Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gute Mysteries

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: Gute Mysteries

Beitrag von bene66 » Di 13. Apr 2010, 14:02

radioscout hat geschrieben:daß es User gibt, denen es gefällt, bei einem Spiel für draußen erstmal Hausaufgaben machen zu müssen, die oft deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen als der "Draußen-Teil".
Was spricht dagegen, ein Spiel zu spielen, das einen Drinnen- und einen Draußen-Teil hat?

Es gibt viele Geocacher, die bei Gelegenheiten, in denen sie nicht draußen sein wollen oder können (dunkle Winterabende, Regen, Kind schläft, ....) die Rätsel lösen und bei Gelegenheit dann die Outdooraufgaben nachholen?
Auch bei den Schatzsuchen in der Literatur sind oft erst Recherchearbeiten notwendig - meist um die gefundene Karte zu entschlüsseln - Mysteries passen zu Hobby!

Aber ein gutes Rätsel ist keine Ausrede für einen schlechten Final - der Outdoorteil muß auch stimmen.

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben

Werbung:
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Gute Mysteries

Beitrag von argus1972 » Di 13. Apr 2010, 14:40

Was spricht dagegen, ein Spiel zu spielen, das einen Drinnen- und einen Draußen-Teil hat?
Generell nichts, so lange der Innenteil nicht dominierend ist, wie es leider meist der Fall ist.
Für meine Begriffe werden die Rätselhaken auch zur Zeit wieder ziemlich inflationär, als ob alle Welt das im Winter angesammelte Gehirnejakulat jetzt bei wärmerem Wetter unbedingt in Form von zum Teil an den Haaren herbei gezogenen Rätselaufgaben und verpackt in Micros in die Landschaft pfeffern müsste. :irre:
Bevor man einen D2-Mystery legt, sollte man doch mal überlegen, ob das überhaupt zwingend ein Mystery sein muss, oder ob der Versteckort nicht aussagekräftig genug für einen normalen Tradi ist.
Das vermisse ich aber schon seit längerer Zeit.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Gute Mysteries

Beitrag von GeoAtti » Di 13. Apr 2010, 17:20

argus1972 hat geschrieben:
Was spricht dagegen, ein Spiel zu spielen, das einen Drinnen- und einen Draußen-Teil hat?
Generell nichts, so lange der Innenteil nicht dominierend ist, wie es leider meist der Fall ist.
Wie kommst du auf "meist"? - Das kann zumindest ich nicht bestätigen.
unbedingt in Form von zum Teil an den Haaren herbei gezogenen Rätselaufgaben und verpackt in Micros in die Landschaft pfeffern müsste. :irre:
Ob man das mit oder ohne Rätsel macht ändert nix daran das es lieblos in die Landschaft gepfeffert ist.
Aber mir ist ein Leitplankenmirco mit nettem Rätsel allemale lieber als ein Leitplankentraddi.

Atti

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Gute Mysteries

Beitrag von argus1972 » Di 13. Apr 2010, 18:46

Wie kommst du auf "meist"? - Das kann zumindest ich nicht bestätigen.
Mag vielleicht bei D5/T5 anders sein, aber das ist nicht meines.
Es ist Tatsache, dass ein Großteil der urbanen Rätselhaken zielsicher zu einer praktisch gelegenen DriveIn-Dose (nach Parkscheinkauf) führt, die in vielen Fällen auch die nicht so schönen Seiten der Stadt schonungslos vor Augen führt.
Und bei sowas frage ich mich wirklich, ob das sein muss.

Beim klassischen Leitplankenmicro weiß ich, was mich erwartet, nämlich recht wenig. Also mache ich ihn, oder lasse es eben. Rätselhaken schüren aber irgendwie Erwartungen, es mit einer besonderen Dose zu tun zu haben. Aber nach langer Rätselei mit einem solchen Machwerk "belohnt" zu werden, ist für mich sehr enttäuschend.
Das war es, was ich mit "inflationär" meinte.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Gute Mysteries

Beitrag von radioscout » Di 13. Apr 2010, 18:56

Genau so ist es.
Und man weiß meistens nicht mal, ob die Dose in der Stadt liegt.
Irgendwann habe ich so ein Rätsel gelöst und dann festgestellt, daß der "Cache" beim Owner im Vorgarten liegt.
Schade um die verschwendete Zeit.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Gute Mysteries

Beitrag von izaseba » Di 13. Apr 2010, 19:37

Genau so ist es.
Woher nimmst Du diese Weisheit, wenn Du Mysteries hasst ?

Von
Irgendwann habe ich so ein Rätsel gelöst
??

Irgendwann mal habe ich ein Tradi gefunden, der beim Owner im Vorgarten lag...

merkst Du was?

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Gute Mysteries

Beitrag von radioscout » Di 13. Apr 2010, 19:53

izaseba hat geschrieben: merkst Du was?
Ja: Du hast nicht verstanden, was ich geschrieben habe. Oder ich habe es unklar formuliert.

Also nochmal:
Bei einem Traditional kann ich recht schnell feststellen, ob mich wahrscheinlich ein vermuggelter Cache erwartet, für den ich dann keine weitere Zeit verschwende.
Aufwand: wenige Sekunden für einen Blick aufs Luftbild.

Bei einem Multi oder "?"-Cache ist das erst erkennbar, wenn man bereits viel Zeit verschwendet hat.
Aufwand: Stunden, Tage, evtl. auch Wochen und Monate. Bei einem Multi kommen i.A. noch die Fahrtkosten dazu.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

GeoAtti
Geomaster
Beiträge: 828
Registriert: Do 17. Aug 2006, 13:02

Re: Gute Mysteries

Beitrag von GeoAtti » Di 13. Apr 2010, 20:08

Hiho,

Na toll. Ich hab auch mal bei einem Multi eine Stage in einem Vorgarten gesucht. Sind deswegen jetzt alle Multis scheisse?
Abgesehen davon ist das langsam ziemlich Off Topic!

Es geht hier doch wohl darum was man als "Gute Mysteries" ansieht..
Wenn man Mysteries grundsätzlich nicht mag, dann iss man hier wohl im falschen Topic gelandet.

Atti

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Gute Mysteries

Beitrag von izaseba » Di 13. Apr 2010, 20:35

Ja: Du hast nicht verstanden, was ich geschrieben habe.
Ja OK, jetzt ist mir schon klar, was Du meinst :^^:

Und da gebe ich Dir auch recht, man weißt wirklich nicht was einen erwartet.
Ich persönlich lese die Logs, die meisten schreiben ja was zur Dose, und da kann man schon erkennen, ob es sich lohnt oder nicht.
Außerdem kennt man so die Owner aus seiner Umgebung, und man weißt sehr genau, wer wie und wo was legt.
Zusätzlich helfen da auch Gespräche mit anderen Cachern...
Die haben mich schon oft davon abgebracht irgend eine Dose anzugehen ( egal ob Tradi,Multi oder blaues Fragezeichen )

Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: Gute Mysteries

Beitrag von bene66 » Di 13. Apr 2010, 20:50

GeoAtti hat geschrieben:Hiho,

Na toll. Ich hab auch mal bei einem Multi eine Stage in einem Vorgarten gesucht. Sind deswegen jetzt alle Multis scheisse?
Abgesehen davon ist das langsam ziemlich Off Topic!

Es geht hier doch wohl darum was man als "Gute Mysteries" ansieht..
Wenn man Mysteries grundsätzlich nicht mag, dann iss man hier wohl im falschen Topic gelandet.

Atti
Nein - nicht alle Mysteries sind sch....

Aber Off-Topic ist das nicht, wenn man beschreibt was einen schlechten Mysterie ausmacht.
Und eine hingeworfene Dose kann einem das schönste Rätsel nachträglich versauen!

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder