Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Eine simple mathematische Verständnisfrage

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 7183
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von hustelinchen »

xxx verstehe ich ebenfalls als dreistellige Zahl, aber auch nur, weil mir das in anderen Listings bereits begegnet ist. Aber da steht dann meistens auch sowas wie xxx = A - C * B
Herzliche Grüße
Michaela
cameron96
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Do 22. Mai 2008, 13:08
Wohnort: Hannover

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von cameron96 »

Froschsocke hat geschrieben:
Was macht ihr denn wenn ich statt ab-4c/5 zur besseren Übersicht (a)(b-4)(c/5) schreibe.
Erst wird ein paar mal herumgerechnet, wie der Owner es wohl gemeint haben könnte und wenn keine plausiblen Koordinaten hinten herauskommen, kommt der Cache auf die Ignoreliste.
Das Gleiche mache ich übrigens auch bei Rechtschreibfehlern. :kopfwand:

Lasst doch mal die Kirche im Dorf!

cameron96
BildBild
greiol
Geoguru
Beiträge: 4905
Registriert: Di 22. Nov 2005, 10:26

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von greiol »

robbi_kl hat geschrieben:N 50° 30.xxx E 7° 50.yyy
Wenn dies nur ein Hinweis auf eine zu ermittelnde dreistellige Zahl sein soll, bevorzuge ich N 50° 30._ _ _ E 007° 50._ _ _
Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von DunkleAura »

Teddy-Teufel hat geschrieben:Was macht ihr denn wenn ich statt ab-4c/5 zur besseren Übersicht (a)(b-4)(c/5) schreibe.
vielleicht ist der owner auch der meinung das «/» ist der trenner (schon vorgekommen)
und dann gäbe es bei: ab-4c/5 wenn a=7, b=8, c=2 am ende 365… :roll:

ich habe lieber eindeutige aufgabenstellungen und darum würde ich N 50° 30.x E 7° 50.y vorziehen.
warum? weil x und y sind da für mich variabeln sind und der rest statisch ist.
beispiel:

Code: Alles auswählen

<?php
printf("N 50° 30.%d E 7° 50.%d", $x, $y);
?>
dann ist da noch die frage was ist bei x=7? ganz einfach einsetzen: N 50° 30.7 (ohne die wegrationalisierten nullen: N 50° 30.700), wenn dies anders gewollt ist kann man ja im listing etwas schreiben wie: «x ist immer dreistellig, gegebenenfalls ist links mit 0 aufzufüllen».
beispiel:

Code: Alles auswählen

<?php
printf("N 50° 30.%03d E 7° 50.%03d", $x, $y);
?>
my $0.02
greiol hat geschrieben:
robbi_kl hat geschrieben:N 50° 30.xxx E 7° 50.yyy
Wenn dies nur ein Hinweis auf eine zu ermittelnde dreistellige Zahl sein soll, bevorzuge ich N 50° 30._ _ _ E 007° 50._ _ _
das ist auch angenehm und sofort ersichtlich. :)
bleibt nur noch die frage wo füllt man die nullen auf? ;-)

wie hiess es so schön in der schule?
vor der ersten ziffer einer zahl darf man so viele nullen schreiben wie man mag: 0000012300000
hinter dem komma darf man nach der letzten ziffer so viele nullen schreiben wie man mag, aber nicht zwischen dem komma und der ersten ziffer denn das punkt ist kein trennzeichen: 123.001230000000
rot und durchgestrichen ist jeweils falsch.
falls ich dieses kleine mantra falsch in erinnerung habe, verbessert es bitte.
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild
Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von t31 »

N 50° 30.(x) E 7° 50.(y)
x und y dreistellig, gegebenenfalls mit führenden Nullen ergänzen


oder als 5stellige Zahl 30065, 50670

N 50° (x/1000) E 7° (y/1000)
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool
sax76
Geomaster
Beiträge: 360
Registriert: Fr 5. Jun 2009, 01:59

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von sax76 »

Anfangs habe ich mich auch über mathematisch nicht richtige Listings geärgert, da bin ich dann bei einem Cache wo
N 52° 36.a E 11° 09.b,
mit a=350 und b=7, zu
N52 36.350 E 11° 09.700 (alles willkürliche Zahlen) gegangen, wie es eigentlich korrekt wäre, gemeint war aber 09.007
Mittlerweile kenne ich sowas und aus dem Kontext im Listing ist meistens ersichtlich was gemeint ist. Seis drum, GC ist keine exakte Wissenschaft ;), so lange man erkennen kann was gemeint ist mir die mathematisch korrekte Formulierung egal. Bei meinem eigenen Listings achte ich jedoch darauf alles eindeutig zu formulieren.
Im übrigen bin ich nicht der Meinung das xxx mathematisch korrekt gesehen dreimal die selbe Zahl ist. Nirgens ist definiert das Variablennamen nur einen Buchstaben umfassen dürfen. Man kann sich genauso gut eine Variable mit den Namen "xxx" definieren.
BildBild
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert(A.Einstein)
Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von Teddy-Teufel »

Hallo ihr Wissenschaftler und Mathematiker, dann rechnet doch mal die Formel bei Station 2 aus. :lachtot: :lachtot: :lachtot:
Das ergibt nämlich überhaupt keinen Sinn, wenn man nicht vor Ort ist oder fangt ihr da schon zu hause an mit kürzen und so? :irre:
Es ist nun mal Eigenart von uns Deutschen alles kompliziert zu sehen, beim Cachen werden die Angaben so gemacht, daß auch ein Mathemuffel möglichst ans Ziel gelangt.
Ich klinke mich jetzt hier aus, rechnet man ruhig weiter. Übrigens habe ich sogar für die Wissenschaftler tan, sin und lg in zwei Cacheberechnungen. :lachtot: :p
Noch etwas, es ist nicht der Sinn des Cachens anhand von mathematischen Berechnungen den anderen Leuten zu zeigen wie schlau man doch angeblich sei. :irre:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim
sax76
Geomaster
Beiträge: 360
Registriert: Fr 5. Jun 2009, 01:59

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von sax76 »

TeddyTeufel hat geschrieben:Noch etwas, es ist nicht der Sinn des Cachens anhand von mathematischen Berechnungen den anderen Leuten zu zeigen wie schlau man doch angeblich sei. :irre:
OT: Ich weiss jetzt aus diversen Threads was alles nicht der "Sinn des Cachens ist", was ist denn der Sinn des Cachens, muss Cachen denn einen Sinn haben? Es soll doch einfach nur Spaß machen. Im Zweifel ist der Sinn sowieso 42 :).

Zurück zum Thema, wie ich schon schrieb ist es mir beim Cachen egal ob eine Formel mathematisch korrekt ist oder nicht solange man mit ein bischen gesunden Menschenverstand die nächsten Koordinaten eindeutig bestimmen kann. Ich finde es nicht :irre: sich darüber Gedanken zu machen, ob die suchenden eine Gleichung evt. falsch verstehen könnten oder was das mit zeigen wie klug ist man zu tun hat und darum ging es doch hier oder habe ich das jetzt falsch verstanden, oder habe ich deinen Post falsch verstanden?

edit: Du hast vergessen beim Logarithmus die Basis anzugeben :D
BildBild
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert(A.Einstein)
Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von rs-sepl »

sax76 hat geschrieben:Du hast vergessen beim Logarithmus die Basis anzugeben :D
Hat er nicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Dekadischer_Logarithmus ;)
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Re: Eine simple mathematische Verständnisfrage

Beitrag von KoenigDickBauch »

Teddy-Teufel hat geschrieben:Hallo ihr Wissenschaftler und Mathematiker, dann rechnet doch mal die Formel bei Station 2 aus. :lachtot: :lachtot: :lachtot:
Eigentlich sollte das ganz einfach sein.

Code: Alles auswählen

program Test;

VAR
  lat,lon: real;

begin
   Lat:=(((4+5)*(2+2)+1+2+2)*1+5)/((4+5)*(2+2)+1+2+2);
   Lon:=((5+5+4+4)*(1+2+2)*(1+2+2)+2+2-4)/((5+4)*(2+2)+1+2+2);
   write(wgs84(lat,lon));
end.
Doch wenn ich mir das Ergebnis anschaue, dann hat es mehr mit Zauberei, als mit Wissenschaft zu tun.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Antworten