage hier im forum wäre vielleicht auch mal interessant

Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: Caches nachträglich loggen?

Beitrag von bene66 » Di 6. Apr 2010, 11:44

xadax09 hat geschrieben:wenn ich einen hobby nachgehe,dann muß ich es auch so ausführen wie es verlangt wird.
mein kumpel geht auch seit einigen monaten "cachen" und er hat auch alle nochmals abgelaufen.
Ich gebe Dir Recht - man sollte auch (s)ein Hobby ernst nehmen und nicht schummeln und/oder leichtsinnig anderen den Spaß verderben.

Aber - gerade bei einem Hobby - sollte man die Regeln dem Sinn nach und nicht unbedingt den Buchstaben nach befolgen. Das gibt zwar etwas öfter Interpretations-Diskussionen aber ist insgesamt viel entspannter.

Wie radioscout geschrieben hat, geht es bei dem Eintrag im Logbuch um einen Anwesenheitsbeweis: man soll keine Caches online loggen, bei denen man nicht vor Ort war und diese auch gefunden hat. Wenn man nun diesen Anwesenheitsbeweis anders erbringt (oder zumindest plausibel macht, das man da war) ist m.E. die Regel - dem Sinn nach - vollauf erfüllt.

Die Möglichkeit zu schummeln ist eh gegeben und wird vermutlich auch genutzt (z.B. "Trag mich mit ein"; "schnell online loggen, wenn die Meldung kommt -Dose weg-"; ...). Da möchte ich bei einem ehrlichen Anliegen, die Regel nicht buchstabengetreu zu erfüllen, nicht den Prinzipienhammer rausholen.

Ich sehe da durchaus einen Unterschied zwischen "ernst nehmen" und "tiersch ernst nehmen"

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Caches nachträglich loggen?

Beitrag von GeoAtti » Di 13. Apr 2010, 17:42

Hiho,

Also Owner toleriere ich diese Logs. Mehr aber auch nicht. Davon halten tue ich garnix. Wenn man vorher in einem Team unterwegs war und als Team gelogged hat, dann ist das so. Monate später auf die Idee kommen unter eigenem Account "nachzuloggen" finde ich ätzend und auch nicht korrekt.
Ich finde auch das man sein Hobby (und vorallem das der anderen) ernst nehmen sollte.
Es ist ein Hobby und es geht darum Spass zu haben - ja, aber es gibt auch hier Regeln und schon alleine der Anstand gebietet es imo das man - wenn man "nachlogged" - die Finals nochmal aufsucht um auch dort "nachzuloggen". Wenn man das nicht möchte, dann muss man halt auf das Online-Nachlogge auch verzichten.

Auch wenn es mir nicht gefällt, toleriere ich die Logs und lasse sie stehen.

Atti

Antworten