Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Warum loggt Ihr "Found it"?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von radioscout » Do 20. Mai 2010, 00:42

bene66 hat geschrieben: Gibt es vielleicht doch noch andere Gründe?
- Es ist so vorgesehen
- Ich kann gefundene Caches ausblenden. Die "Strafliste" (Ignoreliste) ist keine Alternative. Sie ist nicht dafür gedacht, sie ist nur für PM nutzbar und bei Opencaching wird z.B. angezeigt, wie viele User den Cache ignorieren. Für den Owner ist das durchaus negatives Feedback, dessen Grund er nie erfährt.
- Ich kann sehen, wann ich wo ich war
- Ich kann jederzeit meine Logs lesen
- Ich brauche die Daten nicht selber zu speichern
- Einige Statisten stört es :D
bene66 hat geschrieben: Was bedeuet Euch Euer eigener "Found It - Log"?[/b][/center]
Eine festgehaltene Erinnerung an den Fund eines (hoffentlich schönen) Caches.
bene66 hat geschrieben: Wenn es mir nur um das Erlebnis und die Wanderung geht, bräuchte ich gar nicht loggen.
Cachen und Wandern sind zwei verschiedene Dinge. Ich mache beides gerne und komme immer mehr zu der Überzeugung, daß ich beides besser trennen sollte.
Wandern sehe ich als Naturerlebnis, freie Wahl des Wegs je nach Lust und Situation, ein bisschen wie eine Fahrt (im "Bündischen" Sinne), nur deutlich kürzer.
In Verbindung mit Geocaching wird das Wandererlebnis getrübt, z.B. durch ständiges Ablesen und Rechnen oder durch die Ungewissheit, ob der nächste Cache wieder an einer Muggellocation liegt. Der Weg ist weitestgehend vorgegeben, Abweichungen sind nicht möglich, wenn man den Cache/die Caches wie geplant finden will.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
rudi_pd
Geocacher
Beiträge: 146
Registriert: Di 26. Aug 2008, 14:53
Wohnort: 98693 Ilmenau

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von rudi_pd » Do 20. Mai 2010, 01:49

Ich schreibe einen log (egal ob found, dnf, note) gerade für den owner, der will doch wissen, wie es seinem cache geht, aber auch, um meine Abenteuer zu berichten! Das ist sicherlich nicht bei jedem cache wichtig, aber mir macht das Spass!

Grüsse aus dem Thüringer Wald

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von argus1972 » Do 20. Mai 2010, 06:41

Meines Wissens heißt das von uns ausgeübte Hobby "Geocaching". So wie ich immer annahm, sucht man dort eine Dose, in der man auf einem bereitgelegten Papier seine nichtige Signatur hinterlässt, wenn man sie gefunden hat und dokumentiert diesen Fund auch auf der entsprechenden Website. Kurzum: Das gehört bei diesem Spiel dazu!

Die Frage kann ich aber durchaus nachvollziehen. :D
Offen gesagt, logge ich auch nicht jeden Cache, den ich eigentlich gefunden habe.
Erst kürzlich bin ich wieder über eine Dose gestolpert, die es auch nicht wert war, vor Ort geloggt zu werden, obwohl ich sie in der Hand hatte. Daher habe ich mir auch eine Note im Web verkniffen.

Da es eben die Unterscheidung zwischen "gefunden", "nicht gefunden" und der Note gibt, sollte man die Logtypen auch wahrnehmen, finde ich.
Das "Kernproblem" ist aber doch eigentlich, dass die Funde zu Punkten werden, oder?
Schon sind wir nämlich beim Wettkampf, der Siegerehrung und dem virtuell überreichten Karnevalsorden samt Urkunde :p

Mir ging kürzlich mal durch den Kopf, die für meinen Geschmack zu obligatorisch und inflationär gewordenen Bonuscaches (Bonus? Wofür eigentlich?) im Web nur noch mit Notes zu loggen. ("danke für diesen eigentlich überflüssigen potenziellen Punkt und die Dose, die besser der Final eines Multis geworden wäre ... :D )
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von steingesicht » Do 20. Mai 2010, 07:14

bene66 hat geschrieben: Was bedeuet Euch Euer eigener "Found It - Log"?[/center]
Er bedeutet, dass ich Cache GCxyz gesucht + gefunden habe, so wie DNF eben bedeutet dass ich nicht gefunden habe, nicht mehr und nicht weniger.
Ich weiss, ich weiss - auch ich habe unten in meiner Signatur einen Zähler, aber eigentlich ist es mir ziemlich egal ob der nun im Stundentakt oben läuft oder nicht. Statistik ist für mich weniger im Sinne von möglichst grossen Zahlen wichtig, sondern zu wissen wo ich schon mal war und wo noch (hoffentlich) schöne Caches zu finden sind.
radioscout hat geschrieben:
bene66 hat geschrieben: Wenn es mir nur um das Erlebnis und die Wanderung geht, bräuchte ich gar nicht loggen.
Cachen und Wandern sind zwei verschiedene Dinge. Ich mache beides gerne und komme immer mehr zu der Überzeugung, daß ich beides besser trennen sollte..l.
So sehe ich das auch. Zumal man ja auch in Städten, alten Ruinen, an Autobahnrastplätzen und beliebig vielen anderen (mehr oder minder geeigneten) Orten Caches verstecken, suchen und finden kann, die sich zum Wandern eher weniger eignen.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
Deichy1982
Geomaster
Beiträge: 391
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 08:22
Wohnort: Gundernhausen

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von Deichy1982 » Do 20. Mai 2010, 08:54

Warum log ich "Found it"???
Hmmm, weil ich Cachen und nicht spazieren geh.

Was bedeutet ein Found log für mich?
Das ich die Dose gefunden habe und einen Punkt mehr auf dem Zähler habe. (Nein ich bin nicht Statistik geil, hab mich aber trotzdem über meinen 100. gefreut und schau gelegentlich mal drauf)
Schmutziges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es in der Gefriertruhe aufbewahrt

Benutzeravatar
Quastus
Geowizard
Beiträge: 2439
Registriert: Mi 19. Nov 2008, 18:28
Wohnort: 38120 Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von Quastus » Do 20. Mai 2010, 09:12

Weil ich ihn gefunden habe, und es zu dem Spiel dazu gehört...... ist doch ganz einfach...
Raufzieher

Benutzeravatar
SharkAttack
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von SharkAttack » Do 20. Mai 2010, 09:43

Die Frage so gestellt empfinde ich als trivial und es wurden ja jetzt auch schon hinlänglich passende Antworten gegeben.

Interessanter finde ich die Fragestellung warum "found it" gelogged wird, obwohl die Cacher das vom Owner installierte Versteck gar nicht erst absolviert haben, wenigstens nicht im Owner-Sinne:

Beispiel:
Eine Dose wird gemuggelt und vom Owner disabled, prompt darauf liest man dann Found Logs, wo ich wetten könnte, dass die nie und nimmer real stattgefunden haben, da ja das Beweisstück Logbuch nun nicht mehr da ist, analog ist das Logverhalten bei längst archivierten Caches sehr interessant, Stichwort: "Habe ich irgendwann mal gefunden".

Anderes Beispiel:
Ein T5er wird temporär zum T1er (witterungsbedingt, eventbedingt,...)

Nochn Beispiel:
Ein wirklich schwerer Mystery mit einem leichten Outdoorteil wird mit den Worten "die Lösung ist mir zugeflogen, heute schnell gefunden" gelogged.

Eine Frage der Moral? Oder Cacher Ethik? Oder alles nur was für Statistik Verliebte?
Bild

Benutzeravatar
pl1lkm
Geowizard
Beiträge: 1684
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 10:50
Wohnort: 81825 München
Kontaktdaten:

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von pl1lkm » Do 20. Mai 2010, 09:44

Hallo,
  • ich logge weil zum einen der Cache in der Karte zum Smilies wird,
  • sich der Owner darüber freut,
  • der Zähler um 1 höher springt,
  • die Balken und die Wellen in der Statistik von gcjoker sich "bewegen",
  • damit ich weiß wie viele Cache ich gefunden habe und freue mich jetzt schon auf meinen 250 Fund auch wenn es noch etwas dauert,
  • weil es zum Spiel dazugehört, genau so wie DNF, NM und SBA zu loggen,
  • weil es Spass macht seine Erlebnisse zu erzählen.
Cachen gehe ich allerdings nicht wegen der Statistik sondern weil es Spass macht.

Gruß Robert

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von ElliPirelli » Do 20. Mai 2010, 13:25

Team Shark Attack hat geschrieben:
Interessanter finde ich die Fragestellung warum "found it" gelogged wird, obwohl die Cacher das vom Owner installierte Versteck gar nicht erst absolviert haben, wenigstens nicht im Owner-Sinne:

[....]
Anderes Beispiel:
Ein T5er wird temporär zum T1er (witterungsbedingt, eventbedingt,...)
Oh, nein, ein zugefrorener See darf mir wohl aus einem T5 einen T2 machen! Ja, doch, da freu ich mich drüber! :)
Team Shark Attack hat geschrieben:Nochn Beispiel:
Ein wirklich schwerer Mystery mit einem leichten Outdoorteil wird mit den Worten "die Lösung ist mir zugeflogen, heute schnell gefunden" gelogged.

Eine Frage der Moral? Oder Cacher Ethik? Oder alles nur was für Statistik Verliebte?
Da bin ich offen und ehrlich und steh dazu, daß ich die Sissi gegeben habe.
Und sage auch im Log, wem ich die Lösung zu verdanken habe.
Obwohl einer meiner MysteryLöser sich schon beschwert hat, es schreiben ihn nun auch Leute nach Hilfe zur Lösung an.... :roll:

Die meisten Vanitiy Mysteries kann ich nicht lösen.... Da freu ich mich über jeder Gelegenheit die Sissi zu sein. :D
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
coronar
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 13:57

Re: Warum loggt Ihr "Found it"?

Beitrag von coronar » Do 20. Mai 2010, 13:40

Ich verstehe ehrlich gesagt die Frage nicht. Es gibt doch wohl noch etwas zwischen Statistikgeilheit und -verachtung. Oder führen wir hier Krieg (Statistiker gegen Nichtstatistiker) und "wer nicht für uns ist ist gegen uns?"
Dieses konsequente "Ich mache das ja nicht für die Statistik" ist ja auch nur eine andere Form der gleichen Überheblichkeit wie das "wie, Du hast nur 1500 Founds? Anfänger?"
Wenn man aber nach 3 Anläufen und über 4 Stunden im Wald einen währenddessen archivierten Cache loggt (nachdem man den Final dann doch noch gefunden hat) und als punktegeil dafür beschimpft wird, scheint mir das hier doch kriegsähnliche Zustände anzunehmen...
"Mailand oder Madrid - hauptsache Italien" (A. Möller)

Antworten