Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Warum gehst Du cachen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Klaustrophobie
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 21:14

Warum gehst Du cachen?

Beitrag von Klaustrophobie » Mi 26. Mai 2010, 21:47

Hallo,

was macht für Dich den Reiz des Geocaching aus? Warum gehst Du cachen?

Wer mit seiner Antwort eventuell in meine (gestalterische) Diplomarbeit möchte, möge zwei, drei Sätze schreiben, welche diese Frage einem absoluten Anfänger beantworten.

Vielen Dank im Voraus
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Warum gehst Du cachen?

Beitrag von blackbeard69 » Mi 26. Mai 2010, 22:00

_Emperor_ hat geschrieben:was macht für Dich den Reiz des Geocaching aus? Warum gehst Du cachen?
Irgendwie kommt mir diese Frage jetzt nicht wirklich neu vor, auch wenn ich so spontan keinen Link angeben kann. Und für die Suchfunktion bin ich abends um zehn zu faul ;)

Also:
  • Durch Geocaching lerne ich meine nähere und fernere Umgebung besser kennen.
  • Durch Geocaching hat sich meine Allgemeinbildung merklich verbessert.
  • Geocaching gibt mir einen Grund, mich zu bewegen. Eine Dose suchen, gerne entlang kreativer Stationen und an einem einfallsreichen Finale, ist was ganz anderes als einfach nur die doofen 5km um den langweiligen Wald laufen.
Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Benutzeravatar
cache-vulture
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Do 14. Jan 2010, 21:56

Re: Warum gehst Du cachen?

Beitrag von cache-vulture » Mi 26. Mai 2010, 22:12

Hmmm, angefangen habe ich mit cachen, weil mir stundenlanges Laufen zu langweilig wurde. Dosen abgreifen war schon gut als Ergänzung. Dann wurde das Cachen zur Hauptbeschäftigung. Und jetzt? Weiß nicht. Es ist schön draußen und schön, einen Fund zu loggen :lachtot: .
Bild Bild

Hochzieher

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Warum gehst Du cachen?

Beitrag von radioscout » Mi 26. Mai 2010, 22:30

Ganz einfach: weil es Spaß macht.
Und weil Bewegung im Freien gesund ist.
Weil man interessante Stellen zu sehen bekommt, die man sonst nie sehen würde.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Warum gehst Du cachen?

Beitrag von hustelinchen » Mi 26. Mai 2010, 23:28

Weil es mir Spaß macht.
Weil es mir ganz viel Spaß macht.
Weil es meinen Hunden egal ist was ich nebenbei mache.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
Korkenzieher
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 12:08

Re: Warum gehst Du cachen?

Beitrag von Korkenzieher » Mi 26. Mai 2010, 23:39

Für mich persönlich ist der entscheidende Punkt die Ablenkung, die man hat. Natürlich könnte man auch so durch die Gegend spazieren, hin und wieder eine Infotafel lesen und über die örtlichen Besonderheiten könnte man sich auch anderweitig informieren. Abschalten kann man dabei aber ungleich schwerer, als das beim Geocaching der Fall ist. Mir zumindest gelingt es nicht, mich bei einem gewöhnlichem Spaziergang von den allzu alltäglichen Dingen zu lösen und Probleme werden gewälzt, die Woche geplant, da war doch noch der Aufsatz, der schon zu lange vor sich hin reift etc. pp. Der gleiche Grund, weshalb manche Menschen beispielsweise Golf spielen und nicht einfach für 3 Stunden durch die Gegend laufen und hin und wieder ein paar Gymnastikübungen machen - was bei weitem kostengünstiger wäre, wenn man von Dingen wie Getue, Vereinsmeierei und Heiratsmarkt mal absieht. :roll:

Wenn ich für ein paar Stunden zu meinen geplanten Caches raus gehe, bin ich meistens schon völlig auf das Kommende eingestimmt. Es wurde rausgesucht, welche Orte man wie am besten anfährt. Spoiler wurden gesichtet, Logs gelesen und wenn man dann unterwegs ist, sinniert man kaum mehr über seine Problemchen nach, sondern kennt nur ein Ziel: Die Dose. Es kann schon sein, dass man sich während eines längeren Fußweges dennoch seinen Gedanken hingibt, aber sobald das GPS anzeigt, dass man langsam das Ziel erreicht, platscht plötzlich und raumfüllend die Dose ins Hirn und man mutiert vom homo sapiens zum Dosenjäger (homo ludens).

Klaustrophobie
Geocacher
Beiträge: 209
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 21:14

Re: Warum gehst Du cachen?

Beitrag von Klaustrophobie » Do 27. Mai 2010, 22:28

Erstmal vielen Dank für die bisherigen Antworten.
Korkenzieher hat geschrieben:Für mich persönlich ist der entscheidende Punkt die Ablenkung, die man hat. Natürlich könnte man auch so durch die Gegend spazieren, hin und wieder eine Infotafel lesen und über die örtlichen Besonderheiten könnte man sich auch anderweitig informieren. Abschalten kann man dabei aber ungleich schwerer, als das beim Geocaching der Fall ist. Mir zumindest gelingt es nicht, mich bei einem gewöhnlichem Spaziergang von den allzu alltäglichen Dingen zu lösen und Probleme werden gewälzt, die Woche geplant, da war doch noch der Aufsatz, der schon zu lange vor sich hin reift etc. pp.
Das ist in der Tat ein interessanter Punkt. Und mir geht es auch so, dass die "normalen" Probleme in den Hintergrund treten, wenn man sich gerade beim "Biohazard" durch den Schlamm wühlt.
Allerdings muss ich sagen, dass die Stress-Faktoren beim cachen - zumindest für mich! - auch nicht ohne sind: Ich vermeide deshalb Multis, wo man irgendwas rechnen muss. Auch nervt es mich tierisch an, dass die Vorbereitungen (wie unter anderem das filtern von schlechten Caches online) mittlerweile exorbitant geworden sind.
Ich habe auch überhaupt keinen Bock mehr, zehn Stück an einem Tag zu machen - auch wenn mir teilweise nichts anderes übrig bleibt, wenn ich in Begleitung bin. Lieber drei und dafür langsam und ohne Stress.
Bild

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Warum gehst Du cachen?

Beitrag von BlueGerbil » Do 27. Mai 2010, 22:53

- Ausgleich zum Bürojob
- Vereint Technik, Draussen, "Abenteuer", Jeep, Reisen, Neugier

Toette
Geomaster
Beiträge: 701
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 19:53

Re: Warum gehst Du cachen?

Beitrag von Toette » Do 27. Mai 2010, 23:14

Ich für meinen Teil hol mir zusätzlich zu den genannten Aspekten einfach noch einen Teil meiner Kindheit zurück...
Fünf Freunde, Drei Fragezeichen....Abenteuer eben;)

Ein Wenig Abstand vom Alltag, Kopf frei machen, an der frischen Luft sein, Dinge sehen, die man eben sonst nicht sieht...und dabei mit Technik spielen können.

CU
Toette

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Warum gehst Du cachen?

Beitrag von hustelinchen » Fr 28. Mai 2010, 01:31

Korkenzieher hat geschrieben:aber sobald das GPS anzeigt, dass man langsam das Ziel erreicht, platscht plötzlich und raumfüllend die Dose ins Hirn und man mutiert vom homo sapiens zum Dosenjäger (homo ludens).

Jöh, das haste schön gesagt.
Herzliche Grüße
Michaela

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder