Wetterbericht

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Bei welchem Wetter geht ihr am liebsten zum Cachen?

Sommersonne, ganz klar! Schön warm und trocken - perfekt!
21
50%
Bei Regen häufiger; da bleiben die Muggels vorm TV...
7
17%
Im Winter natürlich! Keine Zecken & weniger Gestrüpp.
14
33%
 
Abstimmungen insgesamt: 42

hussi
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 09:39

Beitrag von hussi » So 21. Aug 2005, 01:30

Egal....

Fehlt leider in der Auswahl, daher Stimmenenthaltung von mir.

Gruß hussi
VG Hussi

Werbung:
AJCrowley
Geomaster
Beiträge: 448
Registriert: Do 19. Aug 2004, 14:07
Wohnort: Biebesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von AJCrowley » So 21. Aug 2005, 10:08

Am Besten so ein Wetter wie heute: 15°C, bedeckter Himmer, leicht windig und die Aussicht auf Regen. Erstens bleiben dann die meisten Muggel wirklich in der warmen Stube und zweitens kommt man nicht so in schwitzen.

Aber Allgemein gilt: Hauptsache kein Regen. Für den Worst Case liegen aber immer Wechselklamotten im Auto.

soulwarrior

Beitrag von soulwarrior » So 21. Aug 2005, 11:19

Egal. Jedes Wetter hatt seine Vor- und Nachteile.

Adam Riese
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: So 14. Nov 2004, 23:40
Wohnort: 22589 Hamburg

Beitrag von Adam Riese » So 21. Aug 2005, 12:18

Alle drei, jedes Wetter hat seine Vor- und Nachteile. Je nach Cache kann der Spaß- und Schwierigkeitsfaktor wetterabhängig seeehr unterschiedlich sein :wink:
BildBild

serverlan

Beitrag von serverlan » So 21. Aug 2005, 14:30

Bei mir kommt das immer auf die Tagesform an, wobei wir schon fast für unsere Regentouren bekannt sind. 3 Stunden im strömenden Regen hinter Bluelord durch den Wald rennen, oder dem Cerberus im Regen noch nen halben Stern beim Terrain abringen.
Wobei so rückblickend fand ich das Cachen im Winter ein klein bißchen schöner, besonders mit gefüllter Thermoskanne im Kofferraum.

Tanja

chriz
Geocacher
Beiträge: 289
Registriert: Di 14. Jun 2005, 23:48

Beitrag von chriz » So 21. Aug 2005, 14:39

Ich bin eher der Sonnenschein-Cacher. Wenn's regnet, dann gehe ich ungern raus, obwohl ich das auch schon hatte. Und Cachen im Winter durfte ich noch nicht geniessen, da ich erst seit diesem Sommer dabei bin :) Mal schauen, wie das so wird - bei Schnee und etwas Sonne (also kein "Sauwetter") stelle ich mir das ganz schön vor.

Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » So 21. Aug 2005, 20:38

Für mich persönlich gilt es ab heute, daß ich auf den Herbst warten werden. Das Laub nicht mehr großartig die Signale blockiert und die Muggeldichte geringer wird. Wir haben heute 4 Stück gesucht. 1 gefunden, den 2ten wegen Muggels abgeblasen und bei den zwei anderen war die Abweichung auf dem GPSr echt unerfreulich. Wo soll ich bei 35 m Ungenauigkeit suchen :(

Gruß

whitesun
Bild
Bild
Micros sind doof!

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Beitrag von RSG » So 21. Aug 2005, 21:07

Ja, das hat mich heute auch sehr genervt, bin 1 Stunde auf nem Stück von 20x20 Metern rumgeirrt bis ich den Treffer hatte.

whitesun hat geschrieben:Für mich persönlich gilt es ab heute, daß ich auf den Herbst warten werden. Das Laub nicht mehr großartig die Signale blockiert und die Muggeldichte geringer wird. Wir haben heute 4 Stück gesucht. 1 gefunden, den 2ten wegen Muggels abgeblasen und bei den zwei anderen war die Abweichung auf dem GPSr echt unerfreulich. Wo soll ich bei 35 m Ungenauigkeit suchen :(

Gruß

whitesun
Gruß R S G

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » So 21. Aug 2005, 23:43

Klarer Fall von egal... Nur bei so Wetter wie heute, wo es bei uns überhaupt nicht aufhören will in Strömen zu regnen, lass ich das mit dem Cachen normalerweise. Cachen soll ja Spaß machen. Im Winter hat die Sache bei uns im Schwarzwald dann auch ihre natürlichen Grenzen, bei 2m Schnee findet man nix mehr. Es gibt zwar so große Flammenwerfer zum Laub abbrennen, die helfen auch gegen Schnee, aber die Caches riechen nach so einer Behandlung immer so komsich ;) Also im Winter ist dann eher Flachland-Cachen angesagt. An sonsten hängt es bei mir von Lust und Laune, nicht vom Wetter ab, ob ich ne Tupperdose suche oder lieber was anderes mache.

Tiger
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 22. Aug 2005, 01:50

Am liebsten ca. 23° und leichter Wind. Und Tageslicht bis nach 21:00.
Aber auch im Winter in der herrlichen verschneiten Landschaft macht das Cachen sehr viel Spaß.
Und richtig gekleidet macht auch das Cachen bei Regen Spaß. Man muß nur aufpassen, daß der Cache nicht naß wird.

"Ach Du hast es Regnen lassen, auf die Gassen, auf die Straßen bis das Wasser uns bis an die Kehle geht.
|: Doch Du hälst uns nicht denn wir wissen daß da oben über all den Wolken doch die Sonne steht. :!"

Aus: Ode an den Sommer, Stamm Witichis, DPB
Zuletzt geändert von radioscout am Mo 22. Aug 2005, 02:31, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder