Genauigkeit der Geräte in der Landwirtschaft

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Finus
Geocacher
Beiträge: 17
Registriert: Sa 13. Aug 2005, 17:11
Wohnort: Stuttgart

Genauigkeit der Geräte in der Landwirtschaft

Beitrag von Finus » Mo 5. Sep 2005, 13:23

Hallo,

mit einem Landwirt diskutierte ich heute über GPS.
Der kannte es aus der Landwirtschaft, wo solche Einrichtungen z.B. dazu benutzt werden um in ungespurten großen Feldern parallel zu fahren.
Er sagte, dass das System dort auf 20-30 cm genau navigieren könne.
Mein Garmin geht glaube ich nur bis 8 m.

Sein Parallelführungsgerät für Traktoren heißt: AgGPS EZ-Guide plus von Trimble die Internetadresse: http://www.geo-konzept.de .
http://www.parallelfuehrung.de/
Geht das wirklich (heute schon) auf 20-30 cm genau zu navigieren (ausgenommen militärische Anwendungen)?
Zuletzt geändert von Finus am Mo 5. Sep 2005, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Finus

Bild

Werbung:
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER » Mo 5. Sep 2005, 13:28

Hi,
also ich glaube schon, dass dies möglich ist. Ich meine es handelt sich hierbei um DGPS Geräte, die zusätzlich zum GPS noch Korrektursignale von Bodensationen aus empfangen. Damit kommt man auf Genauigkeiten unter einem Meter. Sind aber bestimmt nicht billig (zumindest im vergleich zu einem Etrex).
Grüße
HeatseekerGER
Bild

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » Mo 5. Sep 2005, 13:33

Ich habe irgendwo mal gehört, dass solche Systeme auch Informationen der Lenkung, des Räderschlupfs usw. mit einbeziehen. Wenn man dann bedenkt, dass es hier ja nicht um absolute Punktlandungen geht, sondern um parallele Linien zueinander dann klingen 30 cm doch garnicht so abwegig zumal Felder ja selten von dichtem Laub abgeschattet sind und große Felder in schmalen Flusstälern auch recht selten anzutreffen sind. Also ist meist mit optimalen Bedingungen zu rechnen.

ts1
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Fr 10. Jun 2005, 16:14

Re: Genauigkeit der Geräte in der Landwirtschaft

Beitrag von ts1 » Mo 5. Sep 2005, 13:36

Finus hat geschrieben:Er sagte, dass das System dort auf 20-30 cm genau navigieren könne.
Das ist die relative Genauigkeit, eine Spur zeitnah neben der anderen.
Mein Garmin geht glaube ich nur bis 8 m.
Das ist die absolute Genauigkeit.

Die beiden kann man nicht einfach vergleichen. Und noch etwas anderes, auch nicht so einfach vergleichbares:
Bestimmt kann auch Dein GPS einen einzigen Schritt registrieren. Schau dazu mal auf die Geschwindigkeitsanzeige während (bis kurz nach) Du diesen einen Schritt machst.

Der Landwirt wird schon Recht haben, von der Flurecke ausgehend am Rand entlangfahrend, kann die nächste Spur um die vorprogrammierte Arbeitsbreite der Egge etc. eine Handspanne genau daneben gesetzt werden.

Eine Rakete so genau ins Ziel zu führen (absolute Genauigkeit bei hoher Geschwindigkeit) ist viel schwieriger.
MfG Thomas

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mo 5. Sep 2005, 14:10

Das GPS wird heutzutage auch zur Vermessung eingesetzt. Genauigkeiten von bis zu 2 cm sind dort gängig.
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrK » Mo 5. Sep 2005, 14:50

Jo, wir hatten hier vor kurzem doch auch mal den einen von "Jugend forscht",
der sagte doch auch das die mit Geräten arbeiten die 40.000 €uronen kosten und auf den Zentimeter genau sind. :shock:

Hier mein neues GPS für an den Fahrradlenker:
Bild

:mrgreen:

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Mo 5. Sep 2005, 14:57

Alex3000 hat geschrieben:Das GPS wird heutzutage auch zur Vermessung eingesetzt. Genauigkeiten von bis zu 2 cm sind dort gängig.


Das halte ich für ziemlich übertrieben, hast du dazu mal nen Link? Die Geräte z.B. für den Agrarbereich arbeiten mit Korrektursignalen, die an festen, genau vermessenen Referenzstationen aus den GPS Signalen generiert werden und per seriellem Kabel, WLAN oder ähnlichem zum mobilen GPS empfänger geschickt werden. Der korrigiert damit die empfangenen GPS Singale von den Satelliten. Je näher man an der Referenzstation ist, desto besser ist das Ergebnis. Im Hamburger Hafen wird so ein System für die Schiffe eingesetzt, da war mal die Rede von einer Genauigkeit von etwas unter einem Meter. Wer mal damit spielen will, sich aber keine DGPS Station bauen will, kann DGPS übers Internet ausprobieren:

http://www.wsrcc.com/wolfgang/gps/dgps-ip.html

Da die Station in den USA steht ist das Ergebnis eher theoretischer Natur, das Prinzip wird aber klar denke ich.

Tiger
Bild

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV » Mo 5. Sep 2005, 15:26

HerrK hat geschrieben:Hier mein neues GPS für an den Fahrradlenker:

Cool, hoffentlich hält der Eiskratzer an der Frontseite! :lol:

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 » Mo 5. Sep 2005, 15:31

-Tiger- hat geschrieben:Das halte ich für ziemlich übertrieben, hast du dazu mal nen Link?


http://www.schucky.de/punktbestimmung_m ... on_GPS.htm

Habe auch beruflich sehr viel mit Ingenieurvermessung zu tun, eine Ungenauigkeit von mehr als 2 cm ist bsp. im Straßenbau nicht mehr hinnehmbar.
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mo 5. Sep 2005, 17:17

Alex3000 hat geschrieben:http://www.schucky.de/punktbestimmung_mit_hilfe_von_GPS.htm

Krass: Im Jahr 1081 :shock: wollten die schon Satelitten hochschiessen.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder