Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

DeppenCachen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

DeppenCachen

Beitrag von KoenigDickBauch » So 4. Apr 2010, 10:50

Der Cache ist mit diesem Spoilerbild

Bild

als DC260YJ gelistet.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

Werbung:
Team Bashira

Re: DeppenCachen

Beitrag von Team Bashira » So 4. Apr 2010, 10:53

Ähm ... ja und?
Was hab ich denn jetzt nicht verstanden? :???:

Hast du auch den Hint gelesen?

Benutzeravatar
Marcel123
Geomaster
Beiträge: 498
Registriert: Mo 10. Dez 2007, 18:31
Kontaktdaten:

Re: DeppenCachen

Beitrag von Marcel123 » So 4. Apr 2010, 11:03

ich denke es geht ihm darum das die mauer denkmalgeschützt ist, und er angst hat das die mauer durch die cacher abgetragen wird.
hier sehe ich allerdings kein problem. die arten von mauern sind deutlich stabiler und abtragsicherer als die weinbergs- oder waldmauern die von den cachern gerne dem erdboden gleich gemacht werden
das einzige schade finde ich, das man dort mit sicherheit auch eine dose hätte verstecken können und nicht nur nen micro

mfg Marcel
NUR TOTE FISCH SCHWIMMEN MIT DEM STROM...

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Re: DeppenCachen

Beitrag von KoenigDickBauch » So 4. Apr 2010, 11:29

Wo wollt ihr die Grenze ziehen? Wer möchte entscheiden, diese Wand verkraftet das, die andere nicht?

Als normale Herausforderung geht jeder erst mal den Cache ohne das Lesen von Hint und Betrachten des Spoilerbild an. Also wird wegen dem schlechten Empfang erst mal alles umgegraben.

Der Owner sieht ja schon selbst die Gefahr und schreibt einen diesbezüglichen Hint und stellt einen Spoilerbild ein. Doch wie schon geschrieben, diese werden zu spät betrachtet. Und bei einem Tradie da lesen auch viele die Beschreibung noch nicht einmal.

Denkmalschutz heißt schützen und nicht fahrlässig damit umgehen.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: DeppenCachen

Beitrag von Trracer » So 4. Apr 2010, 11:41

Ist das wirklich so, ich denke es schauen sich viel mehr Leute den Hint und das Spoilerbild vorher an, als es wirklich zu geben würden.

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: DeppenCachen

Beitrag von UF aus LD » So 4. Apr 2010, 11:49

@ marcel 123
Das hat schon mal ein Owner gedacht und fand dann zum archivieren seines Caches folgende Worte:
Als ich vorhin das Logbuch tauschen wollte, dachte ich, mich trifft der Schlag: 60 Jahre Kriegsende, russische Nutzung und Abenteuerspielplatzkiddies haben dem Versteckobjekt nichts angehabt. Ein dreiviertel Jahr Geocacherterror haben den gemauerten Sockel an der Vorderseite bis auf den Erdboden abgetragen. So nicht Leute!

Indiskrete Sucherei und Geheimnisverrat an jeden vorbeikommenden Muggel, Legasthenielogs und Coinklau, Downtrading und überhaupt der ganze Schlendrian am Cache sind ja schon eine ganze Zeitlang ein ständiger Quell des Ärgernisses. Bisher haben wir das mißbilligend in Kauf genommen - Geocaching ist inzwischen einfach ein Querschnitt durch die gesamte Gesellschaft. Aber die zunehmende Zerstörungswut an den Versteckobjekten und der Natur drumherum können wir nicht gutheißen. Darum packen wir jetzt zusammen. Heute hier und demnächst an unseren anderen Dosen.
LOG

Zur Ergänzung:
Die Burg liegt mitten im Wald, der nächste Parkplatz ist ca. 1.5 km weg, massenhaft Platz für andere Verstecke bis hin zu Dosen der Größe "Large". Es besteht überhaupt keine "Not" die Burgenmauer zu nutzen.
Ein wirklich schöner Burgenmulti Madenburg von hannes_suedpfalz liegt dort, und die Dose (large, falsch, regular, sorry) im Wald.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder