Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerettet

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Nachtfalke
Geowizard
Beiträge: 1619
Registriert: Mi 5. Apr 2006, 14:10
Wohnort: Hessen (Rhein-Main)

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von Nachtfalke » Mi 16. Jun 2010, 14:13

joerg&maren hat geschrieben:Danke für die Erklärung. Das hört sich alles auf jeden Fall schonmal logisch an. Wir haben bei der Kripo von verschiedenen Beamten allerdings auch unterschiedliche Aussagen bekommen.
Ich kann mir gut vorstellen, daß einige da auch keine Ahnung von der rechtlichen Seite haben ... das ist ja schliesslich nicht unbedingt ihr Job. Was jetzt nicht heissen soll, daß Polizeibeamte keine Ahnung von Recht und Gesetz hätten! Bitte nicht falsch verstehen!
joerg&maren hat geschrieben: Naja, letztendlich haben wir ja ein Geständnis und die TBs wieder - mehr wollten wir ja eigentlich gar nicht.
So ist es! Und dafür nochmal: :applaus: :applaus: :applaus:

Werbung:
jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von jmsanta » Mi 16. Jun 2010, 14:46

Nachtfalke hat geschrieben:@jmsanta: Ich bin auch kein Jurist, aber ich kann lesen. Manche Gesetze sind sehr eindeutig und bedürfen keiner Interpretation.
Das dachte ich auch mal, bis ich dann tatsächlich in Revision gehen musste, weil der Amtsrichter sich nicht für die geschriebenen Gesetze interessierte nach denen er zu urteilen hatte. Gesetzte sind nicht logisch und deren Interpretation IMHO auch nicht.
Zwei Juristen drei Meinungen. oder: Vor Gott, auf hoher See und deutschen Gerichten ist kein Ding unmöglich. - die Lieblingsprüche eines mir nahestehenden Juristen.

Ich hielt übrigens auch die Sache bei der Kassiererin "Emmely" für eindeutig - tja, zu dieser Rechtsprechung(?) wird es wohl noch die eine oder andere Promotionsarbeit geben...
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von RSG » Mi 16. Jun 2010, 14:53

Fedora hat geschrieben:....... Da aber ohnhin fraglich ist, ob ein Geocachingfall so weit geht, ........
Warum soll er nicht soweit gehen, GC ist doch kein Rechtsfreier Raum
Gruß R S G

hennii
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Mo 23. Feb 2009, 11:14

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von hennii » Mi 16. Jun 2010, 16:21

geile aktion! wie alt waren die täter? ich schätze mal noch unter 20?
Bild

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von friederix » Mi 16. Jun 2010, 16:31

hennii hat geschrieben:geile aktion! wie alt waren die täter? ich schätze mal noch unter 20?
joerg&maren hat geschrieben:Nur so viel:
Es waren keine Kid´s oder Jugendliche.
Man darf in seinem Alter schon mehr als 10 Jahre im Auto hinterm Lenker sitzen..... ;)
Gruß friederix :D
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

hennii
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Mo 23. Feb 2009, 11:14

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von hennii » Mi 16. Jun 2010, 16:42

danke, hab ich wohl beim durchforsten der 9 seiten übersehen! kann ja mal passieren, ne!? :roll:
Bild

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von friederix » Mi 16. Jun 2010, 17:15

hennii hat geschrieben:danke, hab ich wohl beim durchforsten der 9 seiten übersehen! kann ja mal passieren, ne!? :roll:
Klar doch.
Ich wusste, ich hatte es irgendwo gelesen, konnte es aber selbst kaum wiederfinden. :roll:
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
derGunnar
Geomaster
Beiträge: 707
Registriert: Sa 25. Jul 2009, 18:46
Wohnort: 49716 Meppen
Kontaktdaten:

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von derGunnar » Mi 16. Jun 2010, 19:20

Hallo
Ich hoffe das ich jetzt nichts falsches sage.
Bitte nicht hauen. Aber eigentlich sind Caches doch "Müll"?
Ich meine im Muggelverständnis. Und somit wäre eine Verfolgung des Täters doch eher schwierig.

Naja, bitte nicht hauen wenn ich etwas falsches behauptet habe.

Einen schönen Abend
Gunnar
Bild Bild Bild

Fedora
Geowizard
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 17:42
Wohnort: 9....
Kontaktdaten:

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von Fedora » Mi 16. Jun 2010, 19:34

Ralf_Sg hat geschrieben:
Fedora hat geschrieben:....... Da aber ohnhin fraglich ist, ob ein Geocachingfall so weit geht, ........
Warum soll er nicht soweit gehen, GC ist doch kein Rechtsfreier Raum
Nein, aber der Streitwert der Sachen, bei dem vermutlich ideeller Wert keine Rolle spielt, wird häufig so gering sein, dass es nicht vor Gericht geht. (Dies ist eine Nichtjuristenvermutung...)
Ich denke, das wollte auch Gunnar mit seinem Statement ausdrücken, wobei "Müll" nicht richtig ist. Die Sachen sind nicht wertlos, der Wert ist lediglich sachlich betrachtet gering.

[Edit] Nochmal genauer überlegt: Im vorliegenden Fall (beziehungsweise anderen Fällen wie diesem) könnte das tatsächlich anders aussehen. Bei einem durchschnittlichen Wert von mal spontan angenommenen 6,50 pro TB/Coin ergibt sich ein Wert von ~450 Euro für die ~70 Reisenden. Sicher kein "Müll".
Bild

Benutzeravatar
Nachtfalke
Geowizard
Beiträge: 1619
Registriert: Mi 5. Apr 2006, 14:10
Wohnort: Hessen (Rhein-Main)

Re: Anti-Cacher ermittelt und angezeigt,70 TB´s sind gerette

Beitrag von Nachtfalke » Mi 16. Jun 2010, 19:45

derGunnar hat geschrieben:Hallo
Ich hoffe das ich jetzt nichts falsches sage.
Bitte nicht hauen. Aber eigentlich sind Caches doch "Müll"?
Selbst wenn es Müll wäre, so wäre das Entwenden des selbigen immernoch Diebstahl. Bestes Beispiel: Die unerlaubte Mitnahme von Sperrmüll ist ebenfalls gesetzeswidrig.

Antworten