Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Team_NiMa
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 17. Jun 2010, 23:03

Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von Team_NiMa » Do 17. Jun 2010, 23:17

Erst einmal Hallo an die komplette Geoclub.de Gemeinde!

Wir sind Team_NiMa aus Essen und bestehen aus Nina (27J) und Martin (27J).

Seit längerem haben wir uns schon damit beschäftigt das Geocachen anzufangen und haben nun auch den Entschluss gefasst den Sprung ins kalte Wasser zu wagen, denn man hört ja wirklich nur gutes von diesem Hobby! Für uns ist einfach das gute, das wir die frische Luft mit der *Aktion* verbinden können ;)

Unsere ersten beiden Caches haben wir hier in der Umgebung mit einem einfachen Ipod Touch absolviert, was soweit auch recht gut geklappt hat!

Allerdings haben wir nun ein kleines Problem, und zwar fliegen wir Samstag nach Lanzarote, und wollten dort auch die da zu findenen Caches loggen. Dafür werden wir morgen als anfänglichen Einstieg ein Garmin Eltrex H kaufen. Nun muss ich aber ehrlich gestehen, sind wir ein wenig überfordert!

Wir wissen nun nicht wirklich, wie wir die Planung am besten angehen! Haben uns nun auf Geocaching.com einen Premium Account angelegt und können uns nun schön alle Caches auf Lanzarote anzeigen lassen! Ist ja auch was feines, aber wie geht man nun am besten vor? Schreiben wir uns aus allen die Koordinaten raus und geben diese nacheinander ins GPs ein? Da würde sich für mich nun das Problem auftun, wenn ich 50 km entfernt bin zeigt er mir nen Pfeil in die Richtung, aber damit suchen wir uns ja tot ;)

Also uns interessiert nun wirklich, wie geht ihr vor? Nehmt ihr eine Landkarte und makiert dort alle Caches und schreibt euch die dazugehörigen Koordinaten auf? Würde dieses denn auf einer groben Karte von Lanzarote reichen oder müssen bzw sollten wir zu jedem Cache noch eine Detailkarte via Google Maps drucken?

Es tut uns wirklich leid nun hier so dumme Fragen stellen zu müssen, und wir wissen auch, wir hätten uns ehr Gedanken machen sollen, aber wir haben nun noch 2 Tage Zeit alles zu planen auszudrucken ect. und grade als Neulinge bekommen wir grade leichte Panik, da wir nicht wissen wie und wo wir anfangen sollen ;)

Ich hoffe einer der Erfahrenen Cacher erbahmt sich und ist uns ein wenig behilflich ;)


LG aus Essen,

Nina und Martin

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von radioscout » Do 17. Jun 2010, 23:28

1. Pocket Query von der Gegend erstellen, in der Du Dich aufhälst. Wenn Du nicht lange planen kannst: "?"-Caches ausschließen, ich würde auch Multis ausschließen und diese bei Bedarf gezielt ausdrucken.

1a. Ggf. GPX-Datei in GSAK Laden und als Mapsource-Datei sowie als Datei für Dein Autonavi exportieren.

2. Die GPX-Datei in Mapsource laden und in das GPS-Gerät kopieren. Übersichtskarten mit Mapsource drucken. Da Du wahrscheinlich keine Karten von der Gegend hast: es hilft schon, wenn Du einfach nur die Caches ohne Karte druckst.

3. Karten mit freien Internet-Kartendiensten drucken. Ich würde Übersichtskarten drucken und mir die Caches, die ich auf jeden Fall finden will anschauen und ggf. Detailkarten drucken. Ansonten vor Ort einfach ausprobieren.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

squirrel97
Geocacher
Beiträge: 17
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 19:14

Re: Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von squirrel97 » Do 17. Jun 2010, 23:29

Scheibt doch mal per email eure Telefonnummer, wenn ihr wollt. Das ist vielleicht einfacher. Unter geocaching.com findet ihr uns unter squirrel97.

Benutzeravatar
mrs.gumby
Geocacher
Beiträge: 27
Registriert: So 7. Okt 2007, 17:23
Wohnort: 47877 Anrath

Re: Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von mrs.gumby » Do 17. Jun 2010, 23:46

Da gibt es zahlreiche technische Möglichkeiten, aber ich mag es eher bodenständig und auf Papier. Normalerweise suche ich mir vor einer Reise die Caches aus, die ich wirklich machen möchte, kopiere mir die notwendigen Infos (Koordinaten, Schwierigkeit, Beschreibung, Hints und ggf. Spoilerfotos) per copy&paste in eine simples Worddokument. Das erspart mir, für einen einfachen Tradi 2-3 Seiten aus dem Drucker zu jagen. Parallel trage ich mir die ausgesuchten Caches auf einer Karte ein, das kann ein google-map Ausdruck sein, oder auch eine Wanderkarte oder ein Stadtplan, jenachdem wo ich hin will und was ich halt gerade da habe.
Die Koordinaten kann ich über die Funktion "gpx file" (Unter der "Print" Funktion in der Beschreibung) auf meinem Rechner speichern, mit einem einfachen Programm bearbeiten (ich nehme easy gps) und per Kabel auf das Navi transportieren. Aber in der ersten Zeit habe ich auch alle Koordinaten von Hand eingegeben. Gibt zwar Muskelkater in den Fingern, geht aber auch. Und mit der Zeit kommt auch die Erfahrung und die Technik, mit der jeder selbst am besten klarkommt.
Schöne Zeit!

Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von robbi_kl » Fr 18. Jun 2010, 01:43

Die Vorgehensweise, die radioscout vorgeschlagen hat, halte ich für völlig ungeeignet. Hier fragt ja ein absoluter Anfänger, der mit großer Wahrscheinlichkeit mit den Begriffen Pocket Query, GSAK, GPX-Dateien und Mapsource rein gar nichts anfangen kann. Eine derart ausgetüftelte Vorgehensweise wirkt m.E. allenfalls abschreckend.

Dazu kommt, dass sich der Fragesteller ein Etrex H kaufen möchte. Ohne Datenkabel kann er gar nichts auf das Gerät laden und selbst mit Kabel sind die Möglichkeiten sehr begrenzt.

Für einen Anfänger ist paperless cachen nicht empfehlenswert. Ich würde wie folgt vorgehen:

1. Von einigen interessanten Caches, die rund um das Feriendomizil (Hotel, FeWo) liegen, die Beschreibungen ausdrucken. Vor dem Drucken unbedingt darauf achten, dass man eingeloggt ist (sonst werden die Koordinaten nicht mitgedruckt) und bei den evtl. vorhandenen "additional hints" auf "decrypt" klicken. Sinnvoll kann es auch sein, dass man sich einige Logeinträge mit ausdruckt, da diese oft Hinweise enthalten, die das Auffinden erleichtern.

Beim Ausdrucken des Listings hat man dann auch zwei kleine Kartenausschnitte, die wenigstens eine grobe Orientierung ermöglichen. Oben rechts eine Übersichtskarte in kleinerem Maßstab, weiter unten (vor den Log-Einträgen) einen etwas größeren Maßstab.

2. Vor Ort kann man dann ggf. online auf geocaching.com nach weiteren Caches suchen. Fast alle Hotels bieten mittlerweile einen Internetanschluss, ansonsten findet man sicherlich auch ein Internetcafé. Passwort für geocaching.com mit ins Urlaubsgepäck nehmen, falls man es nicht sowieso auswendig kennt.

Benutzeravatar
stollen
Geocacher
Beiträge: 104
Registriert: Di 15. Sep 2009, 19:49

Re: Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von stollen » Fr 18. Jun 2010, 07:50

Team_NiMa hat geschrieben:fliegen wir Samstag nach Lanzarote, und wollten dort auch die da zu findenen Caches loggen. Dafür werden wir morgen als anfänglichen Einstieg ein Garmin Eltrex H kaufen. Nun muss ich aber ehrlich gestehen, sind wir ein wenig überfordert!
Laßt mich das mal zusammenfassen: ihr kauft heute ein Etrex H, fliegt morgen nach Lanzarote und wollt dort cachen? Da wäre ich auch überfordert :roll: , weil ich es ziemlich kurzfristig finde.

Wenn es unbedingt sein muss, würde ich mir eine Wanderkarte o.ä. besorgen, mir Daheim ein paar schöne Caches heraussuchen und auf darauf achten, dass diese gut zu erreichen sind. Daher die Landkarte. Dann würde ich das Listing ausdrucken und die Caches auf den GPSr laden.

Klingt zwar antiquiert und umständlich, aber sollte relativ sicher und einfach sein. ;)

Aprilia1982
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Do 31. Mai 2007, 20:44

Re: Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von Aprilia1982 » Fr 18. Jun 2010, 07:57

Wenn man im Ausland mit 'nem iPhone oder iPod-Touch unterwegs ist und den Weg zum Cache dort kostengünstig ne digitale Karte benötigt, bietet sich die Kombination aus "Geocaching Buddy" (7,99€) zur vernünftigen Offlineverwaltung der Caches (inkl. Description, Hints, Wegpounkte, Notizen, Fotos) und "OffMaps" (1,59€) zur Offlineverwaltung von Kartenmaterial (man kann sich die Karten daheim markieren oder das Land/Region auswählen und in der gewünschten Detaillstufe herunterladen). Offmaps lässt sich direkt aus dem GC-Buddy aufrufen. Damit habe ich im Ausland sehr gute Erfahungen gemacht. Vor Ort habe ich dann meinen Exploristen zum Suchen benutzt.

VG
Jan
Sollte jemand ein Interpunktionszeichen vermissen, dann bitte hier bedienen: .,;.,,.:;!?

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9648
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von Schnueffler » Fr 18. Jun 2010, 08:27

Team_NiMa hat geschrieben:Da würde sich für mich nun das Problem auftun, wenn ich 50 km entfernt bin zeigt er mir nen Pfeil in die Richtung, aber damit suchen wir uns ja tot ;)
Das ist das Problem eines etrex H. Es hat keine Karte und zeigt Dir nur den Pfeil an. Damit muss man dann zurecht kommen. Das übt man am Besten in einer Gegend, in der man die Strassen kennt und nicht im Urlaub.

Ansonsten solltest Du Dir ein Datenkabel zulegen und dich in die Benutzung der Software einarbeiten. Aber das wird alles ein bißchen knapp.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Team_NiMa
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Do 17. Jun 2010, 23:03

Re: Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von Team_NiMa » Fr 18. Jun 2010, 08:30

Vielen Dank für all Eure hilfreichen Tips! Werde das mit dem Geocaching Buddy mal ausprobieren!
Werde mir mal ne Anleitung zu der App besorgen!

Habe mir nun erst einmal die Caches per PDF gedruckt und diese auf den Ipod geladen! Mehr wie schief gehen kann es zum Glück ja nicht ;)

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Anfänger erbitten ein wenig Hilfe

Beitrag von rs-sepl » Fr 18. Jun 2010, 09:44

Im übrigen lassen sich die caches auf Lanzarote auch ohne Premium Membership anschauen und weiter verarbeiten.. (Bis auf Members only caches natürlich).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder