Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Darf man in Logeinträgen (negative) Kritik am Cache üben ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Darf man in Logeinträgen (negative) Kritik am Cache üben

Beitrag von Teddy-Teufel » So 3. Apr 2011, 21:18

Heliklaus hat geschrieben: War ja klar das wieder mal so ein unqualifiziertes Geschwätz kommt . Ich nichternsthafter Cacher verbeuge mich vor dir ernsthafter Cacher :gott:
Das hat hier Niemand behauptet, es gibt da aber so ein Sprichwort, getroffene Hunde bellen oder so ähnlich?

Ein Gebot hier im Club, man sollte nie persönlich werden. Die andere Sache, ich weiß sehr wohl wovon ich rede, sogar aus eigener Erfahrung bzw. Tests in der freien Natur. Da haben sogar die "richtigen GPS-Geräte" untereinander Abweichungen von bis zu 10m. Irgendwo ganz hinten bei den Threads findet man eventuell noch die Testliste, lies einfach dort einmal.
Wenn man so viele Beiträge gelesen hat, wie meine Ziffer da anzeigt, dann kann man sich auch an solche Beiträge erinnern, dort steht sinngemäß über Händy und speziell über iPhone:" ... gemessen und im Nirvana heraus gekommen." Das ist gewiß etwas übertrieben. Man aber, daß der Beitrag nicht aufgrund von persönlichen Vorurteilen aus den Fingern gesogen ist. Tut mir sehr leid aber die Technik ist nun mal so. Vielleicht noch ein Beispiel aus anderer Richtung, wer HD-Aufnahmen machen will, nimmt auch einen Fotoapparat und kein Handy.
Übrigens wird niemand an seiner Foundzahl gemessen.
Viel Spaß beim Cachen.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Werbung:
Antworten