Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Frage Cacheidee

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Golden_Fox
Geocacher
Beiträge: 96
Registriert: So 14. Mär 2010, 16:16
Kontaktdaten:

Frage Cacheidee

Beitrag von Golden_Fox » Do 13. Mai 2010, 17:49

Also ich wollte einen Cache legen, dessen Idee ich am Anfang sehr gut fand, jedoch möglicherweiße nicht so gut bei der Community ankommt.
Deswegen frage ich hier noch mal nach ob ihr dem Cache den Segen gebt oder ich es doch lieber lassen soll. Dann kann zumindest keiner sagen das ich meine Caches nicht durchdenke :)

Also hier zur Idee: Ich wollte einen Mikro verstecken, der sich auf einer großen und gut versteckbaren Fleckchens Wald befindet. Jedoch und das ist der Witz an der Sache, möchte er kein Micro bleiben, sondern immer weiter wachsen, im Vertrauen auf das handwerkliche Geschick der Geocacher. Später könnten in dem Cache auch riesige TB's abgelegt werden, die man nur schwer wieder losbekommt :)

So es wäre sehr freundlich von euch wenn ihr sagen könntet wie ihr die Idee findet.

Mfg,
Pelendones

Werbung:
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Frage Cacheidee

Beitrag von Schnueffler » Do 13. Mai 2010, 18:04

Glaubst du wirklich, dass andere Cacher Dir einen grossen Behälter "schenken"?
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Cujamaraaa
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: Do 15. Apr 2010, 16:15
Wohnort: Augsburg City

Re: Frage Cacheidee

Beitrag von Cujamaraaa » Do 13. Mai 2010, 18:10

wenn das ziel ist, mal etwas neues zu testen, zu schauen, wer sich was einfallen lässt, find ich, es wär mal was neues.
wenn aber das ziel ist, riesen-tbs einen platz zu bieten, sollte man das von anfang an selbst machen und nicht anderen die schwere arbeit überlassen.
so richtig kann ich mir noch nicht vorstellen, wie das ablaufen soll... aber ich finde, es wäre prinzipiell einen versuch wert.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Frage Cacheidee

Beitrag von Zappo » Do 13. Mai 2010, 18:30

Die Frage ist, wie Du das steuern willst. Da es ja keine Logbedingungen mehr gibt, bei dem Du reinschreiben könntest : loggen darf nur der, der per Foto einen größeren :D ähhhh Behälter nachweist.

Also wird der cache eher nicht wachsen und das bleiben, was er ist - noch ein Micro im Wald. Leider - mit der Logbedingung fände ich das nicht soooo unprickelnd. Insbesonders, wenn man sich vorstellt, was dann nach einer großen Ammo-Kiste kommt. Aber ist - wie schon beschrieben - rum.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
ReMaRo
Geomaster
Beiträge: 412
Registriert: Sa 1. Mai 2010, 22:13

Re: Frage Cacheidee

Beitrag von ReMaRo » Do 13. Mai 2010, 18:38

Solange da auch ein Logbuch drinsteckt, das jeder der nur loggen will auch zufrieden ist, finde ich die Idee gar nicht schlecht.

Es wird ja keiner gezwungen die Dose auszutauschen.
Bild....Bild
Bin ich komisch, nur weil ich meinen GPS-Geräten Namen gebe?

Benutzeravatar
Maniac126
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 12:47
Wohnort: Deister
Kontaktdaten:

Re: Frage Cacheidee

Beitrag von Maniac126 » Do 13. Mai 2010, 19:22

Also ich finde die Cacheidee echt Super und ist ein Versuch wert.
Ich würde es einfach ausprobieren.
EDC und mehr

roobbiinn.blogspot.de

Benutzeravatar
pl1lkm
Geowizard
Beiträge: 1684
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 10:50
Wohnort: 81825 München
Kontaktdaten:

Re: Frage Cacheidee

Beitrag von pl1lkm » Fr 14. Mai 2010, 18:03

Hallo,

ja das ist wirklich eine ungewöhnliche Idee. Ich würde auch meinen einfach mal ausprobieren. Archiviert ist er ja auch gleich wieder. Späterstrens wenn ein 40-Tonner im Wald steht und einen normalen Container gegen einen Großraumcontainer austauscht ist das Experiment gelungen. :D :D
Wo willst Du die Grenze nach oben setzen, und was machst Du wenn diese erreicht ist??

Gruß Robert

Benutzeravatar
3 Ausrufezeichen
Geocacher
Beiträge: 112
Registriert: So 7. Jun 2009, 01:53
Wohnort: Windeck
Kontaktdaten:

Re: Frage Cacheidee

Beitrag von 3 Ausrufezeichen » Fr 14. Mai 2010, 23:22

Die Idee ist meiner Meinung nach leider zum Scheitern verurteilt.

Denn gibt es wirklich eine Stelle im Wald, wo man mit gutem Gewissen (ohne durch suchende Cacher größeren Flurschaden anzurichten) einen Mikro verstecken kann UND die gleichzeitig genug Platz für (viel) Größeres bietet? Ein guideline-konformes Versteck (also nicht vergraben)? Kann ich mir leider kaum vorstellen...

Mikro: im Astloch
Small: unter der Wurzel
Regular: unter einer anderen Wurzel
Large: ???

Oder sollen die Leute Bretter, Hammer und Nägel mitbringen, um so langsam aber sicher eine logbare Kleinstadt im Wald entstehen zu lassen? :???:

Außerdem wäre der Witz schnell weg. Und zwar, weil sich der „uptrade“ spätestens nach 3 bis 4 Aktionen nicht mehr steigern lässt . Dann liegt da halt eine riesige (aber wahrscheinlich ziemlich leere) "Dose" mitten im Wald.
Und dann?
Signaturen = Spam
my gc.com profile / my DNFs

Benutzeravatar
lordmacabre
Geomaster
Beiträge: 798
Registriert: So 23. Aug 2009, 19:38
Wohnort: Krefeld

Re: Frage Cacheidee

Beitrag von lordmacabre » Fr 14. Mai 2010, 23:33

GC18X5M

Hier ist so was in der Art. Eine riiiiiiiiiiiiiiiießige Box in der der geneigte Cacher seine Dose reinlegen kann. Wirkliche Höhepunkte konnten wir hier nicht entdecken, da natürlich tolle Dosen von den Machen als Cache genutzt werden.

Ich schließe mich einigen Vorpostern an: Du solltest mit einer tollen Dose beginnen.
Das sieht besser aus, auch von der Optik.

Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Frage Cacheidee

Beitrag von robbi_kl » Sa 15. Mai 2010, 12:50

Wir wissen zwar nicht, wie die Sache nun exakt aussehen soll, aber die Formulierung im Ausgangsbeitrag, wonach man auf das handwerkliche Geschick der Cacher aufbaut, lässt mich vermuten, dass nicht einfach jeder eine neue, größere Box mitbringen soll, sondern dass man irgendwie einen Teil "anbauen" muss, um den Behälter zu vergrößern.

Das klingt eigentlich ganz interessant und ich bin jetzt etwas neugierig geworden, wie der Cache denn nun genau wachsen soll. Allerdings müsste es idiotensicher sein, denn auf das handwerkliche Geschick würde ich bei manchem Grobmotoriker nicht hoffen. Wenn man es nur als freiwillige Aufgabe und nicht als Logbedingung macht, sehe ich keine Probleme.

Antworten